Frauentipps

Die ursprüngliche Hunderasse Französische Bulldogge

Viele glauben, dass der Geburtsort dieser Rasse - Frankreich. Aber das ist nicht so. In England wurden kleine Haustiere gezüchtet. Sie überquerten einen Mops, einen Terrier und eine englische Bulldogge. Zunächst wurde die Rasse 1896 auf der Ausstellung gezeigt und verliebte sich sofort in Hundezüchter.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war es in England Mode, zu basteln (spinnen, stricken, spitzen). Viele Nadelfrauen wollten einen kleinen, treuen Freund bei sich haben. Das war das Haustier - die französische Bulldogge.

Mit der Entwicklung der Industrietechnik trat das Handwerk jedoch in den Hintergrund. Als Hauptbeschäftigte begannen Maschinen zu bedienen. Daher mussten viele, die ähnliche Arbeiten verdienten, auf der Suche nach angemessenen Löhnen nach Frankreich gehen, ohne zu vergessen, ihre Lieblingstiere mitzunehmen. So war die Rasse in diesem Land.

In den 1920er Jahren wurde diese Rasse nach Russland gebracht. Aber es konnten nur reiche, wohlhabende Leute werden. Im Durchschnitt kostete ein Welpe rund 700 Dollar. Für dieses Geld könnte man ein Ford-Auto kaufen.

Offiziell hat diese Rasse Amerika anerkannt. Dort sind solche Haustiere sehr beliebt, da sie aufgrund ihrer Größe perfekt in Wohnungen und kleinen Häusern zu finden sind.

Was ist die universelle französische Bulldogge? Merkmale, Vor- und Nachteile der Rasse werden nachstehend erörtert. Der Hauptvorteil des Haustieres ist sein leidenschaftlicher Charakter, die Hingabe an die Besitzer und die gute Natur.

Wie ein Hund aussehen sollte

Die Französische Bulldogge, deren Preis etwa 40 Tausend Rubel beträgt, hat bestimmte Maßstäbe in Farbe und Aussehen. Haustiere sind klein. Durchschnittliche Größe - ca. 30 cm, Gewicht - 12-14 kg. Trotz dieser Parameter sieht der Hund mächtig aus. Die Schnauze ist massiv, quadratisch und hat eine flache Stirn. Es gibt Falten, die besondere Sorgfalt erfordern.

Das Hauptaugenmerk dieser Rasse sind große, prall gefärbte Augen von dunkler Farbe. Der Blick ist verständnisvoll, aufmerksam. Die Ohren sind ziemlich groß, an den Enden abgerundet und stehen. Es ist kein Zuschneiden erforderlich.

Der Hals ist sehr kurz, muskulös. Der Rücken und die Brust sind breit. Vorderpfoten unterscheiden sich in der Länge von der Hinterpfote. Schauen Sie in verschiedene Richtungen. Der Schwanz ist klein. Steigt von Geburt an mit Knicken niemals über den Wirbelsäulenabschnitt hinaus. Die Hunde dieser Rasse sind glatthaarig und pflegeleicht. Genug, um 1 Mal im Monat ein Bad zu nehmen.

Ist Farbe wichtig?

Standardfarbe - weiß (Flecken sind erlaubt), rot, braun, gestromt, bunt. Viele sind interessiert: Gibt es eine blaue französische Bulldogge? Diese Farbe ist nicht erlaubt. Anders wird diese Färbung Maus genannt. Hunde Wissenschaftler glauben, dass dieses Farbschema ein Fehler ist und die kleinen Hunde nicht reinrassig sind.

Wir studieren ein Tier

Das Wesen des Hundes ist so verspielt und frech, dass es für diejenigen geeignet ist, die alle Farben des Lebens lieben. Gleichzeitig ist der Hund ziemlich athletisch, hat massive Muskeln, was ihm hilft, im Gefahrenfall für den Besitzer einzustehen. Diese Charaktereigenschaften müssen beim Gehen mit einem Hund auf der Straße berücksichtigt werden. Sie ist bereit, bis zum Ende zu kämpfen, auch wenn ihr Gegner ihr in allem überlegen ist.

Welpen dieser Rasse sprechen gut auf das Training an. Sie sind klug und ausdauernd. Hundeexperten stellen fest, dass das Tier seinen Besitzer sehr gut fühlt und versteht. Wenn Sie einen negativen Gast erleben, werden die gleichen Gefühle an das Haustier weitergegeben.

Französische Bulldogge: Eigenschaften, Vor- und Nachteile

Zu den positiven Momenten der Rasse zählen:

Geeignet für Inhalte in der Wohnung.

Findet leicht Kontakt mit den Kindern.

Schlichtes Essen.

Benötigt keine besondere Pflege.

Freundlich zu Außenstehenden.

Praktisch keine Rinde.

Von den Minuspunkten kann man festhalten:

Schnarchen im Schlaf.

Im Winter erfordert das Gehen auf der Straße spezielle warme Kleidung, die teuer ist.

Allergische Reaktionen auf falsches Essen sind weit verbreitet. Dies äußert sich in Form von Dermatitis, Kratzern der Haut, kleinen Wunden.

Vielleicht hat jedes zweite Exemplar ein Problem aus dem dritten Jahrhundert. Diese Krankheit ist charakteristisch für diese Rasse, erfordert einen kleinen chirurgischen Eingriff.

Dies ist die Hunderasse Französische Bulldogge. Merkmale, Vor- und Nachteile des Tieres bestimmen die Wahl.

Haustierinhalt

Wenn Sie einen Hund kaufen, sollten Sie darauf vorbereitet sein, dass er Zeit aufwenden muss. Die Pflege einer französischen Bulldogge ist ganz einfach. Das erste, was Sie beachten müssen - Maulkorb. Es hat Falten, in die Schmutz und Staub fallen. Um Wunden und Windelausschlag zu vermeiden, sollten sie täglich mit einem feuchten Wattestäbchen abgewischt werden.

Hunde dieser Rasse haben ein kurzes weiches Fell. Praktisch kein Verschütten. Es reicht aus, sie mehrmals pro Woche zu kämmen. Die Pfoten müssen nach jedem Spaziergang gewaschen und gebadet werden - einmal im Monat. Es ist wichtig, spezielle Shampoos zu verwenden, um Schuppen und allergische Reaktionen zu vermeiden.

Hinter den Ohren brauchen fast keine Pflege. Sie stehen und lüften ständig. Es reicht aus, sie einmal pro Woche mit einer feuchten Watte abzuwischen. Wenn Sie bemerken, dass Schwefel aus den Ohren freigesetzt wird, sollten Sie das Tier dem Arzt zeigen.

Zähne - die Schwachstelle dieser Hunderasse. Sie müssen einmal pro Woche gereinigt werden. Für diese Zwecke eignen sich mittelharte Pinsel und Spezialpuder, die in jeder Zoohandlung erhältlich sind. Es lohnt sich auch spezielle Kekse für Hunde zu kaufen, diese helfen die Zähne von Plaque zu reinigen.

Ein weiterer wunder Punkt sind die Augen. Sie werden häufig von Haustieren "sauer". Zusätzlich gibt es eine Krankheit (drittes Augenlid), für die diese Rasse anfällig ist. Vergessen Sie nicht, Ihre Augen täglich abzuwischen. Mache es einmal pro Woche mit einem Tee-Aufguss.

Getrennt davon möchte ich auf das Thema Nachwelt eingehen. Französische Bulldoggen sollten im Alter von 2 Jahren gestrickt werden. Wenn Sie darüber nachdenken, eine Rasse zu züchten, sollten Sie den Moment nicht verpassen.

Wie Sie sehen, bedarf die Französische Bulldogge keiner besonderen Pflege, aber Sie müssen trotzdem Zeit aufwenden.

Für wen ist ein Hund dieser Rasse geeignet?

Die französische Bulldogge, deren Preis ziemlich hoch ist, ist bei Familien mit Kindern sehr beliebt. Diese zarten, verspielten Tiere können wahre Freunde für das Baby werden. Sie sind aktiv, lieben es zu spielen. Vor allem zeigen sie keine Aggression.

Aber wie jeder Hund brauchen sie Spaziergänge an der frischen Luft. Dies sollte mindestens dreimal am Tag erfolgen. Dauer - von 1 bis 4 Stunden. In der kalten Jahreszeit reichen 15 Minuten.

