Frauentipps

Der teuerste Fisch der Welt - von Meeresfrüchten bis zu dekorativen Exemplaren

Pin
Send
Share
Send
Send


Fisch ist nicht nur lecker, sondern auch ein äußerst nützliches Gericht, das eine Vielzahl von essentiellen Spurenelementen und Vitaminen enthält. Daher muss es unbedingt im Wochenmenü vorhanden sein. Aber die Art von Fisch können Sie je nach Geschmack und finanziellen Vorlieben auswählen. Wenn Sie Fischspezialitäten mögen, empfehlen wir Ihnen herauszufinden, wie viel der teuerste Fisch der Welt kostet.

Bewertung der teuersten Fischexemplare

Um unsere Leser nicht sofort zu überhöhten Preisen zu schockieren, die mit den Kosten eines Privatflugzeugs vergleichbar sind, empfehlen wir, unseren Test von der zehnten Position unseres TOP aus zu beginnen.

Dies ist ein sehr gefährliches Exemplar, das in japanischen Restaurants sehr beliebt ist. Ein kleiner Tropfen Fugu-Gift, der durch unsachgemäßes Schneiden in das Fleisch gelangt ist, kann eine Person sofort töten.

Um eine Lizenz zum Kochen dieses Fisches zu erhalten, muss der Koch die höchsten Qualifikationen haben. Trotz der Tatsache, dass in Europa das Servieren in Restaurants verboten ist und in Asien jedes Jahr mehrere Dutzend Menschen an der Vergiftung sterben, bleibt der Puffer ein sehr beliebtes Gericht.

Ein kleiner Teil davon kann auf 500 USD geschätzt werden, wodurch dieser Fisch den ehrenwerten zehnten Platz in unserer Bewertung belegt.

Albinoalbumen

Der Hauptwert dieser Rasse ist Kaviar, von dem einhundert Gramm auf mindestens 2.500 USD geschätzt werden. Ein derart hoher Preis ist auf seine einzigartigen Geschmackseigenschaften und die Tatsache zurückzuführen, dass der Albino-Albino unter normalen Bedingungen ziemlich selten laicht. In dieser Zeit kann es eine Tonne oder mehr erreichen, und die Anzahl der Kaviare übersteigt mehrere hundert Kilogramm.

Aufgrund der instabilen ökologischen Situation und der Wilderei ist der Bestand dieses Fisches praktisch verschwunden. Derzeit ist es im Roten Buch aufgeführt und wird hauptsächlich unter den Bedingungen der seltenen Privatfischerei gezüchtet.

Dieser Süßwasser-Beluga-Fisch der Störfamilie ist auch im Roten Buch aufgeführt.

Im Jahr 2014 gelang es den chinesischen Fischern, in der Ussuri einen der größten Fische ihres Lebens zu fangen. Sie war Kaluga und wog mehr als 600 kg, einschließlich 100 kg Kaviar. Experten zufolge beliefen sich die Kosten für diese Instanz auf 200.000 USD.

Da das Fangen des Flusses Beluga verboten ist, wurde der gefangene Fisch in die Baumschule geschickt.

Russischer Stör

Zu Beginn des letzten Jahrhunderts wurde der teuerste Stör Russlands im Silent Pine River gefangen.

Expertenschätzungen zufolge würden sich die Kosten einer solchen Instanz in Bezug auf das derzeitige Geld auf 289.000 USD belaufen. Und das alles, weil der Störfisch etwa 1,2 Tonnen wog, darunter mehr als 200 kg köstlicher Kaviar von höchster Qualität.

Fisch mit heiligen Zeichen

Die TOP-10 der teuersten Fischexemplare setzen den in Dubai gefangenen Fisch fort.

Ihre Rasse ist unauffällig und das Maximum, auf das sie zählen konnte, bestand darin, in das Mittagsmenü einzusteigen. Ihr Schicksal änderte sich jedoch drastisch durch die seltene Farbe, in der die auf Arabisch geschriebene Inschrift „Allah“ deutlich zu erkennen war.

