Frauentipps

Gewichthebergürtel: Zuverlässiger Schutz vor Verletzungen

Pin
Send
Share
Send
Send


Sportgürtel sind ein wichtiges Element der Ausrüstung eines ernsthaften Athleten. Solche Geräte werden häufig beim Bodybuilding, beim Gewichtheben und beim Kraftdreikampf eingesetzt. Verwenden Sie ähnliche Gurte, um die Rückenmuskulatur bei Arbeiten mit einem beeindruckenden Gewicht zu schützen. Schauen wir uns an, wie man einen Sportgürtel auswählt, und betrachten wir Fragen im Zusammenhang mit seiner Funktionsweise.

Anwendungsmerkmale

Durch das Anlegen eines Sportgürtels fixiert der Athlet Bandscheiben zuverlässig, da der Druck im Bauchraum effektiv verteilt wird. Bei Annäherungen an Sportgeräte werden die Bauchmuskeln aktiviert. Letztere bieten bei Vorhandensein eines Gürtels eine zuverlässige Unterstützung, um den Rücken optimal zu belasten.

Wie richtig ist es, ständig einen Sportgürtel zu tragen? Bewertungen von Profisportlern zeigen, dass mit der Zeit die schrägen und transversalen Bauchmuskeln spürbar schwächer werden. Daher wird die Verwendung eines Gurts während jedes Trainings nicht empfohlen.

Für einen Amateursportler kann ein Gürtel mehr schaden als nützen. Um in Zukunft Probleme zu vermeiden, trainieren Sie mit dem Gürtel die Muskeln des Rückens und der Bauchmuskeln. Sie sollten auch nicht nach hohen Ergebnissen jagen, indem Sie ein paar Pfannkuchen von Training zu Training in den Riegel legen.

Sorten

Folgende Arten von Gurten für Gewichtheber werden unterschieden:

  1. Bodybuildinggürtel - unterschiedliche ungleiche Breite über die gesamte Länge. Der weite Teil ist hinten angebracht, vorne schmal befestigt. Dieses Design bietet zuverlässige Unterstützung für die Wirbelsäule und behindert die Bewegung des Körpers nicht.
  2. Sportgürtel für Powerlifting - über die gesamte Länge gleich breit. Es ist die optimale Lösung für einen geraden Rückstoß.

Gewichtsgürtel - Größen

Das ewige Problem für Gewichtheber ist die Auswahl der optimalen Gurtlänge. Das Taillenvolumen eines Profisportlers kann sich im Laufe des Jahres in die eine oder andere Richtung dramatisch verändern. Hinzu kommt, dass die Komplexität durch eine Vielzahl von Riemengrößen unterschiedlicher Hersteller entsteht.

Um nicht mit den Parametern verwechselt zu werden, ist es notwendig, solche Geräte vor dem Kauf anzuprobieren. