Frauentipps

Vor- und Nachteile eines Skigebiets

Pin
Send
Share
Send
Send


Die Erholung in den Bergen, einschließlich Elbrus, vermittelt nicht nur unvergessliche Eindrücke, sondern trägt zu jeder Jahreszeit zur Verbesserung des gesamten Körpers bei, denn nirgendwo sonst finden Sie so kristallklare und nützliche Luft. Es ist kein Zufall, dass Gebirgsregionen für ihre Langlebigkeit bekannt sind.

Apropos Rest in dieser Gegend, es ist möglich, es bedingt in ein Resort in der Elbrus-Region und direkt am Berg selbst zu unterteilen, übrigens das größte in Europa. Für Reisende auf Elbrus selbst gibt es zwei Unterkunftsmöglichkeiten - Azau und eine ländliche Siedlung, die aus mehreren kleinen Dörfern besteht, in denen die Bewohner Unterkünfte für Touristen mieten. Dies ist der Verdienst der lokalen Bevölkerung, Touristen zu bedienen. Also, geh zu Elbrus.

Informationen über Trauer

Stimmen Sie zu, es ist unmöglich, sich nicht für einen Berg mit zwei Gipfeln zu interessieren, der nicht nur die Entdecker von Gipfeln anzieht, sondern auch gewöhnliche Touristen, die erstaunlich schöne Gletscher mit einer Gesamtfläche von einhundertvierundvierzig Quadratkilometern aus geringer Höhe sehen. Sanfte Pisten sind nicht schwer zu erklimmen und der Panoramablick ist einfach faszinierend.

Steinblöcke sind im Sommer mit Schnee bedeckt, und die Eisfälle im unteren Teil der Gletscher sind ein wunderbarer unvergesslicher Anblick. Für Extremsportler - die Nord- und Westhänge mit steilen Abschnitten bis zu siebenhundert Metern.

Gründe für die Popularität

Was ist berühmt für Elbrus? Nicht nur eine atemberaubende Aussicht und saubere Luft, sondern auch Mineralquellen am Fuße des Berges. Das Heilwasser des Kaukasus hat seit langem Touristen angezogen und angenehmen Zeitvertreib und Behandlung kombiniert. Die Popularität ist auch auf die Fähigkeit zurückzuführen, die eigene Kraft zu testen, indem man auf den Berg steigt. Dafür wurden zwei Optionen entwickelt:

  1. Aufstieg von Süden. Die Unterbringung erfolgt durch den privaten Sektor oder ein Mini-Hotel in der Ortschaft Terskol.
  2. Aufstieg von Norden. Unterkunft im Feldlager.

Jeder wird einen geeigneten Weg finden, um Elbrus zu erobern, und wenn er nicht will, wird er in der Lage sein, sich mit anderen Angeboten auszuruhen.

Abrechnungsoptionen

Zur Ruhezeit auf Elbrus anzuhalten ist nicht schwer, da die Auswahl groß genug ist. In den Dörfern kann man eine komfortable Wohnung zu einem erschwinglichen Preis mieten, da es unter den Einheimischen, die von dieser Art von Einkommen leben, einen anständigen Wettbewerb gibt. Die Kosten einer solchen Unterkunft sind viel niedriger als beim Hotelservice, und viele Privathäuser haben den Status eines Mini-Hotels mit allen Vorteilen der Zivilisation.

Terskol erfreut sich besonderer Beliebtheit, da es ein Skizentrum gibt, eines der wichtigsten in der Vergangenheit und Gegenwart, und einen starken Such- und Rettungsdienst des Ministeriums für Notsituationen, der ebenfalls äußerst wichtig ist. Es gibt auch Campingplätze und Zeltlager, die näher an den natürlichen Bedingungen liegen.

Fun Attraktionen

Neben der Erholung durch Mineralwasser wird empfohlen, Wandern, Drachenfliegen, Skifahren oder Radfahren zu gehen. Besuchen Sie die Narzanov-Lichtung in der Nähe des Dorfes Terskol mit einer natürlichen Freisetzung von Mineralwasser aus den Tiefen. Da Elbrus als touristisches Gebiet gut entwickelt ist, gibt es im Urlaub viele Unterhaltungsmöglichkeiten in Form von Billard oder Tischtennis, Besuche des Pools und der Nachtclubs, farbenfrohe lokale Cafés und Restaurants.