Ein lokaler Geschäftsmann bot an, ein Unikat für 700.000 US-Dollar zu kaufen. Die Behörden von Dubai lehnten einen solchen Vorschlag jedoch empört ab und erkannten den Fisch als städtisches Eigentum an.

Platin Arovana

Obwohl dieser Fisch zur Kategorie der nicht kommerziellen Aquarien gehört, wäre es unfair, ihn in unserer Rangliste der teuersten Exemplare nicht zu erwähnen.

Stimmen Sie zu, nicht so viele Aquarienfische können mit 400.000 US-Dollar bewertet werden. Der Sammler in Singapur hat nämlich so viel für Platin bezahlt, damit Arovana sein Auge erfreut. Der transzendentale Wert dieser Schönheit beruht auf ihrer einzigartigen Platinfarbe, einer makellos monochromen Farbe. Aus diesem Grund gab sein Besitzer bekannt, dass er Arvan als Kunstwerk ansieht und nicht bereit ist, sich für Geld von seinem Liebling zu trennen.

Auf dem ehrenwerten sechsten Platz unserer Wertung steht zu Recht Thunfisch und nicht einer, sondern drei.

Die wichtigsten Bewunderer dieser Fischspezialität sind die Japaner, die den größten Teil ihres weltweiten Fangs verzehren. Dieses Land hat seit mehreren Jahren Rekorde bei den Kosten für verkaufte Exemplare von Thunfisch gebrochen.

Der Rekordhalter von 269 kg in fünf Handelsminuten wurde für 730.000 US-Dollar an den Besitzer eines Fischrestaurants in Tokio verkauft. Die nächstgrößere Karkasse mit einem Gewicht von 200 kg kostete 230.000, und der kleinste Thunfisch mit einem Gewicht von nur 108 kg wurde auf 178.000 US-Dollar geschätzt.

Barramundi

Dieser kleine Fisch, der eine Länge von etwa einem halben Meter erreicht, wurde dank der jährlich in Österreich stattfindenden Tourismuskampagne allgemein bekannt.

Die Quintessenz ist, dass 75 markierte Fische in den Teich geschleudert werden. Die Eroberung einer von ihnen mit einer besonderen Marke wird auf 1 Million US-Dollar geschätzt. Übrigens bleiben auch die Fischer, die es geschafft haben, eine der verbleibenden 74 Personen zu fangen, nicht im Verlierer. Richtig, die Belohnung ist hier viel bescheidener, "rund" 10.000 US-Dollar.

Zweitens werden wir wieder von zwei Thunfischen getroffen, die für sagenhaftes Geld verkauft werden. So kaufte der Besitzer eines japanischen Fischrestaurants 2013 ein blaues Exemplar mit einem Gewicht von 222 kg für 1,76 Millionen US-Dollar.

Der absolute Rekordhalter in Bezug auf den Wert seiner Rasse ist in Neuseeland gefangener Thunfisch. Es ist bemerkenswert, dass eine Frau einen Riesen mit einem Gewicht von mehr als 411 kg fangen konnte. Dieser Fisch wurde für 2,02 Millionen US-Dollar verkauft.

Tigerhai

Der Führer unserer Rangliste der teuersten Fischarten ist der Tigerhai, der für seinen Blutdurst bekannt ist. Das Handwerk ist offen für seine Flossen, Haut, Fleisch und vor allem die Leber, die von Liebhabern von Delikatessen geschätzt wird.

Aber in diesem Fall bestimmte der Wert des Hais nicht seinen kulinarischen Wert, sondern die Großzügigkeit des Käufers. Tatsache ist, dass der Fisch ursprünglich von einem britischen Modekünstler benötigt wurde, um eine Ausstellung für einen Privatsammler zu erstellen. Aufgrund des schlechten Einbalsamierungsprozesses begann sich der Hai jedoch zu verschlechtern, so dass der Eigentümer beschloss, ihn bei der Auktion loszuwerden.