Der Hund ist kurzhaarig, deshalb sollten Sie sich um die Kleidung kümmern. Es sollte eine Jacke oder ein Regenmantel sein, der nicht vom Wind verweht wird. Pflichtmütze und Schuhe. Viele Leute denken, dass dies eine Modeerscheinung ist. Dies ist aber absolut nicht der Fall. Ein Tier kann sich leicht erkälten. Diese Rasse ist nicht sehr gut Wärmeübertragung. Und die Fettschicht fehlt praktisch.

Essen gucken

Da die Hunde dieser Rasse häufig allergisch reagieren, sollte das Futter für die französischen Bulldoggen nur Premium sein. Es ist voll ausbalanciert, reich an Mineralien und einem Vitaminkomplex.

Wenn Sie den Hund mit Naturfutter füttern möchten, sollten Sie Folgendes von der Ernährung ausschließen:

Fetthaltiges Fleisch.

Backwaren und Pasta.

Flussfisch. Es verursacht oft Allergien.

Das Durchschnittsgewicht der Französischen Bulldogge beträgt 14 kg. Das Tier muss nicht überfüttert werden, damit es keine gesundheitlichen Probleme hat.

Besitzer Bewertungen

In der Kommunikation mit Hobbyhundezüchtern können wir den Schluss ziehen, dass diese Rasse ideal für Familien mit Kindern ist. Eine französische Bulldogge im Monat erinnert an ein kleines, verspieltes Kind, für das besondere Fürsorge nötig ist, das Pflege und Zuneigung braucht. Aber im Laufe der Zeit wird das Haustier zu einem wahren Beschützer der Familie, der jederzeit bereit ist, Hilfe zu leisten.

Sie können einen solchen Hund in Ihrer Wohnung behalten. Es gibt keinen unangenehmen Geruch, Häutung, Wollfetzen auf dem Boden. Darüber hinaus ist das Haustier gutmütig, verbindet sich gerne mit Spielen, ist aktiv.

Von den negativen Aspekten können Probleme mit der Ernährung festgestellt werden. Premium Essen ist ziemlich teuer. Billiger wird nicht funktionieren, da es zu einer allergischen Reaktion kommt.

Diese Hunderasse - für aktive, fröhliche und fröhliche Menschen. Haustier verratene Besitzer. Benötigt keine besondere Pflege. Alles, was er braucht, ist Fürsorge und Zuneigung.

Rassestandards

Diese Eigenschaften sind wichtig, um nicht nur diejenigen zu berücksichtigen, die ein Haustier für die Teilnahme an Ausstellungen auswählen, sondern lediglich als Haustier.

  1. Kurzer Schwanz Es hört nicht auf, aber wenn der Hund wirklich Stammbaum ist, wird der Schwanz nicht lang sein. Es kann leicht gebogen sein, aber nicht über der hinteren Linie.
  2. Farbe Ingwer, gestromt und schwarz mit weißen Flecken sind Standard für die Rasse der Französischen Bulldogge. Es gibt jedoch seltenere Optionen - Grau und Blau. Sie müssen nur vermieden werden. Solche Hunde leiden häufig an genetisch bedingten Krankheiten und können im ersten Lebensjahr sterben.
  3. Kopf Es mag im Vergleich zum Körper ein wenig hypertrophisch erscheinen, aber es sollte so sein. Die Augen sind weit auseinander und die Nasenlöcher sind weit.

Schlauer Tyrann

Viele Menschen glauben fälschlicherweise, dass der Charakter des französischen Hundes und seine englische Verwandtschaft gleich sind, und sie erwerben mutig einen Welpen. Aber was ist die Enttäuschung, wenn ein kleiner und flinker "Franzose" anfängt, alles auf den Kopf zu stellen?

Englische Bulldoggen sind ruhig und melancholisch, die Franzosen dagegen verspielt und frech. Sie werden oft "Clowns" genannt.

Sie sind überhaupt nicht aggressiv, daher werden sie leicht und schnell zu besten Freunden und Kindermädchen für Kinder. Haustiere drücken allen Gästen und Haushaltsmitgliedern ihr liebevolles Wesen aus. In Verbindung mit einer solchen Zuneigung zu Menschen ertragen die kleinen Hunde kaum Trennung und Einsamkeit.

Was die Freundschaft mit anderen Tieren angeht, wird es auch hier keine Probleme geben. Die Neugier und der Mut dieser Kleinen ermöglichen es ihnen, auch ihre großen Verwandten leise kennenzulernen und mit kleinen Haustieren zusammen zu spielen.

Erziehung

Kleine Fidgets sind trotz ihrer Sturheit immer noch perfekt trainierbar. Sie können diese Aktivität auch Kindern im Alter von 7-9 Jahren anvertrauen.

Versuchen Sie zunächst, Ihre bevorzugten einfachen Befehle zu trainieren: "foo", "aport", "sit", "lie". Und dann zu schwierigeren Aktivitäten übergehen. Eine ausgezeichnete Option ist ein Hindernisparcours. Dank dieser Beschäftigung lernt die Bulldogge Aufmerksamkeit, Gehorsam und genaue Ausführung von Befehlen.

Seien Sie konsequent und beharrlich im Erziehungsprozess, damit das Haustier die Hierarchie der Beziehungen klar versteht.

Haustierpflege

Bulldoggen lieben es zu laufen. Wir raten den Kindern jedoch nicht, diesem Prozess zu vertrauen. Trotz der geringen Größe und des geringen Gewichts hat der Hund viel Kraft, so dass das Kind ihn einfach nicht an der Leine halten kann. Übung ist erforderlich, aber in Maßen.

Achten Sie besonders auf die Nase und die Augen Ihres Haustieres. Während des Gehens ist es besser, den Hund nicht durch die Büsche laufen zu lassen, um Verletzungen der hervortretenden Augen zu vermeiden. Und wegen der kurzen Nase haben Hunde oft Probleme mit der freien Atmung. Besonders häufig tritt dies bei hohen Lufttemperaturen auf, weshalb bei heißem Wetter auf Spaziergänge verzichtet werden sollte.

Vergessen Sie im Winter nicht, sich um warme Kleidung für die Bulldogge zu kümmern, kurze Haare wärmen das Baby nicht und es kann sich erkälten.

Pflege für Wolle erfordert nur minimalen Aufwand. Es ist ausreichend, den Hund einmal pro Woche mit einer speziellen Bürste zu bürsten, die abgestorbene Haare entfernt.

Obwohl das Baden ein angenehmer Vorgang ist, lohnt es sich nicht, ihn mehrmals im Monat durchzuführen. Häufige Wasserbehandlungen können zu Problemen mit trockener Haut, Juckreiz und Schuppen führen. Bitte beachten Sie, dass die Französische Bulldogge nicht ins offene Wasser gelassen werden darf. Sie können nicht schwimmen, weil ein großer und schwerer Kopf sofort nach unten zieht.

Benötigen Sie auch Aufmerksamkeit Ohren. Sie müssen regelmäßig gereinigt werden und sorgen dafür, dass es nicht zu Schwellungen, Rötungen oder Ausfluss kommt. Wenn diese Symptome auftreten, sollte der Hund sofort dem Tierarzt gezeigt werden.

Ein weiterer wichtiger Teil der Pflege ist die Schnauze. Genauer gesagt, eine Falte drauf. In der Aussparung sammeln sich ständig Schmutz und Feuchtigkeit. Vergewissern Sie sich, dass die Aussparung sauber und trocken ist.

Die ersten 2 Monate eines Welpen mit französischer Bulldogge sollten 6-mal täglich gefüttert werden. Trotz des Bedarfs an Milchprodukten in der Ernährung darf in Milch gekochter Brei nicht mehr als zweimal täglich gegeben werden.

Von 3 auf 12 Monate sollte die Anzahl der Mahlzeiten schrittweise reduziert werden, und nach einem Jahr sollte es zwei Mal sein.

Bringen Sie Ihrem Haustier bei, dass Sie nur aus einer Schüssel essen können, und vermeiden Sie es, Lebensmittel auf den Boden zu werfen. So wird das Baby den Essbaren auf der Straße nicht abholen.