Im Skigebiet Elbrus - dem Dorf Dombay warten Sie auf spannende Partys mit gleichgesinnten Skifahrern. Dies ist eine Gelegenheit, neue Bekanntschaften zu schließen, eine tolle Zeit zu haben und Verbündete für die nächsten Anstiege zu suchen.

Wenn Sie ein Liebhaber des Fischens und der Jagd sind, werden Sie für jeden etwas finden. Für begeisterte Angler gibt es spezielle Zuchtstätten für Forellen, und dann bereiten professionelle Köche aus einem guten Fang köstliche Gerichte zu.

Sie kommen auch für Geschäftsreisen an diese Orte, um die Ruhe und die Berglandschaft abseits der lauten Städte zu genießen. Auch Meditationsliebhaber lassen Elbrus nicht unbeachtet und bemühen sich um Harmonie mit der Außenwelt und sich selbst am Fuß und auf ihren Gipfeln.

Eroberung der Gipfel

Nur sehr wenige Menschen werden auf Elbrus keinen aktiven Urlaub haben, da er auch ohne spezielle Schulung für jeden körperlich gesunden Menschen verfügbar ist. Das Besteigen des Berges kann trotz des vorherrschenden Glaubens an die Gefahr der Überwindung von Gipfeln das bedeutendste Ereignis in Ihrem Leben sein.

Dies erfordert Beharrlichkeit mit Verlangen, Freizeit. Es gibt drei mögliche Wege, die zum Klettern in Betracht gezogen werden können. Der Aufstieg aus dem Süden gilt als klassisch, er ist der beliebteste und zugänglichste.

Technisch ist es nicht kompliziert, aber dies bedeutet nicht, dass es problemlos ist, da Begleitbedingungen in Form von schlechtem Wetter, Höhenunterschieden, Orientierungsschwierigkeiten aufgrund unbefriedigender Sicht und anderen vorliegen. Um Gesundheit und Leben nicht zu gefährden, wird daher empfohlen, die Dienste eines Dirigenten in Anspruch zu nehmen. Der Aufstieg aus dem Westen gilt als recht kompliziert, interessant für Abenteuerlustige. Es gibt keine Aufzüge, Cafés, Autos, nur Sie allein mit Wildtieren. Der Aufstieg im Norden wird von der besten Aussicht auf den Kaukasus und seine Ausläufer begleitet, hier fand der erste Aufstieg des Mannes auf Elbrus statt.

Vor- und Nachteile

Wie jeder andere Ausflug hat auch die Erholung in den Bergen, abgesehen von der Schönheit der Umgebung, der Heilung und dem aktiven Zeitvertreib, ihre Vor- und Nachteile. Beachten Sie die Vorteile der Erholung auf Elbrus:

  • im Einklang mit der Natur bleiben, in direktem Kontakt mit ihr stehen, am Fuß entlang gehen, in die Schlucht hinabsteigen, Gebirgsflüsse stoppen, steile Hänge erklimmen, Wasserfälle und schneebedeckte Gipfel bewundern und versuchen, das Wasser aus natürlichen Quellen zu schmecken,
  • die Betrachtung von Gebirgstälern und Farbwiesen aus großer Höhe, die Bewunderung sauberer und durchsichtiger Bergseen, steiler Serpentinen von Straßen und Pässen, die Erkundung seltener Arten von Blumen und Pflanzen,
  • die Möglichkeit, mit einer vollen Brust bergiger, ökologisch sauberer Luft zu atmen, einen beispiellosen Kraftschub zu spüren, die Stimmung zu heben, den Appetit zu verbessern, den Wunsch, wach zu bleiben und nach neuen Höhen im Leben zu streben,
  • Zu jeder Jahreszeit aktive Freizeitgestaltung und Unterhaltung - im Sommer Wandern und Radfahren auf Pfaden und Serpentinen, im Winter Abstieg von sanften und steilen Hängen auf allen Rutschbahnen (Schlitten, Ski, Snowboard), im Herbst und Frühling Besuche in regionalen und nationalen Naturparks und Naturschutzgebieten setzt das
  • Besuchen Sie kleine Bergdörfer, authentische lokale Städte mit Besichtigungen und lernen Sie die Traditionen und den Lebensstil der Bevölkerung kennen.
  • Angeln an Gebirgsflüssen und Seen,
  • eine Gelegenheit, an Festen und lokalen Feiertagen mit nationalem Flair teilzunehmen, die ausgefallenes Kunsthandwerk als Souvenir und als originelle Geschenke für Freunde und Verwandte gekauft haben,
  • Bergsport zu beherrschen, in Form von Skiern im Winter und Mountainbiken im Sommer,
  • Eine große Auswahl an Siedlungsorten, je nach den Möglichkeiten, von einem Zelt und Camping unter natürlichen Bedingungen bis zu einem Luxushotel in der Stadt am Fuße.

