Frauentipps

Was zu essen, um die Knochen zu stärken?

Pin
Send
Share
Send
Send


Knochenkrankheiten entwickeln sich normalerweise unmerklich. Aber dann erscheinen sie scharf und bringen Schmerzen und die Unfähigkeit, ihre Lieblingsbeschäftigung zu verrichten: Sport treiben, tanzen, im Garten arbeiten und einfach normal leben. Osteoporose, Arthritis und Arthrose - diese Krankheiten sind zu einer echten Katastrophe für die Menschen im 21. Jahrhundert geworden.

Sie leiden nicht nur unter Rentnern, sondern auch unter recht jungen Menschen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Knochen stärken, das Ausdünnen verhindern und schwere Krankheiten vermeiden können.

Produkte zur Stärkung von Knochen und Gelenken

Der Skelettapparat ist die Basis unseres Körpers. Ein starker Bewegungsapparat ermöglicht es einer Person, ein erfülltes Leben zu führen: Laufen, Laufen, Sport treiben und so weiter. Kranke, zerbrechliche Knochen brechen oft, ein Mensch verliert seine Beweglichkeit und die Fähigkeit, ein langes Leben zu führen.

Um dies zu verhindern, müssen Sie sich bereits in jungen Jahren um die Gesundheit von Geweben und Gelenken kümmern, um einen korrekten Lebensstil zu führen.

Und vor allem versorgen Sie Ihren Körper mit genügend Vitaminen und Mineralstoffen. Und Knochen und Gelenke mit ausreichender, aber nicht übermäßiger körperlicher Anstrengung zu versorgen, was zu ihrem Training und ihrer Stärkung beiträgt.

Die Pflege der Gesundheit des Skelettgewebes ist seit der Kindheit notwendig. Dies ist Sport, aktiver Lebensstil, richtige Ernährung.

Calcium. Calcium wird oft als das Baumaterial der Knochen bezeichnet. Und das ist wahr. Im Körper gibt es Prozesse, bei denen ein bestimmtes Element im Gewebe ständig aktualisiert werden muss. Geschieht dies nicht, werden die Knochen brüchig und brüchig. Lebensmittel, die reich an diesem Mineral sind, sollten regelmäßig von jungen Jahren an gegessen werden. Dann versorgen Sie den Körper in einem höheren Alter mit ausreichend Inhalt dieses Elements.

Die größte Menge dieses Minerals ist in folgenden Produkten enthalten:

  • Milch Damit der Körper jedoch täglich Kalzium erhält, muss eine Person täglich einen Liter Milch trinken. Das kann nicht jeder. Daher müssen Sie die tägliche Rate des Elements mit anderen Produkten erhalten,
  • fermentierte Milchprodukte. Kefir, Ryazhenka, Naturjoghurt. Sie sind besonders im Alter nützlich, da sie nicht nur die Knochen stärken, sondern auch die Verdauung normalisieren,
  • Käse und Hüttenkäse. Rekordhalter in Kalzium. 50 Gramm Hartkäse können Ihren Körper mit der Hälfte des Tagesbedarfs eines Minerals versorgen.
  • Grüns Iss in jedem Alter so viel Grün, wie du brauchst. Petersilie, Sellerie, Dill, Spinat, würzige Pflanzen und Blattgemüse: Salate, Rucola, junge Rübenblätter sind sehr reich an Kalzium. Darüber hinaus weisen sie eine solche Kombination nützlicher Bestandteile auf, in die das Element leicht einziehbar ist. Grün- und Blattgemüse ist reich an Kalium und Magnesium, Phosphor und Zink, Eisen und Natrium sowie Vitaminen der Gruppen B und E. Damit Ihre Knochen kräftig sind, müssen Sie täglich frisches Grün- und Blattgemüse zu sich nehmen.
  • Fisch Die Fische der Lachsfamilie sowie Sardinen und Thunfisch enthalten viele nützliche Substanzen, einschließlich Kalzium. Genug, um 400 Gramm Fisch pro Woche zu essen. Ärzte raten zur obligatorischen Verwendung von Fisch, um die Zerbrechlichkeit des Skelettgewebes bei Osteoporose und nach einer Fraktur zu verhindern.

Um Kalzium, in Lebensmitteln enthalten, gut verdaut, Lebensmittel mit dem Zusatz von Pflanzenöl zu essen. Natürliche unraffinierte Sonnenblumen oder Oliven sind am besten.

Vitamin D. Ohne dieses Vitamin kann man keinen gesunden Bewegungsapparat aufbauen. Seine Hauptaufgabe ist es, dem Körper zu helfen, Kalzium aufzunehmen. Daher ist es äußerst wichtig, mit der Nahrung genug von diesem Vitamin zu sich zu nehmen. Der Mangel an Frauen, insbesondere im Alter, führt zur Entstehung von Osteoporose und Knochenbrüchen.

Vitamin D enthält:

  • in Sardinen und Lachsfischen,
  • Rindfleisch, Hühner- und Fischleber,
  • Pilze,
  • butter.