Es ist vorzuziehen, wenn die Diät hauptsächlich aus Rohkost besteht, da sie mehr Nährstoffe enthält. 2/3 der Speisekarte sollten tierische Proteine ​​und 1/3 Produkte pflanzlichen Ursprungs sein.

Im Alter von 3-7 Monaten kommt es zu einem Zahnwechsel. Zu diesem Zeitpunkt sind nur weiche Knochen erlaubt. Groß und fest kann den Biss beeinträchtigen.

Was ist ein erwachsener Hund zu füttern? Aus Fleisch wird vorzugsweise mageres Rindfleisch, aus Innereien, Herz und Lunge ausgewählt.

Fisch kann nur Meer gegeben werden.

Suppe sollte nicht zu reich sein, es kann zu Diathese führen.

Wenn Sie sich entscheiden, natürliche Lebensmittel durch Lebensmittel zu ersetzen, sollten Sie sich zuerst an einen Tierarzt wenden, der Ihnen bei der Auswahl der richtigen Lebensmittelart und -menge hilft.

Und schließlich eine der aufregendsten Fragen für diejenigen, die sich für eine französische Bulldogge entschieden haben - wie viel kosten Welpen? Für ein Haustier muss man zwischen 120 und 350 US-Dollar bezahlen, aber Hunde höherer Klassen können zwischen 400 und 1500 US-Dollar kosten.

Die Französische Bulldogge ist eine ideale Stadthunderasse. Sie gehören zu den drei beliebtesten der Welt und sind ein hervorragender Begleiter für jedes Familienmitglied.

Französische Bulldogge: Rassenbeschreibung

Die französische Bulldogge ist schwer mit den britischen und amerikanischen Verwandten zu verwechseln. Das Auftreten eines Franzosen ist auf den ersten Blick erkennbar. Dieser süße Hund mit großen Ohren, beleidigtem Gesicht und traurigen Augen versinkt sofort in der Seele.

Der Franzose wird klein, "zimmergroß", bezieht sich auf die dekorativen Rassen. Der Kopf ist groß mit einem scharfen Übergang von der Stirn zur Nase. Die Pfoten sind kurz, der Körper ist stark und gerundet. Das Blut von Kampfhunden spendet eine breite Brust. Die Farben der Französischen Bulldogge reichen von milchig bis kaffee. Flecken, Flecken, Gesichtsmasken, Streifen sind erlaubt. Große helle oder dunkle Flecken treten normalerweise an Kopf, Brust, Bauch, Rücken und Seiten auf. Eine kurze Beschreibung des Rassestandards ist unten angegeben.

  • Gewicht Männer - 9-14 kg, Frauen - 8-13 kg.
  • Wachstum am Widerrist. Männer - 27-35 cm, Frauen - 24-32 cm.
  • Farbe Tigeruniform rote Flecken auf schwarzem Grund oder umgekehrt, Flecken auf weißem Grund (Trikolore sind nicht erlaubt). Kitz - alle Farbtöne von Rot bis Milchkaffee ohne Flecken auf dem Kopf (weiße Streifen sind zulässig).
  • Lebensdauer. Von zehn bis zwölf Jahren.
  • Zeichen. Ruhig, verspielt, schlagfertig. Das Tier zeichnet sich durch Liebe, Geselligkeit, Mut und Wachsamkeit aus.
  • Intellekt Leicht zu trainieren, kann hartnäckig sein, hat ein gutes Gedächtnis.
  • Sicherheits- und Überwachungspotential. Als Wachhund und Leibwächter schlecht geeignet. Aber zeigt Aggression, schützt den Besitzer, wenn er sich in Gefahr fühlt. Kann mit einem Hund oder anderen Tieren kämpfen, die größer sind als sie.

Haustier Charakter

Die Natur der "eared mouse" vereint die umstrittensten Merkmale. Ein ruhiger, ausgeglichener Hund, der einen süßen Schlaf auf einem Kissen liebt, kann sich gerne am Tummeln und Spielen mit dem Besitzer erfreuen. Sanfte Liebe zu Kindern und eine liebevolle Haltung gegenüber dem Haushalt und ihren Freunden gehen einher mit furchtlosem Schutz und Vorsicht gegenüber „verdächtigen“ Personen. Ein seriöser Blick täuscht: Eine kleine Bulldogge ist gerne frech und hat Spaß. Die Besitzer bemerken, dass der Charakter dieser Rasse "golden" ist.

Jedes Temperament hat Vor- und Nachteile, und der „ideale“ Franzose ist keine Ausnahme. Darüber hinaus sollten zukünftige Besitzer die Schwierigkeiten bei der Aufrechterhaltung der Rasse berücksichtigen. Die Tabelle zeigt die positiven und negativen Seiten des Hundes.

Tabelle - Die Stärken und Schwächen der Französischen Bulldogge

Sorten

Obwohl die Größe einer erwachsenen französischen Bulldogge klein oder sogar klein ist, gibt es eine kleinere Version der Rasse. Die Art erhielt das Präfix "mini". Ein Mini-Franzose wird bis zu 28 cm groß und wiegt 8 kg. Ansonsten ist es egal, süße und verspielte Kinder.

Die Art trat aufgrund des Zwerggens auf, das im Wurf von normalen französischen Bulldoggen vorkommen kann. Trotz dieses „Defekts“ sind Babys als Indoor-Hunde beliebt.

Leider geben viele skrupellose Züchter angesichts der Aufregung um die Zwerge Welpen von außen für den Mini-Franzosen aus (im besten Fall Mischlinge). In jungen Jahren sind Mini-Bulldoggen Mops sehr ähnlich. Daher wird empfohlen, einen älteren Welpen zu wählen. Der sechs Monate alte Hund hat bereits das traditionelle Aussehen einer französischen Bulldogge.

Was zu füttern

Bulldogge braucht eine ausgewogene Ernährung. При выборе подходящего меню следует помнить, что француз — аллергик, поэтому не все продукты можно давать собаке.Bei der Entscheidung, wie und was eine französische Bulldogge gefüttert werden soll, müssen Sie fünf Regeln beachten.

  1. Art des Essens. Wenn Sie einen Welpen mit ins Haus nehmen, sollten Sie sich im Voraus für Trockenfutter oder Naturfutter entscheiden. Mischen Sie zwei Arten von Diät kann nicht sein. "Trocknen" wird unter Berücksichtigung der Rasse ausgewählt, es muss sich zwangsläufig um eine "Premium" -Klasse handeln. Das natürliche Menü besteht aus fettarmem frischem oder gekochtem Fleisch (halbe Diät), Buchweizen, Reis, Seefisch, gekochtem Eigelb, Kohl, Kürbis, Karotten, Früchten (außer Zitrusfrüchten und Trauben). Es ist erlaubt, Innereien zu geben, jedoch nur in gekochter Form. Stellen Sie sicher, dass Sie eine Schüssel mit sauberem Wasser stellen.
  2. Der Ausschluss von Allergenen. Viele Produkte enthalten aggressive Substanzen, die gesundheitsschädlich sind. Wenn ein Haustier ein Fell hat, ein Ausschlag auftritt, die Haut abgeplatzt ist, ist dies ein Signal, um die Ernährung zu überprüfen. Es ist notwendig, salzige, süße, würzige Lebensmittel auszuschließen.
  3. Abnehmen. Bulldogge ist anfällig für übermäßiges Essen, daher müssen die Besitzer das optimale Gewicht des Haustieres und die Größe der Portionen überwachen. Der Hund sollte nicht bei jeder Mahlzeit „aus dem Bauch“ gefüttert werden, sondern den leeren Teller nicht lecken.
  4. Power-Modus. Die Mahlzeit sollte zur gleichen Zeit stattfinden. Je nach Alter wird der Hund mehrmals täglich gefüttert. Welpen bis zu zwei Monaten fressen vier- bis sechsmal am Tag. Jugendliche werden dreimal am Tag gefüttert. Ab einem Alter von zehn Monaten frisst der Hund morgens und abends zweimal.
  5. Disziplin. Bulldoggen sind bekannt für ihr Betteln. Sie sind große Essensliebhaber, deshalb werden sie die Gelegenheit nicht verpassen, ein leckeres Stück vom Tisch des Meisters zu holen. Sich mitleidigen Ansichten hinzugeben, sollte nicht in erster Linie der Gesundheit und Disziplin des Hundes dienen. Im Haus muss ein striktes Verbot für das Füttern des Haustiers vom Tisch eingeführt werden.