Nach vorliegenden Daten hat der amerikanische Millionär für 12 Millionen Dollar einen „ausgestopften“ Fisch.

Wie sie sagen, haben die Reichen ihre Macken. Und obwohl Sie und ich kaum eine Million bekommen werden, um Barramundi zu fangen oder viel Beluga-Albino-Kaviar zu essen, erfreuen Sie sich und Ihre Lieben mit gesunden Gerichten aus anderen verfügbaren Fischarten - das kann jeder.

Beluga und Beluga Albino

Diese Art gehört zur Störfamilie. Belugas haben eine lange Lebensdauer, in dieser Zeit können sie wirklich gigantische Ausmaße annehmen. Zum Beispiel war der größte Beluga ungefähr eineinhalb Tonnen schwer und 7 Meter lang. Das Fleisch von Beluga ist nicht so zart wie andere Störe, wird jedoch von Köchen aus der ganzen Welt geschätzt. Von besonderem Wert ist der Kaviar dieser Fische - er ist grobkörnig und sehr schmackhaft. Dank seiner beeindruckenden Größe können aus einer Beluga-Probe bis zu 200 kg Kaviar gewonnen werden. In der Natur kommt der sogenannte Beluga-Albino vor. Der Kaviar dieses Fisches ist eine echte Delikatesse, er wird auch "Almas" (übersetzt aus dem Iranisch - Diamant) genannt. Dies ist der teuerste Kaviar, der nur auf der Welt zu finden ist. Der hohe Preis erklärt sich weniger aus dem besonderen Geschmack als vielmehr aus der Seltenheit dieser Art von Kaviar - der Beluga-Albino laicht äußerst selten, nur einmal pro Jahrhundert. Wählen Sie für solch eine seltene Delikatesse die entsprechende Verpackung. Kaviar dieser Beluga-Art wird in speziellen Goldgläsern verkauft.

Pazifischer Roter Thun

Diese Fischart gehört zur Familie der Makrelen. Roter Thun ist ein sehr wertvoller kommerzieller Fisch. Grundsätzlich ist es in den Gewässern des Pazifiks in subtropischen Breiten zu finden, etwas weniger - in tropischen und gemäßigten. Unter allen Thunfischarten ist Pazifischer Roter Thun nach Thunfisch der zweitgrößte. Das größte Individuum, das gefangen wurde, hatte eine Größe von ca. 3 m und ein Gewicht von 450 kg. Roter Thun wird wegen seines besonderen Geschmacks, seines geringen Kaloriengehalts und seines hohen Proteingehalts geschätzt. Es sind diese Eigenschaften, die Menschen anziehen, die auf ihre Ernährung achten. Darüber hinaus enthält Thunfisch eine große Menge verschiedener Vitamine, Mikro- und Makroelemente, die für den Menschen von Vorteil sind. Regelmäßiger Verzehr dieses Fleisches wirkt sich positiv auf den ganzen Körper aus. Es stärkt das Herz, reguliert den Stoffwechsel, reguliert den Hormonhaushalt. Es überrascht nicht, dass der Pazifische Rote Thun bei Fischliebhabern so beliebt ist. In den letzten Jahren ist die Population dieser Art aufgrund intensiver Fänge erheblich zurückgegangen. Um es auf dem richtigen Niveau zu halten, hat die Internationale Union für den Schutz der Natur beschlossen, dem blauen Thunfisch den Status "gefährdet" zu verleihen.

In Neuseeland wurde blauer Thunfisch mit einem Gewicht von etwa 411 kg gefangen. Dieses Exemplar wurde für 2,02 Millionen US-Dollar verkauft und trägt zu Recht den Status des "teuersten Fisches der Welt".

Gelbflossenthunfisch

Das fertige Fleisch dieses Fisches hat eine ungewöhnliche Farbe - gelb oder braun. Es zieht Liebhaber seiner diätetischen Qualitäten an, besonders die Fülle des Proteins. Es wird gegrillt, gebacken, in Dosen und sogar roh gegessen.