Nun zu den Mängeln, die sich besonders in der Wintersaison bemerkbar machen. Nachteile sind einige:

  • Die Kosten für die Wintererholung in den Bergen werden erhöht, indem Ausrüstung zum Bergsteigen gemietet wird, die für eine breite Palette von Dienstleistungen im Skigebiet bezahlt wird.
  • die Gefahr des Befahrens von Straßen in den Bergen aufgrund von Erdrutschen und Schneefällen, die Schwierigkeit, aufgrund von anhaltenden oder starken Schneefällen zu einem Rastplatz zu gelangen,
  • in der Saison - Menschenmassen, begleitet von Lärm und Enge, platzen zu den Aufzügen.

Trotz aller Mängel bemerken viele Urlauber auf Elbrus, dass dies der beste Urlaub in ihrem Leben war, der in Kosten, Aktivität und Eindrücken nicht mit dem Meer vergleichbar ist. Elbrus wartet auf dich!

→ Tourismus, extreme Hobbys

Zweifellos war und ist die Hauptzeit der Ferien und Reisen der Sommer. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass es noch 3 weitere Jahreszeiten gibt, in denen Sie auch etwas mitnehmen können. In diesem Artikel werde ich über eine so beliebte Form der Unterhaltung wie Skifahren sprechen. Grundsätzlich würde ich nicht sagen, dass dies eine reine Wintererholung ist (mit dem besonderen Wunsch, im Sommer Ski zu fahren, wenn Sie wissen, wo), aber der größte Touristenstrom ist immer noch im Winter, daher spreche ich von dieser Art von Unterhaltung als Winter . Jetzt erzähle ich Ihnen die Vor- und Nachteile eines Urlaubs in einem Skigebiet.

Das erste Plus ist Nervenkitzel. Wenn Sie mit hoher Geschwindigkeit vom Berg rasen, bekommen Sie nur eine große Menge Adrenalin und nach dem Abstieg werden Sie noch lange eine angenehme Aufregung in Ihrem Körper spüren. Der nächste Vorteil wird die Vielfalt der Ausrüstung hervorheben, mit der Sie fahren können. Mögen Sie keine Skier, steigen Sie auf ein Snowboard oder setzen Sie sich auf Schneemobile, die Sie hier kaufen können - force-marine.ru. Außerdem gibt es einen Schlitten, Kreise und viele andere interessante Dinge, die Sie reiten können. Der nächste Aspekt ist ästhetisch. Skigebiete sind sehr malerische Orte, und aus der Betrachtung der umliegenden Gebiete können Sie nicht weniger als von der Abfahrt selbst genießen. Kontemplation, Sie können sicher im Lift sitzen, der Sie zum Gipfel der Abfahrt bringt. Das nächste Plus (gilt nicht für alle Resorts) sind lokale Cafés, die sich normalerweise in Blockhütten befinden. In einer gemütlichen Atmosphäre zu sitzen und nach einem harten Abstieg heißen Glühwein zu trinken, löst sicherlich nur positive Emotionen aus.

Nun zu den Nachteilen. Zunächst ist die Abfahrt vom Berg gefährlich. Hier kann man leicht auf irgendetwas oder irgendjemanden stoßen, und die Konsequenzen können alles sein. Seien Sie daher vorsichtig und fahren Sie am besten unter Aufsicht von Instruktoren oder erfahreneren Kameraden, wenn Sie zum ersten Mal ins Skigebiet gekommen sind. Nun, natürlich, in einem Zustand der Trunkenheit zu fahren wirklich nicht empfehlen. Ich muss nicht einmal erklären, warum. Wenn Sie sich diese Tipps anhören, ist die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen jedoch äußerst gering. Der zweite Nachteil ist, dass das Skigebiet kein so billiges Vergnügen ist. Wenn Sie sich hingegen in unserem Land ausruhen, über Ihr Inventar verfügen und nicht in einem Hotel, sondern in einer gemieteten Wohnung (wie sie häufig zur Verfügung gestellt wird) wohnen, ist der endgültige Betrag recht bescheiden (spezifische Preise finden Sie auf Ressourcen von Drittanbietern).