Wie viel zu laufen

Franz Bulldog braucht keine langen Spaziergänge mit intensiver körperlicher Anstrengung. Rasse bezieht sich genau auf Straßenunterhaltung, bleibt bei Bedarf leise zu Füßen des Besitzers zu Hause. Allerdings sollte auch ein faules Haustier zwei- oder dreimal täglich für einen kurzen Spaziergang herausgenommen werden.

Aufgrund der Art der Struktur und des Verhaltens sollten Empfehlungen befolgt werden, wenn der Hund für einen Spaziergang gezüchtet wird.

  • Dauer Bulldoggen haben trotz der Gemeinsamkeiten der Rasse einen individuellen Charakter. Einige Haustiere rennen gerne und kommunizieren mit anderen Menschen, andere schlafen lieber zu Hause. Die Dauer des Spaziergangs hängt vom Temperament des Hundes ab. Erzwinge nicht, dass das Haustier rennt und spielt, wenn es nicht will.
  • "Glade" zum Laufen. Der Franzose ähnelt einer Wurst auf Beinen. Daher ist es für Spaziergänge besser, eine relativ weiche und unebene Oberfläche zu wählen, die zur Aufrechterhaltung des Muskeltonus beiträgt. Ein Spaziergang auf Kies, Gras oder Erde ist sinnvoller als ein Spaziergang auf Asphalt. Sie sollten auch Stufen und Sprossen vermeiden, die die Wirbelsäule belasten. Dies ist besonders wichtig für Welpen, die gerade ein Skelett gebildet haben.
  • Kleidung Die Bulldogge hat fast keine Wolle, daher ist das Haustier anfällig für Sonnenlicht und Frost. In der Hitze wird nicht empfohlen, den Hund für lange Spaziergänge mitzunehmen. Im Winter sollten Sie ein Haustier in warmen Overalls tragen.
  • Mitteilungen Um reibungslos und konfliktfrei zu gehen, ist es notwendig, den Hund mit der städtischen Umgebung, den Haustieren und den Kindern der Nachbarn vertraut zu machen. Französische Bulldoggen zeigen selten ohne Grund Aggression, aber jeder Versuch, sich auf einen Kampf einzulassen, sollte gestoppt werden.
  • Mäßige Belastung. Der "Bach" hat eine kurze, verletzliche Nase und Atemnot. Aufgrund der Natur des Nasopharynx ist der Hund anfällig für Erkältungen, Atemnot und Schnarchen. Daher ist es nicht erforderlich, Ihr Haustier zu überlasten, um stundenlang Spiele im Freien zu spielen, insbesondere in der Sonne.

Wie man sich interessiert

Pflege sollte von einem jungen Alter unterrichtet werden. Je früher sich ein Welpe an die regelmäßige Reinigung gewöhnt, desto ruhiger wird es sein, die Prozeduren in Zukunft zu behandeln. Der Hund selbst wartet auf die Pflege und ruft sogar den Besitzer an, wenn Sie gleichzeitig Hygienemaßnahmen durchführen. Die Tabelle zeigt die allgemeinen Regeln für die Pflege von Haustieren.

Beschreibung der Rasse der französischen Bulldogge

Die französischen Bulldoggen besitzen klassische Merkmale molossianischer Rassen, die sich nur in bescheidenen Dimensionen unterscheiden. Trotz seiner Größe sind dies kraftvolle Hunde mit einem kompakten, quadratischen Körper. Wachstum Männchen variieren von 27 bis 35 cm, gewicht - 9-14 kg, bei Frauen die folgenden Parameter - Wachstum von 24 bis 32 cm, Gewicht - 8-13 kg. Hunde sind aktiv, sie haben Intelligenz entwickelt. Und ein weiteres Merkmal - ausdrucksstarke, intelligente Augen.

Der Standard beschreibt die Rasse wie folgt:

  • Wie alle Molosser sind die "Franzosen" groß, wahrscheinlich sogar massiv. Kopf mit Falten und Fältchen, die symmetrisch angeordnet sind. Zwischen den Augenbrauenbögen befindet sich eine ausgeprägte Rille. Hinterkopf ist vorhanden, aber es ist mild. Der Übergang vom Frontalbereich zum Gesicht ist jedoch deutlich zu erkennen.
  • Bei der französischen Bulldogge sind die verkürzten Ober- und Nasenknochen sowie der Lappen und der Nasenrücken leicht nach hinten geneigt. Fang endet mit einem stupsnasigen, schwarzen, breiten Lappen. Es ist erwähnenswert, dass eine verkürzte Schnauze bestimmte Atemprobleme verursachen kann.
  • Lippen fleischig, leicht hängend, schwarz lackiert. In der Mitte schließen und das Gebiss abdecken. Die Kiefer sind ziemlich kräftig, die Unterkiefer leicht nach vorne.
  • Augen groß, rund, mit einem dunklen Strich und Iris, der Ausdruck ist lebendig.
  • Klein dünn Ohren - an der Basis erweitert, abgerundete Spitzen. Befinden sich hoch, aber in ausreichendem Abstand voneinander.
  • Der Hals ist etwas kurz, muskulös mit einer leichten Biegung, die Federung fehlt.
  • Torso gekennzeichnet durch einen allmählichen, aber nicht zu ausgeprägten Anstieg vom Widerrist zum Lendengürtel. Alle Vertreter dieser Rasse haben diese Funktion.
  • Der Rücken ist kräftig, mit gut entwickelten Muskeln, die sich in eine kurze, konvexe Lende und eine gut geneigte Kruppe verwandeln.
  • Die Brust hat eine zylindrische Form und wirkt aufgrund der gebogenen Rippen tonnenförmig mit einer guten Tiefe.
  • Der Bauch ist straff, ohne scharfe Linien. Schwanz kurz aber erfolgreich den Anus bedeckend. Gerade, schlitzarme und sich verjüngende Spitze.
  • Vorne Gliedmaßen dargestellt durch kurze Unterarme und Fesseln, senkrecht gestellt. Die Pfoten ähneln dem Aussehen der Katze, da sie klein und abgerundet sind und fest geschlossene schwarze Klauen aufweisen. Hinten - kraftvoller, lang und muskulöser als vorne. Wird vertikal geliefert, da ein Aufzug vorhanden ist. Der Hund bewegt sich frei, kraftvoll, gemessen.

Wolle und Farben

Das Fell der Französischen Bulldogge ist kurz, glatt, hauteng, hat Glanz und keine Unterwolle. Es gibt Hunde in folgenden Farben:

  1. Von hellem Kitz zu einem rötlichen Farbton - mit oder ohne Tiger, mit oder ohne weiße Flecken:
  • Tiger Ton - Wolle kann jede Farbe von hellem Kitz bis Rot mit ausgeprägten dunklen Tigern haben, es kann eine Maske auf dem Gesicht sein,
  • einfarbig - von hellbraun bis rot, die Maske mag fehlen, bezieht sich aber mehr auf die Vorteile, insbesondere schwarz,
  1. Farbe mit weißen Flecken:
  • Tigerhaar mit weißen Flecken, ideal, wenn sie sich am ganzen Körper befinden,
  • helles Reh oder Ingwer mit einigen weißen Flecken.

Es werden vollständig weiße Individuen gefunden, und der Standard ist zulässig, wenn sie ein schwarzes Augenlid und eine schwarze Nase haben. Sie werden jedoch nicht zur Zucht verwendet, da ein hohes Risiko besteht, dass Nachkommen an Taubheit leiden.

Die Natur und das Verhalten

Einige Merkmale der "Franzosen", die von ihren englischen Vorfahren geerbt wurden, sind jedoch mobiler, offener und gutmütiger. Sie sind sehr schlau, aber die Besitzer müssen berücksichtigen - französische Bulldoggen sind schwer zu trainieren. Nein, sie sind ziemlich schlau und verstehen sofort den Wunsch des Besitzers, wollen aber eigentlich keine Befehle ausführen. Die Aufgabe von mittlerem Schwierigkeitsgrad wird vom Hund wiederholt, aber dies erfordert 30-40 Mal, um seinen Anforderungsbefehl zu wiederholen.