Dieses Vitamin wird im Körper nur unter dem Einfluss von Sonnenlicht synthetisiert. Daher ist es notwendig, besonders am frühen Morgen öfter die Sonne zu besuchen. Zu diesem Zeitpunkt trägt die Sonne keine schädliche ultraviolette Strahlung.

Dies ist besonders wichtig für kleine Kinder. Das Vorhandensein einer ausreichenden Menge an Vitamin D im Körper des Kindes wird ihn vor einer Krankheit wie Rachitis bewahren.

Phosphor. Ohne es ist auch die Aufnahme von Kalzium nicht möglich. In Fischen ist eine große Menge Phosphor enthalten. Sie sind reich an Makrelen und Sardinen, Thunfisch, Lodde, Pollock, Makrele sowie einer Vielzahl von Meeresfrüchten.

Stärkung und gesunde Knochen und Gelenke sind ohne Vitamin C nicht möglich. Es fördert die Heilung von Mikrorissen in den Knochen, die schnelle Heilung und Stärkung von Knochen nach Frakturen, erhöht die Elastizität von Bändern und Gelenken.

Dieses essentielle Vitamin ist in folgenden Lebensmitteln enthalten:

  • Hagebutten. Ein Sud aus frischen oder getrockneten Früchten dieser Pflanze ist ein hervorragendes vorbeugendes Mittel zur Stärkung von Knochen und Gelenken im Alter. Es ist auch nützlich für junge, sich entwickelnde Organismen.
  • bulgarische Paprika. Ein sehr gesundes Produkt, das durch einen hohen Gehalt an Vitaminen, einschließlich Vitamin C, gefördert wird. Es ist zu beachten, dass es mehr rote Früchte als grüne gibt.
  • Beeren Sanddorn und Schwarze Johannisbeere unterscheiden sich bei Garten- und Waldbeeren durch den höchsten Gehalt an Vitamin C.
  • Grüns Besonders Petersilie und wilder Bärlauch.

Reich an diesem Vitamin sind auch verschiedene Kohlsorten, Sauerampfer, Spinat, Erdbeeren und Zitrusfrüchte.

Volksheilmittel zur Stärkung von Knochen und Gelenken

Alle Volksheilmittel zur Stärkung und Erhaltung gesunder Knochen und Gelenke sind zufällig entstanden. Sie basieren auf langjährigen Erfahrungen und Beobachtungen von Menschen. Und am Ende werden sie von Vertretern der amtlichen Medizin bestätigt.

Zu den beliebtesten und effektivsten Möglichkeiten gehören:

  1. Eierschale. Es wird zur Stärkung des Knochengewebes nach Frakturen eingesetzt. Und gibt ein gutes Ergebnis. Tatsache ist, dass die Schale nur eine natürliche Quelle für reines Kalzium ist. Daraus resorbiert es viel schneller als aus der Nahrung.

Die Eierschalen wie folgt auftragen: geschält, gewaschen und zu Pulver zerkleinert, mit Zitronensaft oder Honig vermischt und 2-3 mal täglich einen halben Teelöffel eingenommen.

Nehmen Sie dieses Volksheilmittel für einen Monat, dann machen Sie eine Pause.

  1. Abkochung von Petersilie und Dill. Petersilie und Dill werden traditionell zur Stärkung der Knochen bei Osteoporose verwendet. Ein Absud von ihnen wird bei der Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates sowie zu deren Vorbeugung empfohlen. Um die Brühe zuzubereiten, nehmen Sie eine gleiche Menge Gemüse (etwa 200 Gramm) und gießen Sie Wasser mit einer Temperatur von 90 Grad ein, bestehen Sie auf mehrere Stunden und verwenden Sie dreimal täglich eine halbe Tasse.
  1. Kürbiskerne. Kürbiskerne sind ein altes Heilmittel zur Stärkung von Knochen und Gelenken. Es wird empfohlen, täglich eine Handvoll Samen zu knabbern.
  1. Abkochung von Hypericum mit Honig. Bei der medikamentösen Behandlung von Osteoporose oder in der Erholungsphase nach Frakturen empfiehlt die Schulmedizin die Verwendung von Johanniskrautbrühe mit Honig. Das heißt trinken statt Tee. Es stärkt den Körper und minimiert die negativen Auswirkungen von Medikamenten.

Um Knochen und Gelenke gesund zu halten: Allgemeine Empfehlungen

Die Stärkung der Knochen muss von Kindheit an beginnen. Mit der Nahrung sollte ein Kind alle notwendigen Mineralien und Vitamine erhalten, um einen gesunden Bewegungsapparat aufzubauen. Die fehlende Norm der notwendigen Substanzen erhalten Sie mit Hilfe von Vitaminkomplexen für Kinder.