Vertreter dieser Art erreichen beeindruckende Größen - bis zu 4,5 m Länge. Der hervorstechendste Teil ihres Körpers ist ein Auswuchs, der von den Knochen des Oberkiefers gebildet wird. Aber sie schätzen Schwertfisch für zartes und dichtes Fleisch, das mit zunehmendem Alter nur einen reicheren Geschmack erhält.

Puffer (Kugelfisch)

Eine ungewöhnliche Fischart, die mit Stacheln bedeckt ist, ist für ihr Gift bekannt. Sogar ein kleines Stück davon kann eine Person töten. Es ist dieses Merkmal, das die Verwendung des braunen Puffers zum Nervenkitzel einer Attraktion macht: Nur in den Händen eines sehr erfahrenen Küchenchefs hört ein Fisch auf, tödlich zu sein. Sie können die Delikatesse probieren, indem Sie etwa 200 USD pro Portion in einem der dafür lizenzierten Restaurants bezahlen.

Mythen und Fakten über Kaviar

Man glaubte, der teuerste Kaviar sei schwarz. Rot ist zwar größer, aber eine billigere Delikatesse. In der Tat immer schwieriger. Immerhin gibt es eine Reihe von Fischarten, die schwarzen Kaviar werfen. Dies ist ein Beluga, Stör, Sternstör, Sterlet. In dieser Reihenfolge wird Delikatesse geschätzt. Aber das ist noch nicht alles. Das Alter des Fisches selbst ist wichtig. Je älter sie ist, desto schmackhafter ist ihr Kaviar. Und paradoxerweise leichter. In der Welt der Hersteller hat ein Produktklassifizierer nach Farbe entwickelt. Hellgrauer Kaviar ist die beste schwarze Sorte.

Weiterhin wird der Geschmack des Produktes durch den Reifegrad beeinflusst. Manchmal haben die Eier keine Zeit, sich in feste Perlen zu verwandeln. Diese Masse heißt yastyk. Zusammen mit dem verbindenden Film seines Salzes. Yaschy-Kaviar ist die billigste der edlen Sorten. Oben wird gepresst, in Salzlösung gesalzen (starke Salzlösung). Granulierter pasteurisierter Kaviar wird noch mehr geschätzt. Sie ist ausgereift, mit festen Perlen, trocken gesalzen. Für Feinschmecker ist es wichtig, dass sich die Eier verschiedener Fischarten nicht vermischen. Daher wird nicht nur schwarzer oder roter Kaviar geschätzt, sondern auch Beluga, Stör, Lachs, Kumpel usw. Glasgefäße sind Eisengläsern vorzuziehen. Sie kaufen also keine "Katze im Sack", sondern sehen die Qualität des Produktes (Ganzheitlichkeit, Größe, Farbe der Körner).

Der teuerste Kaviar der Welt

Wir haben bereits erwähnt, dass das Produkt umso schmackhafter und leichter ist, je älter der Fisch der Störfamilie ist. Daher ist der wertvollste und entsprechend teurste Kaviar nicht schwarzer, sondern weißer Kaviar. Sie wirft speziellen Fisch - Beluga Albino. Dies allein macht Kaviar selten. Berücksichtigen Sie nun, dass ein solcher Fisch mindestens hundert Jahre alt sein muss! Belugi-Albinos kommen im südlichen (iranischen) Teil des Kaspischen Meeres vor. Trotz der Tatsache, dass die Individuen dieser Fische genährt und geschätzt werden, gibt es noch einige von ihnen. Der internationale Markt erhält nicht mehr als zehn Kilogramm Kaviar pro Jahr.

Im Iran heißt das Produkt "almas", was "Diamant" bedeutet. Und im Westen und in Nordamerika heißt es "goldener Kaviar" - "goldener Kaviar". Und nicht so viel leuchtend gelbe Farbe definiert den Namen. Dieser Kaviar ist Gold wert. Für hundert Gramm muss man zweieinhalbtausend Dollar bezahlen. Es ist jedoch zu beachten, dass die Verpackung einen erheblichen Anteil an der Preisgestaltung der Waren hat. Iraner glauben, dass die einzige würdige Einstellung für einen Diamanten wie Almas-Kaviar nur ein Glas Gold sein kann, neunhundertfünfundneunzig.