Der Verstand dieser Hunde hat die Richtung, keine Dienstbefehle auszuführen, sondern eine hohe Sozialisation. Diese Haustiere können Beziehungen zu ihren Familien aufbauen und auf subtile Weise Emotionen und Stimmungen einfangen. Die Französische Bulldogge ist ein vielseitiger Hund, der sowohl für eine große Familie als auch für Alleinstehende geeignet ist, einschließlich älterer und körperbehinderter Menschen.

Der Franzose ist ein echter Verteidiger, er fühlt sich, wenn eine Person in echter Gefahr ist. Und dies trotz der offensichtlichen Dekorativität und bescheidenen Größe. Dies ist auf ihre ursprüngliche Funktion als Kämpfer für große und böse Nagetiere zurückzuführen - Ratten. Haustiere dieser Rasse sind recht friedlich, sie zeichnen sich durch ihre Hingabe und Zärtlichkeit gegenüber ihrer Familie aus. Sie sind nicht verwirrt von der Ansammlung von Menschen, und im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen beeindruckt sie sogar.

Geistig sind sie sehr stabil, unempfindlich gegen Panik und haben vor nichts Angst. Einige Bulldoggen sind ziemlich launisch, können beleidigt sein, erinnern sich aber nicht an das Böse und "tauen" fast sofort auf. Diese Hunde sind ausgezeichnete Begleiter und benötigen regelmäßige Kommunikation mit Menschen. Sie sind sehr verspielt, aber in Ruhe zu sein, ist ihnen nicht fremd. Aber lange Einsamkeit wird nicht gut toleriert. Besitzer sollten berücksichtigen, dass ein solches Haustier ständig Aufmerksamkeit verlangt, aber wenn der Besitzer zu einem bestimmten Zeitpunkt keinen Hund engagieren kann, wird er sich nicht darum kümmern.

Hunde lieben es zu reisen. Wenn sich also eine Gelegenheit bietet, lassen Sie kein Haustier zurück, aber es ist besser, ihn als Mitreisenden mitzunehmen. Er nimmt sich nicht die Mühe und toleriert eine Fahrt zu jedem Transportmittel. Die Französische Bulldogge mag keine eigene Art und ist Katzen gegenüber äußerst negativ eingestellt. Dies ist nicht überraschend, da er selbst Zuneigung und Aufmerksamkeit liebt und es für den Hund schwierig ist, sich mit der Konkurrenz abzufinden. Daher ist es wünschenswert, dass er die einzigen Haustiere im Haus war. Die einzige Ausnahme ist, wenn Haustiere zusammenwachsen. Ein solcher Hund ist der beste Begleiter für Spiele, deshalb lieben die Franzosen Kinder und tummeln sich gerne mit ihnen.

Wie viel kostet ein Welpe

Aufgrund der Tatsache, dass diese Rasse sehr beliebt ist, treten keine Probleme bei der Anschaffung eines Haustieres auf. Es gibt viele Optionen in jeder Preisklasse:

  • Ein Welpe ohne Papiere und infolgedessen ohne Garantie für die reine Rasse und Gesundheit kann 2500-3500 Rubel kosten. Es ist zu bedenken, dass ein solcher Hund nur als Haustier geeignet ist.
  • Ein Welpe aus einem Kindergarten ohne Stammbaum, aber mit der Möglichkeit des Empfangs und einer Garantie für die Einhaltung der Gesundheitsbestimmungen, kann für 10.000–20000 Rubel gekauft werden.
  • Die Kosten für "Französisch" mit Dokumenten variieren von 20.000 bis 80.000 Rubel. Es hängt von vielen Faktoren ab, wie der Titularität der Produzenten, der Einhaltung des Standards durch die Welpen und so weiter.

Die Französische Bulldogge ist ein nicht kühner, fröhlicher und ergebener Hund. Dies ist ein großartiger Reisebegleiter, ein Freund, der sich auf die Rückkehr seines Herrn freut. Und was braucht er dafür? Aufmerksamkeit, Liebe, Zuneigung, freundliche Haltung und Qualitätspflege. Dies ist der Schlüssel zu einer guten Beziehung zwischen dem Besitzer und seinem vierbeinigen Haustier.

Beschreibung und Aussehen

Trotz der relativ bescheidenen Größe haben alle modernen französischen Bulldoggen sehr charakteristische, klassische Merkmale, die jeder Molosser-Rasse eigen sind. Kompakte gefaltete Kurzhaar-Hunde haben ein originelles Aussehen und ein sehr mutiges Temperament.. Die durchschnittliche Widerristhöhe eines erwachsenen Hundes liegt zwischen 25 und 35 cm, das Gewicht einer Hündin liegt zwischen 8 und 9 kg und das eines männlichen Hundes zwischen 10 und 15 kg.

Rasse Farbe

Die Rasse ist behaart, mit kurzen, dicken, dichten, glänzenden und glatten Haaren, ohne das Vorhandensein von Unterwolle. Farbe uniform:

  • rötlich mit Tiger oder Brindle,
  • rötlich ohne Tiger oder Fauv,
  • mit begrenzten weißen Flecken,
  • gestromte Farbe
  • Rehbraune Farbe mit mittlerem Fleck oder Caile,
  • Schwarzweiss-Farbe.

Rassestandards erlauben jeden Farbton von Rehkitz und Hunde, die eine vollständig weiße Farbe haben, werden als gefleckt eingestuft. Die Hauptfarben sind Weiß, Weiß mit Flecken, Weiß-Gestromt, Gestromt, Weiß-Kitz und Kitz sowie Schwarz-Gestromt.

Zu den Farben der Verbotenen Rassenstandards gehören:

  • maus oder graublau,
  • bläulich-gestromt,
  • schokolade
  • tigerartig
  • dreifarbig
  • Rehbraune Farbe mit bläulicher Maske.

Derzeit ist eine ausgeprägte Rasse Ehe ein Hund mit Isabella und "merle" Farben.

Das ist interessant! Es sollte beachtet werden, dass in Amerika heutzutage viele Innovationen erlaubt sind, so dass Hunde mit nicht standardmäßigen Farben ziemlich erfolgreich auf Ausstellungsshows auftreten.

Französische Bulldogge

Alle französischen Bulldoggen haben eine erstaunliche Eigenschaft, um sich ganz einfach und schnell an die vorgeschlagenen Lebensbedingungen anzupassen. Diese Rasse ist äußerst kontaktfreudig und wird von der Gastgesellschaft und der Familie sehr geliebt.

Es gibt keine Probleme und in Abwesenheit von Menschen zu Hause - das Haustier wird nicht depressiv, aber ertragen Einsamkeit. Die französischen Bulldoggen eignen sich unter anderem hervorragend für Kinder, sind unauffällig und wenig aktiv und eignen sich daher sowohl für junge Familien als auch für ältere Menschen.

Intelligenz Hunde

Die intellektuellen Fähigkeiten der französischen Bulldoggen sind sehr gut entwickelt, aber diese Rasse ist nicht sehr einfach zu erziehen und zu trainieren.. Das Haustier versteht alle Teams perfekt, "brennt" aber nicht immer mit dem Wunsch, sie auszuführen. Teams der Kategorie der mittleren Komplexität "Französisch" erinnern sich erst nach dreißig oder vierzig Wiederholungen.

Das ist interessant! Die Französische Bulldogge ist ein sehr subtiler „Psychologe“, der ziemlich einfach und mit Menschen vertraut ist und sich an der Umwelt orientiert. Ein solches Haustier fühlt nicht nur die Stimmung seines Besitzers, sondern auch die Absichten der Gäste.

Die geistigen Fähigkeiten der französischen Bulldogge sind in erster Linie auf eine stärkere Sozialisierung und nicht auf die Wahrnehmung komplexer offizieller Aufgaben ausgerichtet. Solch ein Haustier kann ziemlich leicht eine vollständige Kommunikation mit seinem Besitzer aufbauen, was auf die gute Organisation und Überempfindlichkeit zurückzuführen ist.

Lebensdauer

Nach den neuesten Statistiken liegt die maximale Lebensdauer einer französischen Bulldogge zwischen 8 und 12 Jahren. Ein sehr geringer Prozentsatz von Haustieren dieser Rasse wird mit dreizehn Jahren langlebig und überschreitet die Grenze.