Es ist bekannt, dass Frauen an Osteoporose leiden und infolgedessen Brüche viel häufiger auftreten als Männer. Kalzium aus ihrem Körper wird intensiver ausgewaschen. Die Rate pro Tag beträgt etwa 1000 mg Calcium. Es ist schwer genug, es aus dem Essen zu holen. Daher wird Frauen, insbesondere nach 40 Jahren, empfohlen, Calcium in Form von Tabletten einzunehmen. Die gleiche Empfehlung gilt für ältere Menschen.

Wenn Sie sich entscheiden, die Knochen und Gelenke von Volksheilmitteln zu stärken, ist es sinnvoll, den Gehalt an Kalzium, Phosphor und Vitaminen von Zeit zu Zeit mit einer Blutuntersuchung zu überprüfen. Sie werden also die Wirksamkeit der gewählten Methode zu schätzen wissen.

Vernachlässigen Sie nicht Übung und Übung. Bewegungsmangel und Bewegungsmangel führen zu einer Schwächung der Knochen und Gelenke.

Unsere Knochen und Gelenke brauchen Pflege. Stärken Sie und kümmern Sie sich um sie. Gesundheit!

Produkte mit Kalzium für Knochen

Unwillkürlich ist dies das erste, woran Sie denken, wenn es um Kalzium geht, obwohl mehr Käse drin ist. Milch ist also eine ausgezeichnete Kalziumquelle, die in allen Lebensmittelgeschäften zu finden ist. Manchmal kommt Milch mit Vitamin D. So können Sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Es ist logisch, dass Kalzium im Käse vorhanden ist, weil Es wird aus Milch hergestellt, aber seltsamerweise enthält es viel mehr Kalzium als in Milch.

Hüttenkäse ist ein weiteres Milchderivat. Er ist eines der beliebtesten Produkte für Knochen. Wählen Sie keinen fettarmen Hüttenkäse, weil Er ist sehr von nützlichen Substanzen beraubt. Neben Kalzium ist Hüttenkäse eine hervorragende Proteinquelle. Es ist wichtig, die Muskelmasse während des Krafttrainings zu erhöhen.

Joghurt hat auch mehr Kalzium als seine Eltern, Milch. Natürlicher Joghurt ist praktisch Kefir, daher kann er als Alternative zum Erhalt von Kalzium verwendet werden. Darüber hinaus wirkt sich Joghurt günstig auf die Arbeit des Magen-Darm-Trakts aus und ist eine Proteinquelle.

Ja, nicht nur in Milchprodukten gibt es Kalzium, sondern auch in Grüns. Eine solche Quelle ist Brokkoli. Unter anderem - es ist Ballaststoffe und Vitamin C.

Calcium ist auch in Blattgemüse enthalten: Salat, Rucola, Blattkohl. Dies deutet darauf hin, dass nicht nur Milchprodukte die Knochen stärken.

Diese Nuss hat einen hohen Gehalt an Kalzium und Eiweiß und Mandelöl noch mehr.

Produkte mit Vitamin D zur Calciumaufnahme

Vitamin D ist ein sehr seltenes Vorkommen in der Natur, aber immer noch enthalten einige Quellen es. Wenn Sie die Knochen stärken möchten, verwenden Sie diese Liste von Produkten in Ihrer Ernährung.

  • Lachs ist die beste Quelle für Vitamin D. 200 Gramm Lachs - die tägliche Menge an Vitamin D. Die aktuellen Lachskosten sind für viele zu teuer. Daher können Sie sich Dosenfutter zuwenden, aber übertreiben Sie es nicht mit ihnen. Trotzdem ist es in Dosen. Übrigens ist Lachs reich an Omega-3-ungesättigten Fettsäuren und Proteinen.
  • Thunfisch bleibt in Gegenwart von Vitamin D nicht hinter Lachs zurück. Sein Vorteil gegenüber Lachs ist das Vorhandensein großer Mengen von Magnesium, Kalium, Proteinen und Omega-3. Es ist auch kein billiges Produkt, aber es gibt die gleichen Konserven, mit denen Sie vorsichtig sein müssen.
  • Som ist für Geldquelle des Vitamins D ziemlich erschwinglich. Dieser Fisch sollte nicht unterschätzt werden.

Ich esse oft Eier zum Frühstück und nicht nur für Vitamin D, sondern auch für Eiweiß. Vitamin D ist übrigens im Eigelb enthalten. Das Eigelb nicht vernachlässigen.

Wie Sie sehen können, ist es nicht schwierig, Kalzium in Lebensmitteln zu finden. Es ist schwierig, die erforderliche Menge an Kalzium während der gesamten Lebensdauer aufrechtzuerhalten. Es ist wichtig zu verstehen, dass mit zunehmendem Alter der Bedarf an Produkten, die die Knochen stärken, nur wächst.

Ist es möglich, die Knochenhaftung bei Frakturen zu beschleunigen?