Ich fasse zusammen. Wenn Sie Outdoor-Aktivitäten lieben und Nervenkitzel erleben möchten, bringt Ihnen ein Ausflug ins Skigebiet viele positive Eindrücke, an die Sie sich noch lange erinnern werden. Nun, das ist alles, Sie haben eine gute Fahrt.

Geschichte von Elbrus

Das Gebiet von Kabardino-Balkarien wurde seit der Antike besiedelt und Mitte des 16. Jahrhunderts Teil Russlands. Zu dieser Zeit heiratete Iwan der Schreckliche die Tochter des kabardischen Fürsten, wodurch die Beziehungen zwischen Russland und der kaukasischen Republik weiter gestärkt wurden. Im 19. Jahrhundert interessierten sich viele ausländische Gäste für die Natur von Kabardino-Balkarien. Zu dieser Zeit fand die erste Eroberung des höchsten Berges des Nordkaukasus, Elbrus, statt, an dessen Hängen sich die Republik ausbreitete. Von diesem Moment an begann sich das Bergsteigen in der Elbrusregion aktiv zu entwickeln, und Mitte des 20. Jahrhunderts gab es kein Ende der Touristen. Die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts war durch den Bau von Straßen in der Baksan-Schlucht, Hotels, Erholungszentren und Seilbahnen geprägt. Hier, in Kabardino-Balkarien, wurde die erste russische Seilbahn mit einer Länge von mehr als 1.500 Metern gebaut.

Was kann man in der Elbrusregion sehen?

Wenn Sie ein Liebhaber des aktiven Zeitvertreibs sind, sollten Sie unbedingt den Elbrus-Sommer besuchen. Der Rest, dessen Rezension unten angeboten wird, sind unglaublich helle Momente. Die atemberaubende Schönheit der Natur, die reine Bergluft, eine atemberaubende Serpentinenfahrt, der Aufstieg mit einer modernen Seilbahn nach Elbrus - all das erwartet Sie an diesem wunderschönen Ort.

Elbrus

Elbrus ist der höchste Berg in Russland und Europa. Eine alte schöne Legende ist mit ihrem Ursprung verbunden. Vor langer Zeit lebte ein Stamm der Narta auf den kaukasischen Ebenen. Ihr Anführer war der große Krieger Elbrus, und er hatte einen Sohn - einen mutigen und mutig aussehenden Beshtau. Das Leben des Sohnes des Anführers verlief nachlässig - in Heiterkeit mit Freunden, Jagen, Fischen, Kommunizieren mit der Natur. Er hatte eine ungewöhnliche Begabung - die Sprache der Tiere zu verstehen. Einmal traf ich Beshtau, ein Mädchen eines benachbarten Stammes - die schöne Mashuk, und verliebte sich in sie. Ohne nachzudenken, kam der junge Mann zu seinem Vater und kündigte eine schnelle Hochzeit an. Aber Elbrus war überhaupt nicht glücklich, weil er selbst von der Schönheit des jungen Mashuki fasziniert war. Dann entschloss er sich, seinen rivalisierenden Sohn loszuwerden und schickte ihn zum Kampf mit dem Nachbarstamm in der Hoffnung, dass er nicht lebend nach Beshtau zurückkehren würde.

Der junge Krieger war lange abwesend und Elbrus überredete Mashuk, ihn zu heiraten. Beshtau überlebte jedoch und kehrte eines Nachts in sein Heimatdorf zurück. Seine Freunde - die Tiere - der Löwe, der Stier, die Schlange und ein Kamel - erzählten von der List des Vaters. Beshtau entführte seine Geliebte und beschloss, sich zu verstecken, aber Elbrus holte sie ein. Vater und Sohn kämpften gegeneinander. Beshtau hob sein Schwert und schnitt seinem Vater den Kopf ab. Elbrus starb jedoch nicht sofort, sammelte die letzten Kräfte und schnitt seinen Sohn in fünf Teile. Mashuka hatte keine solche Trauer, zog ihren Dolch und brachte sich um. Alles ist taub von diesem schrecklichen und monströsen Kampf. Und seitdem stehen hier der Elbrus, Mashuk und Beshtau.