Wissenschaftlern des Forschungszentrums Royán Cann ist es gelungen, über viele Jahre hinweg eine sehr interessante Tatsache festzustellen: Ein kastriertes oder sterilisiertes Haustier, einschließlich einer französischen Bulldogge, kann länger leben als für die Zucht geeignete Hunde.

Zufriedene französische Bulldogge zu Hause

Die Lebensdauer eines Haustieres hängt direkt von der Einhaltung der Wartungsvorschriften ab, einschließlich des Gehens, der Hygienemaßnahmen und der ausgewogenen Fütterung der französischen Bulldogge ab den ersten Lebenstagen.

Das ist interessant! Zu den bekanntesten Besitzern von Hunden, der Rasse der französischen Bulldogge, zählen der englische König Edward VII., Die Tochter des russischen Kaisers Nikolaus II., Leonardo Di-Caprio, Sergey Zhigunov, Fyodor Shalyapin und sogar Vladimir Mayakovsky.

Hundespaziergang

Für Spaziergänge mit einem solchen Haustier auf der Straße ist es sehr wichtig, im Voraus die erforderliche Laufausrüstung zu erwerben, die durch ein Halsband mit einer Leine oder einem Gurtzeug geeigneter Größe bereitgestellt wird. Dieses Laufzubehör Welpe Französische Bulldogge sollte nach und nach gewöhnt werden.

Trotz der Tatsache, dass die Rasse nicht zu häufig und über einen längeren Zeitraum laufen muss, kann sich die Anwesenheit von frischer Luft und ausreichender körperlicher Aktivität sehr positiv auf die allgemeine Entwicklung und den Gesundheitszustand des Haustieres auswirken.

Die Gesamtdauer des täglichen Spaziergangs hängt direkt vom Alter des Tieres ab. Die ersten Spaziergänge an der frischen Luft sollten jedoch relativ kurz sein und mit der Zeit allmählich zunehmen. Ein ausgewachsenes Haustier kann länger als eine Stunde laufen, die Gehzeit muss jedoch abhängig von den Wetterbedingungen variieren..

In heißen oder frostigen Jahreszeiten sowie bei Regen oder Schneefall sollte das Gehen der Tiere sanft und so kurz wie möglich sein, um zu verhindern, dass das Haustier überkühlt oder einen Hitzschlag erleidet.

Pflege und Hygiene

Französische Bulldoggen haben von Natur aus ein ziemlich kurzes Fell, daher erfordert dieses Haustier keine erhöhte Aufmerksamkeit für die Pflege der Haare. Es ist notwendig, eine Bulldogge einmal pro Woche zu kämmen, aber im Stadium der saisonalen Häutung sollte die Anzahl solcher Verfahren auf drei- oder viermal pro Woche erhöht werden. Verwenden Sie dazu am besten eine weiche Bürste oder einen speziellen Handschuh mit Borsten.

Es ist notwendig, den Hund einmal im Vierteljahr mit einem speziellen Shampoo zu baden, aber nach dem Gehen werden die Pfoten jeden Tag mit sauberem Wasser gewaschen. Ein gutes Ergebnis ergibt auch die Verwendung eines modernen Trockenshampoos einmal im Monat.

Es ist wichtig! Die Hautfalten im Gesicht erfordern besondere Aufmerksamkeit. Sie sollten regelmäßig mit einem sauberen und feuchten, weichen Tuch gereinigt und dann vorsichtig mit Babycreme oder einem speziellen hypoallergenen Gel geschmiert werden.

Wöchentlich erforderlich, um die Mundhöhle des Haustieres zu untersuchen, wodurch die Bildung von Zahnstein oder die Entwicklung schwerer Entzündungsprozesse verhindert wird. Большие и достаточно открытые уши также нуждаются в правильном и регулярном уходе, который включает в себя чистку ушных раковин и их проверку после прогулки на наличие эктопаразитов.Die Augen sollten regelmäßig mit speziellen Lösungen gereinigt werden, die auf ein Wattepad oder ein Stück saubere Gaze aufgetragen werden.

Französische Bulldogge Fütterung

Für die Fütterung der Französischen Bulldogge kann eine natürliche Ration oder ein Fertigfutter gewählt werden.. Der Besitzer ist noch im Stadium des Erwerbs eines Welpen dieser Rasse, sollte vom Züchter erfahren, welche Art der Fütterung das Haustier ist. Die Übersetzung von einer Fütterungsart zu einer anderen sollte reibungslos und schrittweise erfolgen.

Super Premium Premium Trockenfutter zeichnen sich durch das richtige Gleichgewicht von Vitamin-Mineral-Komplexen sowie Aminosäuren und verschiedenen biologisch aktiven Bestandteilen aus. Diese Ernährungsoption kommt der natürlichen Art der Fütterung so nahe wie möglich und zeichnet sich durch ein optimales Gleichgewicht von Kohlenhydraten, Lipiden und Proteinen aus, wodurch die Verdaulichkeit für ein Haustier erheblich gesteigert wird.

Natürliche Ernährung erfordert die richtige Vorbereitung der Ernährung. Die Tagesration sollte Fleischprodukte, Innereien, Seefisch ohne Knochen sowie Reis- oder Buchweizenbrei, Milchprodukte, Wachteleier, Gemüse und Obst enthalten. Achten Sie darauf, dem zubereiteten Essen ein paar Tropfen Sonnenblume, Flachs oder Olivenöl hinzuzufügen.

Krankheiten und Rassendefekte

Praktisch alle Krankheiten, zu denen die französischen Bulldoggen neigen, hängen bis zu einem gewissen Grad mit dem Stammbaum und den physiologischen Merkmalen zusammen, einschließlich der kurzen Schnauze, der Form des Schädels, der hervortretenden Augen und des gefalteten Pelzes. Die häufigsten Augenkrankheiten sind Bindehautentzündung, Keratitis, Hornhauterosion und Augenlidverdrehung.. Auch die Hauptkrankheiten der Französischen Bulldogge werden vorgestellt:

  • Dermatitis
  • Hypotrichose
  • interdigitale dermatitis,
  • Lungenpathologien,
  • Kurzatmigkeit an heißen Tagen,
  • Brachyzephales Syndrom
  • Verschiebung der Wirbel
  • Diskopathie
  • Zwischenwirbelhernie,
  • Osteochondrodysplasie,
  • Achonproplasie
  • Urolithiasis.

Allergische Reaktionen bei einem solchen Haustier treten in der Regel auf Nahrungsmitteln, Blütenpollen von Blütenpflanzen, Insektenstichen und Staub auf. Genetische Anomalien sind die Verlagerung der Bandscheiben, die Entwicklung von Halbwirbeln und die Atrophie der Extremitäten. Unter anderem haben die französischen Bulldoggen aufgrund der relativ großen Größe des Fötus häufig Probleme bei der Geburt.

Die Nachteile der Französischen Bulldogge sind etwaige Inkonsistenzen mit etablierten Rassestandards. Die Hauptfehler bei der Disqualifikation sind Augen unterschiedlicher Farbe, die bei geschlossenem Mund mit Zähnen oder Zunge und Tautropfen sichtbar sind sowie das Fehlen eines Schwanzes und herabhängender Ohren. Unter anderem werden Tiere mit grauem, schwarzbraunem oder kastanienbraunem Fell sowie ein Wolfsmaul disqualifiziert.

Wo zu kaufen und was zu suchen

Es ist notwendig, einen Welpen nur von bewährten und bewährten Züchtern oder in spezialisierten Baumschulen mit einem guten Ruf zu erwerben. In Anbetracht der Vielzahl von Abstammungsmerkmalen empfiehlt es sich, einen unabhängigen Hundeexperten einzuladen, um einen Welpen auszuwählen, und unter anderem einige Grundregeln strikt einzuhalten:

  • das Elternpaar inspizieren sowie das vom Stammbaum und Veterinärpass eingereichte Dokumentenpaket inspizieren,
  • Vergleichen Sie die Anzahl der Tierstempel mit dem in den Dokumenten der Französischen Bulldogge angegebenen Nummernschild.
  • Stellen Sie sicher, dass der Welpe alle erforderlichen Altersimpfungen sowie Entwurmungen hat.