Ist es möglich, den Prozess der Knochenakkretion zu beschleunigen? Ja, es kann beeinflusst werden. Im Folgenden finden Sie einige hilfreiche Empfehlungen:

  • Befolgen Sie alle Anweisungen des Arztes. Wenn er einen Monat lang einen Gips tragen sollte, sollte man nicht glauben, dass es nach 2 Wochen durchaus möglich sein wird, ihn zu entfernen.
  • Versuchen Sie, das verletzte Glied nicht zu bewegen, wirken Sie nicht darauf ein und vermeiden Sie übermäßigen Stress. Andernfalls kommt es zu einer Verschiebung der Knochen, oder der fragile Kallus bricht ab.
  • Calcium wird zur Stärkung der Knochen benötigt. Sie erhalten es aus Sesam, Milchprodukten und kleinem Fisch, der mit Knochen gegessen werden kann. Der Hüttenkäse ist besonders reich an solchen Spurenelementen, lehnen Sie sich also hart an ihn.
  • Vitamin D wird ebenfalls benötigt.3Dadurch kann Kalzium richtig absorbiert werden. Es ist in Fischöl und fettem Fisch (Hering, Forelle) enthalten.
  • Auf Vitamin C kann man auch nicht verzichten, da es die Kollagensynthese fördert. Und Kollagen ist wiederum die Basis vieler Gewebe. Iss Zitrusfrüchte, Kiwi, Gemüse, Sauerkraut.
  • Viele Ärzte raten Patienten mit Frakturen zur Verwendung von Gelatine. Besonders nützlich sind Fleischaspik, die auch sehr nahrhaft ist.
  • Wenn die Akkretion stark verlangsamt ist, kann der Arzt ein bestimmtes Medikament empfehlen, das sich positiv auf den Prozess auswirkt.

Physiotherapie bei Knochenbrüchen

Zur schnelleren Beendigung des Knochenfusionsprozesses wird eine Physiotherapie verordnet. Die Physiotherapie sollte bereits 2–5 Tage nach der Verletzung begonnen werden. Zur Anästhesie werden die Beseitigung von Ödemen, die Resorption von Blutungen und die Beschleunigung der Knochenregeneration eingesetzt: UHF-Therapie, die anästhetisch wirkt, reduziert Gewebeschwellungen, niederfrequente Magnetfeldtherapie, Störströme.

Knochengewebe galt lange Zeit als sehr passive Substanz, die keine elektrischen Potentiale erzeugen konnte. Und erst in der Mitte unseres Jahrhunderts stellten Forscher fest, dass elektrische Prozesse in Knochen und anderen Organen stattfinden. Eine Veränderung der Art der elektrischen Signale wurde auch beim Einbringen von Metallschrauben in den Knochen beobachtet, mit denen normalerweise Metallstrukturen zur Behandlung von Frakturen befestigt werden.

Interessanterweise blieb die Fähigkeit zur Erzeugung von Biopotentialen unter Einwirkung der Last auch in den dem Körper entnommenen Knochen und sogar in speziell behandelten Knochen erhalten, in denen nur eine "bloße" kristalline Basis, die sogenannte Matrix, übrig blieb. Bei der Analyse dieser Daten kamen Experten zu dem Schluss, dass es Strukturen im Knochengewebe gibt, die als eigenartige Piezokristalle wirken.

Schwache Ströme können sich spürbar auf die Regeneration des Knochengewebes auswirken. Die verfügbaren Informationen ermöglichen es Fachleuten, die elektrische Stimulation in der Klinik für gerichtete Auswirkungen auf das Knochengewebe zu verwenden.

Ärzte wissen, dass das Fehlen von Stress für das verletzte Glied, sein längeres Nichtstun, die Bildung einer vollwertigen Knochenkommissur nach einer Fraktur verlangsamt. Es wird daher empfohlen, das verletzte Glied innerhalb angemessener Grenzen zu bewegen. Es gibt jedoch Fälle, in denen eine minimale Bewegung nicht möglich ist. Wenn in einer solchen Situation eine verletzte Extremität durch einen elektrischen Strom beeinflusst wird, dessen Schwingungsfrequenz mit der Schwingungsfrequenz der bei körperlicher Anstrengung im Knochen auftretenden Bioströme übereinstimmt, besteht eine positive Tendenz. Gleichzeitig bleibt die Beweglichkeit erhalten und die Knochen erhalten die notwendige Belastung. Infolgedessen ist der Prozess der Bildung von Knochenadhäsionen schneller.

Bereits in der Sowjetzeit entwickelten russische Wissenschaftler Techniken, die es ermöglichen, bei neuen Frakturen, bei denen aus irgendeinem Grund die Haftung von Knochenfragmenten gestört ist, sowie bei nicht anhaftenden Frakturen, falschen Gelenken und einigen Knochendefekten den gerichteten Strom zu nutzen. Klinische Beobachtungen haben gezeigt, dass in vielen Fällen, die Ärzte als schwierig bezeichnen, eine elektrische Stimulation ein gutes Ergebnis liefert.

Was tun, um das Zusammenwachsen der Knochen zu beschleunigen?