Delikatessennachfrage

Es scheint seltsam und fast unmöglich, dass jemand Kaviar für den Preis eines Kleinwagens kaufen möchte. Tatsächlich kostet eine Mahlzeit das ganze Jahr über mehr als das Essen eines afrikanischen Dorfes. Trotzdem ist der teuerste Kaviar der Welt sehr gefragt. Fette Katzen aus der ganzen Welt warten seit fünf Jahren darauf, dass sie zweieinhalbtausend US-Dollar für ein Glas Delikatesse ausgeben können. Warum geben sie ihr Geld "hart verdient"? Nun, sicher nicht für ein Glas des 995. Tests! Es wird gesagt, dass goldener (oder Diamant-) Kaviar einen einzigartigen Geschmack hat, der mit nichts auf der Welt vergleichbar ist. Sie riecht nicht nach Fisch. Sein Geschmack erinnert an Mandeln. Und der Kalorienkaviar ist dem Fleisch voraus. Aber im Gegensatz zu Schweinefleisch und Rindfleisch ist es viel nützlicher.

Der Geschmack und die Brieftasche der Russen

Was ist der teuerste Kaviar in Russland? Das sollte natürlich Beluga sein. Darüber hinaus wird der Preis des Produkts direkt vom Alter und der Größe des Fisches beeinflusst. Das Paradoxe ist also, dass der teuerste schwarze Kaviar eine hellgraue Farbe hat, keine Kohle. Dieses Produkt ist natürlich körnig. Voll ausgereifte Eier sind hellgraue ganze und gut erhaltene Kugeln mit einem bestimmten Durchmesser. Dazu werden sie sanft durch ein spezielles Sieb gesiebt. Nur die größten Eier gehen in das Glas. Sie werden vollständig aus den Filmen und Adern der Kreuzung entfernt.

Kaviar leicht gesalzen. Dies nennt man die Trockenmethode. Die Eier werden mit sehr feinem Speisesalz (nicht mehr als fünf Prozent des Produkts) gegossen und so einige Minuten aufbewahrt. Dann wird die Delikatesse in Gläser mit Deckel verpackt und mit einem hohen Deckel verkorkt. Beim Öffnen eines Behälters sollte der Kaviar seine Form gut behalten. Der offizielle Fang von Beluga in der Russischen Föderation ist jedoch verboten. Auf dem russischen Schwarzmarkt liegt der Preis für das Produkt bei 620 Euro pro Kilogramm.

Der beste Störkaviar

Da die Beluga für den einheimischen Benutzer eine „verbotene Frucht“ bleibt, wollen wir uns ansehen, was der gesetzestreue Russe in den Ferien tun kann. Dieser Stör ist ein Fisch, der dem Anführer aller schwarzen Kaviarwerfer in den Hinterkopf atmet. Das Volumen der legalen Produktion beträgt einhundertachtzig Tonnen pro Jahr. Wahrnehmbar mehr als zehn Kilogramm "Diamant". Der teuerste Störkaviar in Supermärkten kostet vierhundertfünfzig Euro pro Kilogramm. Ohne Schummelladen - zweihundertdreißig. In der Nähe der Fischerei können Sie ein Liter Glas exzellenten Kaviar von schwarzen Stören und für tausend Rubel kaufen. Ein solcher Erwerb ist jedoch nicht ganz legal.