Es ist auch sehr wichtig, eine sehr sorgfältige Untersuchung des echtesten Welpen durchzuführen, der nicht nur alle Rassestandards erfüllen, sondern auch ein gesundes Aussehen haben sollte. Ein rundum gesundes Haustier ist verspielt und fröhlich, neugierig, aber keineswegs feige. Ein Welpe sollte saubere Augen und Nase ohne Ausfluss sowie ein glattes und glänzendes Fell haben.

Preis Hunderasse Französische Bulldogge

Die durchschnittlichen Kosten eines anderthalb Monate alten Welpen hängen von seiner Klasse sowie vom Ruf des Verkäufers ab.. Zum Beispiel kann ein reinrassiger Hund mit einer guten Zukunftsperspektive für 40-45 Tausend Rubel oder mehr gekauft werden.

Der Preis für einen Begleithund, der nicht für die reinrassige Zucht und Teilnahme an Ausstellungen geeignet ist, kann zwei- oder dreimal niedriger sein.

Grundlegende Eigenschaften

Trotz seiner ersten Aufgaben als Kampfhund und kleiner Nagetierjäger fand die französische Bulldogge schnell ihren Platz in der Nische der dekorativen Haustiere. Es ist verständlich: Das originelle Aussehen und der einzigartige Charakter haben diesem Hund geholfen, die Herzen vieler „Hundeliebhaber“ zu erobern.

Solch ein Haustier kann ein ausgezeichneter Freund sein, sogar für eine Familie mit Kindern, sogar für einsame Menschen, weil es einen ruhigen und ausgeglichenen Charakter hat, obwohl es auf der Straße ohne angemessene Erziehung Aggression gegenüber anderen Hunden zeigen kann.

Die Französische Bulldogge kann die Stimmungsänderung des Besitzers spüren. Er mag es, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen, aber er kann warten, bis ihm diese Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Leider sind die Eigenschaften der Hunde dieser Rasse nicht nur Pluspunkte. Wie jedes Tier ist der Charakter der Französischen Bulldogge nicht ohne Mängel. Wenn Sie über den Kauf eines solchen Haustieres nachdenken, ist es daher besser, alles im Voraus zu wissen.

Betrachten Sie die Vor- und Nachteile, die für Vertreter dieser Rasse charakteristisch sind.

Hundetugenden

Als erster Vorteil von Hunden dieser Rasse ist die kompakte Größe des Tieres zu erwähnen. Auch kleine Wohnungseigentümer können es sich leisten, ein kleines Haustier zu haben. Für den Inhalt der französischen Bulldogge wird es ausreichen, eine kleine Ecke zuzuteilen.

Vertreter dieser Rasse passen perfekt auf die Knie des Besitzers und liegen gerne nebeneinander auf dem Stuhl. Sie können sich an alle Haftbedingungen anpassen.

Aber die geringe Größe des Hundes spricht nicht über eingeschränkte Fähigkeiten. Ganz im Gegenteil - die französische Bulldogge wird eine hervorragende Wache sein, die verdächtige Geräusche oder die Ankunft von Fremden meldet.

Und der Verteidiger wird gut davon kommen. Ein ernster Ausdruck der Schnauze, des muskulösen Körpers und der heiseren Rinde eines Haustieres kann jeden abschrecken, der es wagt, die Ruhe seines Herrn zu bedrohen. Im Kampf kann er sich auch zeigen.

Wenn Sie sich bemühen, einen Hund zu erziehen und zu trainieren, wird er im Laufe der Zeit nur im Notfall aggressiv sein. In der restlichen Zeit ist die französische Bulldogge anderen Tieren beim Gehen gleichgültig.

Im Allgemeinen bellen Hunde dieser Rasse nicht über Kleinigkeiten hinweg, wenn sie zu Hause sind. Dies ist auch ein großer Vorteil, insbesondere für Eigentümer, die in einer Wohnung leben - es wird keine unnötigen Streitereien mit Nachbarn über eine weitere schlaflose Nacht wegen eines lauten Haustieres geben.

Unter all seinen Merkmalen hat die Französische Bulldogge ein so interessantes Merkmal wie einen natürlich gebrochenen Schwanz. Es ist daher nicht erforderlich, ihn speziell anzuhalten (Teil abzuschneiden).

Da die Vertreter dieser Rasse eine kurze Wolldecke haben, wird es leicht sein, ihn zu pflegen. Wolle wird ohne spezielle Hilfsmittel schnell und einfach gekämmt. Zum Kämmen toter Haare reicht ein Kamm. Außerdem müssen diese Hunde nicht oft gebadet werden - ihre Wolle wird nicht sehr schmutzig und hat keinen spezifischen Hundegeruch. Daher kann auf die Pflege von Salons verzichtet werden.

Die Französische Bulldogge findet leicht Gemeinsamkeiten mit Kindern, spielt gern mit ihnen, aber im Rahmen der Vernunft. Es ist besser, sich solche Spiele anzuschauen, damit niemand irgendjemanden lähmen kann.

Die Natur hat Hunde dieser Rasse mit Intelligenz, Neugier und Einfallsreichtum ausgezeichnet. Dies, kombiniert mit einem ruhigen Charakter, macht sie zu schlagfertigen Freunden, treu und gehorsam. Natürlich, wenn in der Natur des Tieres Faulheit und Sturheit nicht übernehmen. Dies wird jedoch mit Hilfe einer rechtzeitigen Aus- und Weiterbildung mit dem obligatorischen Element der Förderung in Form von Delikatessen gelöst.

Unter den positiven Eigenschaften der Französischen Bulldogge ist zu erwähnen, dass er einen Sinn für Humor hat. Wenn der Besitzer traurig ist, kann das Haustier es fühlen und versucht, ihn aufzuheitern.

Liste der Vorteile von Hunden der französischen Bulldoggenrasse kann eine lange Zeit sein. Vor allem, wenn Sie jedes Haustier einzeln beschreiben: Einige haben einige Besonderheiten, andere andere. Aber leider gibt es keine Tiere ohne Nachteile. Betrachten Sie nun die negativen Eigenschaften dieser Rasse.

Nachteile Hunde

Die kleine Größe und die kurzen Haare des Hundes verwandeln sich irgendwann in ein großes Minus. Schließlich können Vertreter dieser Rasse zu hohen und zu niedrigen Temperaturen nicht standhalten. Aufgrund der direkten Sonneneinstrahlung können französische Bulldoggen in heißen Jahreszeiten leicht einen Sonnenstich bekommen und der geringste Luftzug kann bei einem Tier zu einer Erkältung führen.

Aus diesem Grund muss der Besitzer in der kalten Jahreszeit ein Haustier in warmen Overalls tragen. Gehen Sie in den heißen Sommermonaten nicht nach draußen. Bei Wasservorgängen ist es notwendig, die Badestelle rechtzeitig vorzubereiten und den Hund anschließend in ein großes Handtuch zu wickeln. Regen und Schnee können ohne vorherige Vorbereitung ein Hindernis für das Gehen sein.

Aufgrund dieser Probleme ist es wünschenswert, das Schwimmen in den Stauseen aufzugeben. Der Hund kann sich nicht nur erkälten, die Französische Bulldogge schwimmt aufgrund des großen Kopfes und der kräftig entwickelten Muskeln auch sehr schwer.

Die französischen Bulldoggen haben merkwürdige Falten im Gesicht und einige Vertreter der Rasse haben einen sehr engen Schwanz zum Körper. An diesen Stellen kann sich ein Pilz ansammeln. Es ist daher erforderlich, den Hund regelmäßig zu untersuchen, um Entzündungen oder die Bildung von Abszessen zu verhindern, und die Problemzonen mit mindestens einem feuchten Tuch abzuwischen.

Viele Besitzer werden Probleme haben, wenn sie ihrem Haustier die Ohren putzen. Dies ist eine obligatorische Angelegenheit, da die französischen Bulldoggen ziemlich große und offene Ohren haben. Aber diese Hunde mögen dieses Verfahren nicht sehr und können widerstehen.

Hunde dieser Rasse haben in ihren Eigenschaften ein Merkmal wie Schnarchen und die Emission von Gasen während des Schlafes. Alle wegen der eigenartigen anatomischen Struktur der Schnauze und der Atemwege sowie wegen der Probleme mit dem Verdauungssystem - das Tier nimmt einige der Produkte schlecht auf. Zum Beispiel Milch.