Derzeit besteht die Tendenz, die Haftungsdauer von Frakturen zu verlängern. Dies hängt in erster Linie mit der weitverbreiteten unzureichenden Aufnahme von Elementen wie Kalzium, Phosphor usw. zusammen. Außerdem ist in der Bevölkerung, insbesondere bei Menschen über 50 Jahren, ein Vitamin-D-Mangel zu verzeichnen, der den Kalziumfluss vom Darm in das Blut und dann in den Knochen gewährleistet .

Darüber hinaus fördert Vitamin D die Bildung einer Reihe von Substanzen, die für die normale Fusion einer Fraktur erforderlich sind.

Präparate auf Calciumcarbonatbasis (gereinigte Kreide) + Colecalciferol (Vitamin D3) beschleunigen die Heilung geschädigter Knochen. Gleichzeitig kommt es zu einer Beschleunigung der Bruchverklebungen um 30%.

Calcium ist auch an der Regulation der Nervenleitung und Muskelkontraktion beteiligt und ist Bestandteil des Blutgerinnungssystems. Vitamin D3 reguliert den Austausch von Kalzium und Phosphor im Körper (Knochen, Zähne, Nägel, Haare, Muskeln). Reduziert die Resorption (Resorption) und erhöht die Knochendichte, füllt den Kalziummangel im Körper auf und ist für die Mineralisierung der Zähne notwendig.

Vitamin D3 erhöht die Aufnahmefähigkeit von Kalzium im Darm. Die Verwendung von Kalzium und Vitamin D3 verhindert die Produktion von Parathormon (PTH), das eine erhöhte Knochenresorption stimuliert (Herauslösen von Kalzium aus den Knochen).

Während der Erholungsphase nach einer Fraktur wird ein vollständiger Satz an Vitaminen und Spurenelementen benötigt.

Ernährung bei Frakturen

Damit die Knochen schneller zusammenwachsen, sollte die Nahrung ausreichend Kalzium, Vitamin D und Eiweiß enthalten. Jeden Tag ist es ratsam, ein Glas fermentiertes Milchgetränk - Kefir, Joghurt - zu trinken und 100 Gramm fettarmen weichen Hüttenkäse zu essen. Damit Kalzium besser aufgenommen werden kann, muss Vitamin D auch in der Nahrung vorhanden sein und reichlich in Lebertran und fettem Fisch enthalten sein. Bei Frakturen braucht der Körper Eiweiß, weil es eines der Baumaterialien des Knochens ist. На белок богат твердый нежирный сыр, нежирная птица, мясо, рыба, яйца. Птицу и мясо полезнее есть вареными.

При переломах нужно есть продукты с желатином (мясные холодцы).

При переломах костей не надо ограничивать сладкое. Совсем без сладкого человеческий организм обходиться не может. Сахар содержит сахарозу, которая способствует быстрому срастанию костей после переломов.

Körperliche Aktivität bei Frakturen

Körperliche Aktivität ist notwendig, damit die Knochen schneller zusammenwachsen. Ausgedünnte Knochen erfordern jedoch eine Reihe von Einschränkungen im Trainingsprogramm.

Sie benötigen den Rat eines Spezialisten für Körperkultur und eines Physiotherapeuten. Sie können versuchen, in einer Gruppe zu trainieren.

Sie können 3-5 Mal pro Woche eine halbe Stunde laufen. Während der Genesungsphase nach der Fraktur ist es wichtig, die Genesung zu beschleunigen und die mit der Fraktur verbundenen Schmerzen zu lindern.

Sport beschleunigt nicht nur den Genesungsprozess, sondern verringert auch das Risiko von Folgeschäden (Frakturen) im Falle eines Sturzes und verbessert das Gleichgewicht, die Haltung, die Flexibilität und die Koordination der Bewegungen.

Machen Sie das Gehen zu einem Muss in Ihrem Alltag. Schlechtes Wetter oder rutschige Straßen sollten kein Hindernis sein: Sie können zu Hause, in großen Geschäften oder in anderen Innenbereichen spazieren. Wenn Ihnen das Training schwer fällt, können Sie es jeden zweiten Tag machen. Höre immer auf deinen Körper.

Körperliche Aktivität verbessert die körperliche Verfassung: Körperlich aktive Menschen haben mehr Energie und werden nicht so schnell müde wie weniger aktive Menschen. Mit anderen Worten, körperliche Aktivität hilft, sich besser zu fühlen und mehr aus dem Leben herauszuholen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Knochenakkretion ein komplexer Prozess ist, der von vielen Faktoren beeinflusst wird. Unsere Tipps helfen jedoch dabei, dass Ihre Knochen schneller zusammenwachsen.

Welche Nahrungsmittel nützen dem Körper

Gesunde Produkte sind in erster Linie Milchprodukte, aber nicht weniger wichtig sind Weizen, Roggen, Buchweizen, Hafer, Mais und brauner Reis. Es ist auch wichtig, dass Sie sich mit grünen Bohnen, Karotten, Spinat, Salat, Zwiebeln, Brokkoli, Rosenkohl, Sellerie, Zucchini, Artischocken, Gurken, Spargel, Paprika und Tomaten ernähren.