Der teuerste rote Kaviar

Dieses unglaublich nützliche und wertvolle Produkt wird aus den Fischen der Lachsfamilie gewonnen. Wie der Stör gibt es in dieser freundlichen Gesellschaft mehrere Arten. Zur Familie gehören neben dem Lachs auch Kumpel, Rosa Lachs, Forelle, Rotlachs, Chinook, Sim und Coho. In Bezug auf die Nützlichkeit, den Fettgehalt und den Gehalt an wertvollen, leicht verdaulichen Proteinen ist der Kaviar aller dieser Fische derselbe. Aber die Eigrößen sind unterschiedlich. Und der Geschmack ist etwas anders. Chum Lachs ist der größte Kaviar. Körner mit einem Durchmesser von fünf oder neun Millimetern gehen im Salat nicht verloren. Solche Eier haben auch eine elegante hellorange Farbe mit roten Flecken. Sie haben eine dichte Schale. Deshalb platzen sie auf den Zähnen und schießen eine erstaunlich köstliche Mitte in den Himmel. Dieser Kaviar ist nicht bitter und gilt daher als der beste.

Außergewöhnliches Produkt

Salmoniden haben keine solche Wertabstufung wie Störe. Daher gibt es keine eindeutige Antwort auf die Frage, was der teuerste rote Kaviar ist, welche Art von Fisch ein Produkt ist. Bei der Preisgestaltung spielt häufig die Populationsgröße einer bestimmten Art eine Rolle. Kupferkaviar kostet dreieinhalb Tausend Rubel pro Kilogramm. Aber es kann nicht gesagt werden, dass es das leckerste und wertvollste ist. Eier aus Silberlachs haben einen Durchmesser von drei bis fünf Millimetern. Farbe - näher an Rot, nicht so schlau wie Kumpel. Nerka wirft sehr kleinen Kaviar. Der Geschmack des Fisches selbst ist viel besser. Aber der Preis für ein Kilo Kaviar zur gleichen Zeit - dreitausend Rubel. Sie entscheiden also, was Sie in den Vordergrund stellen möchten: eine seltene Sicht auf das Produkt oder seinen Geschmack.

Rosa Lachs - der Marktführer

Wir haben bereits herausgefunden, welcher rote Kaviar der teuerste ist. Aber die Leute wählen Brieftasche. Der Publikumsliebling ist nach wie vor der rosa Lachsrogen. Sie hat die gleiche elegante Bernsteinfarbe wie die Ketova. Aber die Eier selbst sind etwas kleiner - von drei bis sechs Millimetern. Sie haben keine sehr dichte Schale. Aber der Markt ist so von Fälschungen überflutet, dass diese Qualität nur noch einmal bestätigt, dass Kaviar echt ist. Der Geschmack ist leicht bitter. Der jährliche Fang von rosa Lachs in Russland ist gemessen am Volumen aller Lachse der größte. Und das wirkt sich zwangsläufig auf den Preis aus. Таким образом, несмотря на все экономические кризисы, среднестатистический россиянин вполне может позволить себе приобрести баночку икры горбуши на праздник.

И прочие лососевые

С растущей популярностью суши появился спрос и на очень мелкую икру – для обкатки ролов. Яйца нерки слишком горчат и имеют специфический привкус. Поэтому большей популярностью пользуется икра форели. Она очень мелкая (два-три миллиметра в диаметре), хорошо липнет к суши. Расцветка ее, исходя из видов форели, может быть как желтой, так и оранжевой. Nicht weniger köstlich ist der Cojaca-Kaviar. Es ist auch mittelgroß - die Körner erreichen kaum vier Millimeter Durchmesser. Der teuerste Kaviar - aus Chinook. Seine großen Körner mit einem Durchmesser von sechs bis sieben Millimetern haben eine satte rote Farbe. Gleichzeitig zeichnet sich diese Delikatesse durch einen etwas bitteren Geschmack aus. Der hohe Preis ist darauf zurückzuführen, dass die Fischart der Lachsfamilie Chinook im Red Book gelistet ist.

Wie wählt man Kaviar

Angesichts der Fülle von Eiweißersatzstoffen auf dem Markt ist es wichtig, bei der Auswahl eines Qualitätsprodukts keinen Fehler zu machen. Zu schöne Kerne von einheitlicher Farbe mit einem deutlichen Fischgeruch weisen darauf hin, dass Kaviar nicht echt ist. Gelatine reißt nicht und haftet an den Zähnen - ein weiterer Marker für Fälschungen.