Ab hier gibt es ein Minus mehr - bei den französischen Bulldoggen häufiger als bei anderen Rassen eine allergische Reaktion auf äußere Reize und einige Produkte.

Bei einigen Hunden kann in regelmäßigen Abständen ein reichlicher Speichelfluss beobachtet werden. Für viele Besitzer kann dies ein großes Minus sein, insbesondere für diejenigen, die einen sauberen Charakter haben oder sich Sorgen um ihre kleinen Kinder machen.

Französische Bulldoggen können sich im Familienkreis trotz ihres ruhigen und ausgeglichenen Charakters manchmal unerwartet verhalten:

  • kann das Haus während des nächsten Ausbruchs der Aktivität auf den Kopf stellen,
  • kann beleidigt sein, und für eine lange Zeit,
  • kann beißen, wenn etwas nicht gemocht wird.

Ein weiterer Nachteil, der bei den Vertretern dieser Rasse festgestellt werden muss, ist ein hartnäckiges und faules Temperament. Französische Bulldoggen können sich der Ausführung von Befehlen entziehen, ohne rechtzeitig gute Manieren und Gehorsamkeit zu üben. Wenn der Besitzer faul ist, wird das Haustier weit gehen. Ohne ständige Wiederholung des Materials weigert sich der Hund einfach, die Befehle zu befolgen.

Französische Bulldoggen tolerieren keine Einsamkeit und lieben Aufmerksamkeit. Daher passen solche Haustiere für vielbeschäftigte Menschen einfach nicht. Natürlich wartet ein erzogener Hund, wenn der Besitzer frei ist, und beginnt damit zu spielen, aber nicht den ganzen Tag.

Die mutige französische Bulldogge kennt keine Angst. Das ist natürlich gut, aber wenn ein großer Hund als Gegner auftritt, ist es ein Minus. Aufgrund der plötzlichen Aggression kann ein kleines Haustier ernsthafte Verletzungen erleiden.

Wenn der Eigentümer einen Wachmann im Hof ​​eines Privathauses haben möchte, ist die französische Bulldogge nicht die beste Wahl. Es ist wünschenswert, solche Tiere zu Hause zu halten, um Probleme zu vermeiden. Zum Beispiel Unterkühlung oder unkontrollierte Kämpfe mit dem Hund eines Nachbarn.

Jetzt sind Sie mit den Hauptmerkmalen der positiven und negativen Eigenschaften von Hunden der französischen Bulldogge vertraut. Wenn Sie die Kraft, die Geduld und das Verlangen haben, können Sie ein solches Haustier kaufen.

Denken Sie daran - jedes Minus eines Hundes wird mit der richtigen Pflege, Erziehung und grenzenlosen Liebe leicht zu einem Plus.

Und was ist der Charakter Ihres Hundes? Bitte teile uns dies in den Kommentaren mit. Ihre Meinung ist uns wichtig.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, gefällt er Ihnen.

Beschreibung und Eigenschaften der Rasse

Heute ist dieser kleine muskulöse Hund eine der häufigsten Rassen in unserem Land. Manchmal Rasse Zwerg genannt.

  • massiver Kopf mit großen aufrechten Ohren
  • Maulkorb kurz, abgeflacht
  • runde dunkle augen,
  • kurzer Schwanz
  • Rumpf kurz, gedrungen,
  • kurzes, steifes Fell ohne Unterwolle.

Die Standardfarben der Franzosen:

  • Kitz mit weißen Flecken und ohne
  • Tiger mit weißen Flecken und ohne
  • ganz weiß mit schwarzen Augenrändern und schwarzer Nase,
  • blau (grau),
  • beige
  • weiß
Gestromtes Weiß Kitz mit weißen Flecken Sable

Die Widerristhöhe der Hunde beträgt 25-35 cm, das Gewicht 8 bis 14 kg. Die durchschnittliche Lebenserwartung beträgt 10-12 Jahre.

Der große Kopf war zu schwer für diesen Beruf!

Wartungs- und Pflegeregeln

Das Halten dieser Babys zu Hause erfordert nicht viel Mühe. Franz Wolle ist glatt, muss nicht gekämmt werden, verblasst fast nicht und riecht nicht.

Es wird empfohlen, die Hunde alle 2-3 Monate zu waschen. Häufiges Baden kann zu starkem Haarausfall führen.

Alle Falten auf der Haut sollten regelmäßig gereinigt werden, damit sie keinen Schmutz ansammeln.

Die Augen werden täglich untersucht und gerieben. Es ist notwendig, die Ohren zu reinigen und die Krallen nach Bedarf zu schneiden.

Zähne - eine Schwachstelle, die zu erhöhter Verschmutzung neigt. Sie müssen sie daher manuell reinigen oder besondere Leckerbissen geben, um den Überfall zu beseitigen.

Für die Franzosen ist keine körperliche Aktivität erforderlich. Sie können bei Bedarf mit ihnen gehen. Hunde fühlen sich wie zu Hause.

Hunde sind sehr frostempfindlich und können sich leicht erkälten, da sie keine Unterwolle haben.

Hundecharakter

Sie sind sehr schlau und erraten leicht die Wünsche der Besitzer.

Trotz ihrer geringen Größe sind diese Hunde die wahren Verteidiger des Besitzers in jeder gefährlichen Situation. Sie zeichnen sich durch große Hingabe und Zuneigung aus.

Die Französische Bulldogge duldet keine Einsamkeit, es steht für ihn besser unter der Menge im Rampenlicht. Er ist bereit, den Besitzer immer und überall zu begleiten: sei es ein einfacher Spaziergang im Park oder eine tolle Reise.

Französisch ist keine Aggression.

Merkmale des Trainings

Die Ausbildung von französischen Bulldoggen ist nahezu unmöglich. Ihr ganzer Verstand konzentriert sich auf die Sozialisation, nicht auf das Trainieren und Ausführen von Befehlen. Mit genügend Beharrlichkeit können sie ein paar grundlegende Befehle erlernen, aber als Dienstleistung ist dieser Hund eindeutig keine Überlegung wert.

Beginnen Sie Ihre Ausbildung schon in jungen Jahren. Der Schlüssel zu einem erfolgreichen Training wird unauffällig und lobend sein.

Es ist wichtig! Einen Hund mit Ungehorsam zu schlagen ist unmöglich, also kannst du die Psyche von Kindern brechen! Die Bestrafung sollte als mündlicher Verweis dienen.

Tiergesundheit

Es gibt jedoch mehrere Pathologien, denen diese Rasse unterliegt:

  • Wirbelkörperkrankheiten. Sie sind kontraindizierte Hochsprünge und schwere Lasten.
  • Augenkrankheiten treten am häufigsten aufgrund unsachgemäßer Pflege auf.
  • Atemprobleme. Das abgeflachte Gesicht provoziert Schnarchen und Atemwegserkrankungen.
  • Ohren sind besonders anfällig für Otitis. Wasser, Schmutz und Insekten sollten ebenfalls vermieden werden.
  • Neurologische Erkrankungen mit Komplikationen bis zum Versagen der Hinterbeine.
  • Allergie. Die Franzosen zeigen oft allergische Reaktionen. Dies kann entweder ganzjährig oder saisonal sein.
  • Hautkrankheiten bei fehlender Pflege der Falten.

Zuchteigenschaften

Eine französische Bulldogge zu stricken ist ziemlich mühsam. Hobbyhundezüchter wenden sich besser an erfahrene Züchter, um Hilfe bei der Paarung zu erhalten. Sie können einen Hund ab einem Alter von 18 Monaten paaren.

Die Schwangerschaft dauert ca. 2 Monate. Geburten erfolgen häufig mit Komplikationen, daher ist auch hier die Hilfe von Fachleuten hilfreich. In einem Wurf sind normalerweise 5-7 Welpen.

Die Französische Bulldogge ist ein kleiner aktiver Hund. Dank ihrer Freundlichkeit und Liebe zu Menschen wird sie ein echtes Familienmitglied. Diese Rasse eignet sich sowohl für Anfänger als auch für einsame Hundezüchter und Eltern mit Kindern. Der Franzose besticht durch Lebendigkeit, Charisma und unendliche Hingabe.

lehighvalleylittleones-com