Bei allen Frauen ist ein mit kalziumreicher Füllung gefülltes Backen zu bemerken. Zum Beispiel mit Chinakohl, Brokkoli oder Tofu, der auf der Basis von Soja hergestellt wird, sehr nützliche Hülsenfrüchte.

Bohnenprodukte sind, wie bereits erwähnt, sehr nützlich für die Knochenbildung. Daher ist es für die Ernährung wichtig, Bohnen, Linsen, Erbsen, Sojabohnen und andere Hülsenfrüchte zu sich zu nehmen. Verzichten Sie nicht auf Samen und Nüsse aller Art. Sesam enthält auch viel Kalzium. Es kann mit Backwaren oder einfach wie Samen gegessen werden. Vergessen Sie nicht, Wasser, es muss mindestens acht Gläser pro Tag getrunken werden, da es hilft, die Knochen zu stärken.

Die Vorteile von Milchprodukten

Beachten Sie die folgenden Tipps und Ratschläge, die zur Erhöhung der Milchaufnahme beitragen können:

Alles, was mit Milch gekocht werden kann, wird benötigt. Dies sind die folgenden Gerichte:

Zwischen den Hauptmahlzeiten kann man Salat essen von:

  • Obst, gefüllt mit Joghurt,
  • Gemüse mit saurer Sahne.

Um Vitamin D zu erhalten, das für die Abgabe von Kalzium an das Knochengewebe notwendig ist, werden täglich vier Gläser Milch benötigt.

Wie Sie sehen können, ist Milchprodukte ein sehr wichtiger Aspekt in der Ernährung. Und schwangere Frauen und Kinder müssen im Allgemeinen drei Portionen Milch pro Tag essen. Wie jeder weiß, stärken Milchprodukte die Knochen des Kindes und bilden sie im Keim. Daher zerstören Frauen, die wenig kalziumhaltige Lebensmittel zu sich nehmen, schnell ihre Zähne, verdünnen ihre Haare und brechen sich die Nägel.

Welche anderen Produkte stärken die Knochen

Neben Milchprodukten gibt es, wie wir bereits festgestellt haben, auch eine Reihe anderer, die ebenfalls die Knochen stärken. Betrachten Sie sie:
Fettiger Fisch steht an erster Stelle. Fischöl oder fetter Fisch tragen zur Produktion von Vitamin D bei, das den Knochen Kalzium zuführt.
Aber nicht nur Kalzium ist wichtig für die Knochen. Nicht zu verzichten auf Kalium, das Kalzium zurückhält und es nicht auslaugen lässt. Produkte wie Spinat, Pilze, Roggenbrot, Fisch, Kartoffeln, Bananen enthalten es im Überschuss.

Welches Essen ist gefährlich für die Knochen

Wie wir jetzt erfahren, gibt es nicht nur nützliche, sondern auch schädliche Gerichte, die die Aufnahme von Kalzium durch den Körper verhindern. Daher ist eine abwechslungsreiche Ernährung nicht immer von Vorteil. Was ist das für ein Gericht?

  • Es geht um Gurken,
  • Kohlensäurehaltige Getränke, die Phosphorsäure enthalten, die Kalzium aus den Knochen wäscht,
  • Trnaszhirah-Margarine, die die Aufnahme von Vitamin K verhindert,
  • Alkohol und darauf basierende Getränke, Alkohol stört die Calciumaufnahme,
  • Kaffee, der in großen Mengen konsumiert wird.

Selbstverständlich können die aufgeführten Schadbatterien in begrenzten Mengen verbraucht werden. Nur die Vernachlässigung dieses Hinweises kann zu irreversiblen Konsequenzen führen. Insbesondere für Frauen über 50 kann dieser Ratschlag im Übrigen richtig sein, da sie anfälliger für Knochenprobleme sind und der Verzehr von Elementen, die das Knochengewebe nicht stärken, sondern zerstören, zu irreversiblen Folgen führen kann.

Ernährung für Knochen von Frauen über 50

Angesichts der Tatsache, dass Frauen nach 50 Jahren Wechseljahre haben, das heißt, dass die Menstruation beendet ist, sinkt der Östrogenspiegel stark, was zu einer so gefährlichen Krankheit wie Osteoporose führt, von der es nicht mehr weit bis zur Fraktur ist.

Um das Knochengewebe von Frauen nach 50 Jahren weiter zu stärken, ist es daher erforderlich, mehr Kalzium und Vitamin D zu sich zu nehmen, das für die Resorption so wichtig ist.

Wenn Sie nicht genug auf das achten, was in der täglichen Ernährung enthalten ist, ist es sehr leicht, eine Fraktur zu bekommen, da sich das Knochengewebe verdünnt. Nach der Fraktur benötigt der Körper Kalzium in noch größerem Umfang. Daher ist es für Frauen nach 50 Jahren wichtig, ihre Ernährung so auszugleichen, dass ein Platz für ein abwechslungsreiches Essen vorhanden ist, damit alle notwendigen Substanzen sicher aufgenommen werden.