Jetzt lernen wir, wie man aus Stören ein echtes Produkt auswählt. Es ist besser, ein Glas zu kaufen - damit Sie den Inhalt berücksichtigen können. Aber hochwertiger iranischer Kaviar - schwarz, kein Diamant - wird in Metallbehältern verkauft. In diesem Fall können Sie jedoch feststellen, ob das Produkt gut ist. Die Kappe muss innen eingestempelt sein. Das Glas sollte beim Schütteln nicht gurgeln. Das Etikett muss Angaben enthalten: Was für ein Fisch ist dieser Kaviar und wie wird er verarbeitet? Es ist noch einfacher, die Qualitätszartheit von Rot zu bestimmen. In natürlichen Eiern befindet sich ein „Guckloch“ - ein Fischembryo.

Die besten Rezepte mit Kaviar

Diese Delikatesse kann sogar ein sehr einfaches, alltägliches Gericht verwandeln. Wir haben bereits herausgefunden, welcher Fischkaviar der teuerste ist. Folglich wird das Sandwich mit ihr oh, wie teuer sein. Aber für eine solche Delikatesse muss man sich etwas Raffinierteres als ein Sandwich einfallen lassen. Bereiten Sie mit dem roten Kaviar das russische Nationalgericht - Pfannkuchen. Wie benutzt man Schwarz zum Kochen?

Hier ist das Rezept für den festlichen Salat "Gifts of Neptune". Schwarzer Kaviar passt gut zu Meeresfrüchten. Nehmen Sie ein halbes Pfund Tintenfisch für Salat und zweihundert Gramm Garnelen. Meeresfrüchte kochen. Zwei Eier und 150 g Käse werden gerieben. Tintenfisch durch ein Fleischwolf springen, mit zwei Knoblauchzähnen und 100 g Mayonnaise mischen. Eine Schicht gekochten Reis in die Schüssel geben. Dann die Hälfte des Tintenfischs. Als nächstes kommen zwei geschnittene Tomatenwürfel. Legen Sie Eier darauf. Top - die zweite Hälfte von Tintenfisch und Käse. Wir schmieren mit Mayonnaise. Die Oberseite des Salats wird mit gekochten geschälten Garnelen und schwarzem Kaviar verziert.

Der teuerste Fisch der Welt für Lebensmittel

Der teuerste Fisch der Welt gilt als Fugu. Dies ist eine wirklich erstaunliche Delikatesse, die Legende der japanischen Küche. Gekochte Portionen solcher Fische können bis zu 1.000 USD oder mehr kosten. Fugu ist ein unglaublich teures Gericht, nicht nur in Japan, wo die Verwendung dieses Produkts als Ehre angesehen wird, sondern auch in Restaurants in anderen Ländern. Fugu ist aufgrund seiner Besonderheit der teuerste Fisch der Welt. Sie ist tödlich giftig. Das Essen ist sehr gefährlich, es gibt also nur sehr wenige Köche auf der Welt, die eine solche Delikatesse zubereiten. In Japan - dem Land der Meeresfrüchte - wurde dieses Gericht vor 10 Jahren in das Restaurant aufgenommen. Seitdem ist Fugu auf dem Fischmarkt sehr gefragt. Trotz der Sterbegefahr gibt es eine ganze Reihe von Risikobereitschaften.

Fugu kochen

Wie oben erwähnt, gibt es nicht so viele Köche auf der Welt, die Fugu kochen können. Köche, die diesen Fisch kochen, werden mit enormen Ehren geehrt. Falsch gekochtes Fugu ist tödlich. Das Gift, das in einem Fisch enthalten ist, reicht aus, um mehrere Dutzend Erwachsene zu vergiften. Wichtig ist, dass ein Mensch stirbt, wenn er mit seiner bloßen Hand das Innere von Fugu berührt. Wie tödlich und gefährlich ist der teuerste Fisch der Welt! Sein Gift tötet nicht nur beim Verzehr, es dringt auch leicht in den Blutkreislauf ein oder atmet Dämpfe ein und vergiftet den Körper. Deshalb ist dieser Fischkoch beim Kochen zu strengsten Sicherheitsmaßnahmen verpflichtet.