Heute kommen Millionen von Menschen aus aller Welt zusammen, um die Schönheit dieser natürlichen Riesen zu bewundern. Wir laden Sie ein, Ihren Sommerurlaub in der Elbrusregion zu organisieren. Die Preise in lokalen Hotels und Cafés werden Sie angenehm überraschen. Unterkunft in Hotels - ab 350 Rubel pro Tag in Economy Class Zimmern. Komfortablere Luxuswohnungen - 1500-2000 Rubel. Die Anwohner werden die Gerichte der nationalen Küche probieren. Eine vollständige Mahlzeit kostet 500-800 Rubel pro Person.

Narzanov-Tal

Der Name des Tals spricht für sich - hier schlagen etwa 20 Mineralwasserquellen aus dem Boden. Die Passage zum Narzanov-Tal ist sehr malerisch. Der Ort ist allseitig von hohen Bergen bedeckt, wodurch eine außergewöhnliche Atmosphäre der Privatsphäre geschaffen wird. Hier, neben den natürlichen Mineralquellen, gibt es kleine Cafés, die als Häuser verschiedener Nationen stilisiert sind. Hier werden Touristen angeboten, Küchen verschiedener Nationen zu probieren. Wenn Sie Elbrus im Sommer besuchen, sollte Ihr Urlaub auf jeden Fall mit einem Besuch des Narzanov-Tals beginnen.

Baksan-Schlucht

Die Baksan-Schlucht ist ein unglaublich schöner und beliebter Ort. Durch die gesamte Schlucht führt eine Asphaltstraße, die sich bis zum Fuße des Elbrus um 2.000 Meter erhebt. Hier fließt der gleichnamige Gebirgsfluss. Es wird gesagt, dass das Wasser im Fluss einmal so rein war, dass es getrunken werden konnte. Es ist derzeit zu verschmutzt. Die Schlucht ist besonders schön in der warmen Jahreszeit, wenn alles um uns herum grün ist und der Gebirgsfluss mit einem lauten Brüllen herunterstürzt. Wir empfehlen Ihnen, im Sommer in die Elbrusregion zu kommen. Die Erholung (hier sind die Hotels am weitesten vertreten) wird voller angenehmer Erinnerungen sein. Die beliebtesten Touristenhotels sind Balkaria, Scheherazade, Azau.

Eroberer von Elbrus: Denkmäler

Wir haben beschlossen, im Sommer einen Urlaub in Elbrus zu verbringen? Die Erholung beginnt mit einer Bekanntschaft mit den Denkmälern der ersten Entdecker des höchsten Berges Russlands, die direkt am Fuße des Berges aufgestellt sind. Im Jahr 1829 bestiegen die Bewohner von Kabardino-Balkarien, Hilar Khachirov und Ahiya Sottayev, erstmals die Spitze des Berges. Die Expedition, zu der sie gehörten, bestand aus 20 Personen. Auf einer Höhe von 4270 Metern wurde beschlossen, den Aufstieg zu stoppen, da die meisten Expeditionsteilnehmer starke Kopfschmerzen hatten. Hilar Khachirov weigerte sich zurückzukehren und kletterte alleine weiter. Er schaffte es, den Gipfel zu erreichen und ließ als Beweis die Flagge und seine Mütze dort zurück.

Tyrnyauz

Die Straße zum Fuße des Elbrus führt durch die "sterbende Stadt" Tyrnyauz. Vor dem Zusammenbruch der UdSSR lebten hier Menschen, die im örtlichen Bergbaukomplex arbeiteten. Nach der Schließung des Werkes ging die Population merklich zurück. Derzeit lebt fast niemand in der Stadt. Es befindet sich an einem sehr ungewöhnlichen, malerischen Ort. Entlang der Straße gibt es verlassene mehrstöckige Gebäude und direkt dahinter erheben sich die Berge.

Diese Region ist nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer bei Touristen beliebt. Zu den wichtigsten Bewertungen für die Sommerunterhaltung zählen Wandern mit erfahrenen Führern, Reiten, Quadfahren und vieles mehr. Jeder Tourist wird den Elbrus-Sommer nicht gleichgültig lassen. Rest, Bewertungen, von denen die meisten positiven Touristen haben, werden interessant und voller Eindrücke sein. Touristen sagen, dies ist der beste Ort der Welt!

Sehen Sie sich das Video an: Massentourismus: In 20 Jahren gibt es in den Alpen keine Skigebiete mehr. heute-show vom (Dezember 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send

lehighvalleylittleones-com