Was kann nicht an der Wende sein

Typischerweise kann dieses Essen Gerichten zugeschrieben werden, die nicht als gesunde Ernährung bezeichnet werden können. Wir sprechen von salzigen Lebensmitteln, zum Beispiel Nahtmaterial, das Sie im Winter so gerne essen möchten. Es ist besser, mehr Rüben, Karotten, Kohl, Zitrusfrüchte, Bananen, Äpfel und andere Dinge zu verwenden, die Sie im Winter kaufen können.

Auch lohnt es sich, Wurst abzulehnen und generell alles zu rauchen. Es ist besser, keine Halbzeuge zu verwenden, bereiten Sie sich vor. So wissen Sie genau, wie viel Salz Sie setzen. Und für einen Menschen reicht es, einen halben Teelöffel Salz pro Tag zu sich zu nehmen. Begrenzen Sie auch Tee und Kaffee auf zwei Tassen pro Tag.

Die Rolle der Knochen im Körper

Die Statistik ist unerbittlich: Fast jede dritte Frau nach vierzig und jeder fünfte Mann nach fünfzig verringert die Knochendichte, die mit häufigen Knochenbrüchen und Gelenkerkrankungen behaftet ist. Welche Rolle spielen die Knochen im Körper? Zuallererst ist es eine Stütze. Das Skelett dient als das Skelett des Körpers und hilft, es anzuheben und zu halten, wodurch sichergestellt wird, dass seine Form erhalten bleibt. Dank der Knochen und des Skeletts werden innere Organe fixiert. Eine weitere wichtige Funktion der Skelettknochen ist der Schutz. Sie schützen die inneren Organe vor Beschädigungen, schützen das Rückenmark und das Gehirn. Drittens ist das Skelett der Ort der Anhaftung der Muskeln. Bei ihrer Kontraktion wirken die Knochen als Hebel, die den Körper in Bewegung setzen. Und schließlich produziert das Knochenmark Blutzellen.

Mit zunehmendem Alter verschlechtert sich jedoch der Zustand des Knochengewebes und es muss im Voraus auf seine Gesundheit geachtet werden, um körperliche Aktivität zu erhalten und die richtige Ernährung und Lebensweise einzuhalten. Im Folgenden finden Sie einige Tipps und Empfehlungen zur Stärkung der Knochen:

1. Normalisieren Sie Ihre Kalziumaufnahme.

Kalziummangel im Körper ist einer der Hauptgründe, warum Knochen schwach und brüchig werden. Es ist besonders wichtig, die Kalziumaufnahme während der Kindheit, Schwangerschaft und Stillzeit zu kontrollieren. Normale Calciumspiegel im Körper helfen, Osteoporose und anderen Knochenerkrankungen vorzubeugen. Menschen zwischen 19 und 50 Jahren ist es wünschenswert, täglich etwa 1000 mg Kalzium zu sich zu nehmen. Es kann als Nahrungsergänzungsmittel, Vitaminkomplexe und kalziumreiche Lebensmittel (fettarme Milchprodukte, Brokkoli, Kohl, Gemüse, Senf, Bohnen, Sesam, Tofu, Kichererbsen usw.) verwendet werden.

2. Genießen Sie die Morgensonne.

Jeden Tag der Morgensonne zu begegnen und Hände, Gesicht und den ganzen Körper mindestens 10-15 Minuten lang unter ihren Strahlen auszusetzen, ist sehr gut für die Knochengesundheit. So beginnt der Körper auf natürliche Weise Vitamin D zu produzieren, das für starke und gesunde Knochen notwendig ist. Es ist notwendig, Produkte, die reich an diesem Vitamin sind, in das Menü aufzunehmen: Milch, Getreide, Orangensaft, Sardinen, Garnelen, Eigelb, Thunfisch usw. Vitamin D hilft dem Körper, Kalzium besser aufzunehmen. Sein Mangel kann bestehende Knochenerkrankungen verschlimmern und zu Osteoporose führen.

3. Vermeiden Sie überschüssiges Salz und Zucker

Salz und Zucker verursachen bekanntermaßen eine übermäßige Ausscheidung von Kalzium über die Nieren. Laut Untersuchungen zum endokrinen System im Jahr 2013 erhöht eine hohe Salzaufnahme das Risiko einer Knochenbrüchigkeit nach den Wechseljahren, unabhängig von der Knochendichte. Salz verändert das Gleichgewicht des Knochenkalziums erheblich, und Zucker entzieht den Knochen neben Kalzium auch Magnesium, Mangan und Phosphor. Es wird empfohlen, die tägliche Salzaufnahme auf 4-15 g und den Zucker auf 100 g zu begrenzen. Außerdem sind viele Konserven mit Salz und Zucker gesättigt. Sie sollten auch vermieden werden. Anstelle von Salz ist es vorteilhafter, verschiedene Gewürze und Kräuter zu verwenden, und Zucker kann durch getrocknete Früchte und Honig ersetzt werden.