Wie man den teuersten Fisch der Welt isst

Fugu essen ist ein echtes Ritual. Vor Gebrauch sollte das zubereitete Stück in Sake getränkt werden, den der Feinschmecker später trinken sollte. Es wird angenommen, dass dieses Getränk ihm hilft, im Geist stärker zu werden, seinen Geruchssinn, sein Sehen und Hören zu verbessern. Nachdem eine Person ein Stück Fugu gegessen hat, werden seine Arme und Beine taub, aber bald vergeht es. Die Japaner glauben, je näher der Zustand des Gourmets dem Tod rückt, desto virtuoser der Koch und desto mehr Respekt verdient er. Fugu-Kenner bezeichnen die Rückkehr der Beweglichkeit der Gliedmaßen als Auferstehung.

Der teuerste Aquarienfisch

Jeder weiß, dass die Menschen Fisch nicht nur wegen seines Nährwerts, sondern auch wegen seiner Schönheit schätzen. Viele Menschen gründen ihre Häuser in Aquarien. Viele möchten ein großes Aquarium mit wunderschönen Wasserlebewesen, um den Innenraum zu dekorieren. Der teuerste Aquarienfisch gilt als „Platinum Arovana“. Die Kosten für eine Person dieses Typs betragen 80.000 USD und mehr. Sie sind einzigartig in ihrer Körperstruktur. Sie haben einen sehr knochigen, länglichen Kopf. Diese Fische haben Zahnknochen, die sich im unteren Teil des Mundes befinden, obwohl es allen anderen Fischen fehlt. Nach Überzeugung bringt Platinum Arovana seinem Besitzer viel Glück, Glück und Wohlstand.

Der einzigartigste und teuerste Aquarienfisch ist ein in Singapur geborener Mensch dieser Art. Sie wurde mit 3.300 Dollar bewertet. Sie verdiente solchen Wert durch ihre Farbe. Dieser Arovana ist ein Albino. Es gibt keinen einzigen Fleck auf ihrem Körper. Alle Fische sind reinweiß. Dieses Individuum wird auf seine Weise als einzigartig und unnachahmlich anerkannt. Der Besitzer eines einzigartigen mutierten Fisches sagte jedoch, dass er sich für kein Geld von seinem Liebling trennen würde.

Der teuerste Fisch der Geschichte

Der teuerste Fisch der Geschichte wurde als blauer Thunfisch anerkannt. Der Fisch hatte ein Gewicht von 222 kg und wurde in Tokio für 1,76 Mio. USD verkauft. Nach dem Schneiden der Karkasse war ein kleines Stück Rekordhalter mindestens 20 Euro wert. Der Thunfisch hat diesen Preis wegen des Ruhmes, der sich augenblicklich auf der ganzen Welt verbreitet hat. Kiyoshi Kimura, ein Kenner von Fischspezialitäten, der nie Geld für die Schätze der Wasserwelt bereut hat, wurde der glückliche Besitzer dieses blauen Riesen. Der zuvor gefangene Riesen-Thunfisch kaufte auch Kiyoshi und bezahlte dann einen beachtlichen Geldbetrag.

Jetzt wissen Sie, welcher Fisch der teuerste der Welt ist.

Es scheint - dass dies im Fisch sein kann, so dass es atemberaubend teuer kostet? Betrachten Sie eine Auswahl von Materialien, die berechtigt sein können - der teuerste Fisch der Welt. Ordnen Sie die Fische, indem Sie ihre Preise erhöhen.

Pin
Send
Share
Send
Send

lehighvalleylittleones-com