4. Aufhören zu rauchen

Rauchen kann zu einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen führen, einschließlich des Risikos von Knochenerkrankungen. Nikotin verhindert, dass der Körper Kalzium effektiv aufnimmt und trägt so zu einer Abnahme der Knochenmasse bei. Für Langzeitraucher ist das Risiko einer Fraktur höher als für diejenigen, die diese schlechte Angewohnheit nicht haben. Bei Frauen, die lange rauchen, treten die Wechseljahre häufig früher als gewöhnlich auf, was zu einem Verlust an Knochenmasse führt.

5. Reduzieren Sie den Alkoholkonsum.

Alkohol ist nicht weniger schädlich für die Knochen als Nikotin. Die beste Lösung ist, auf alkoholische Getränke ganz zu verzichten. Wenn dies schwierig ist, sollten sie nicht mehr als 30-40 ml pro Tag eingenommen werden. Alkoholmissbrauch führt zu einer Abnahme der Knochenmasse, verlangsamt die Bildung von Knochengewebe, erhöht das Risiko von Frakturen und stört deren Heilung.

6. Nehmen Sie nicht an Koffein teil

Viele Menschen missbrauchen Kaffee, ohne zu wissen, dass sie die Gesundheit der Knochen schädigen können. Tatsache ist, dass ein Überschuss an Koffein verhindert, dass der Körper Kalzium aufnimmt, Knochen schwächt und den Knochenverlust beschleunigt, insbesondere im Alter. Trotz großer Kaffeeliebe ist es nicht ratsam, mehr als zwei Tassen dieses aromatisierten Getränks pro Tag zu trinken. Gleiches gilt für andere koffeinhaltige Produkte.

7. Übung

Regelmäßige Bewegung wird immer empfohlen, um Ihren Körper in Form zu halten. Darüber hinaus trainieren sie den Vestibularapparat, wodurch sie härter auf den Beinen bleiben und versehentliche Stürze und Brüche vermeiden können. Zusätzlich zu den normalen Übungen stärken sogenannte Trageübungen die Knochen: Gehen, Laufen, Seilspringen, Skifahren, Schlittschuhlaufen, Treppensteigen usw. Es gibt ganze Komplexe und Fitnessprogramme, die darauf abzielen, das Gleichgewicht zwischen Körper und Knochen zu verbessern. Nicht weniger gut stärken Knochen Widerstand Übungen mit Hilfe von verschiedenen Expander, Zugseilen und anderen Sport-Simulatoren.

8. Nehmen Sie häufig in die Diät des Vitamins C auf

Alle Vitamine sind für den Körper notwendig. Zur Stärkung der Knochen ist neben Vitamin D auch Vitamin C sehr gut, das für die Bildung von Kollagen und die Entwicklung von gesundem Knochengewebe notwendig ist. Kollagen bietet Knochenflexibilität und reduziert das Risiko von Frakturen. Vitamin C ist ein Antioxidans, das den Oxidationsprozess reduziert, die Knochen vor Entzündungen schützt und die Produktion von Osteoblasten anregt, die neues Knochengewebe bilden. Studien im Jahr 2012 zeigten, dass Vitamin C dazu beitrug, den durch Hypogonadismus verursachten Knochenverlust zu verhindern - eine unzureichende Funktion der Geschlechtsdrüsen. Vitamin C ist reich an verschiedenen Gemüsen und Früchten, einschließlich bulgarischem Pfeffer, Brokkoli, Erdbeeren, Zitrusfrüchten, Kiwi, Blumenkohl usw. Bei Bedarf und nach obligatorischer Absprache mit einem Arzt können Sie Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin C einnehmen.

9. Essen Sie proteinreiche Lebensmittel

Pflanzliche und tierische Proteine ​​helfen dabei, Kalzium zu speichern und den Knochenstoffwechsel zu verbessern. Studien im Bereich der klinischen Ernährung im Jahr 2010 haben gezeigt, dass die Verfügbarkeit von Eiweißnahrungsmitteln für die Ernährung besonders älterer Menschen von großer Bedeutung ist, da sie zur Aufnahme von Kalzium und zur Stärkung der Knochen beitragen. Es ist nützlich, mindestens mehrmals pro Woche proteinreiche Lebensmittel zu sich zu nehmen: Fleisch, Eier, Nüsse, Fisch, Milchprodukte, Hülsenfrüchte, Blattsalate usw.

10. Überwachen Sie den Stresslevel.

Studien zufolge kann Stress das Risiko für Knochenbrüche erhöhen. Und die ständige nervöse Anspannung ist mit einer frühen Osteoporose behaftet. Tatsache ist, dass Cortisol, ein unter Stress produziertes Hormon, Osteoblasten, die Zellen, die neues Knochengewebe bilden, zerstört, während Osteoklasten, Zellen, die altes Knochengewebe zerstören, nach wie vor funktionieren. Diese Situation führt zu einer Abnahme der Knochendichte, die mit häufigen Frakturen und Osteoporose behaftet ist.

Pin
Send
Share
Send
Send

lehighvalleylittleones-com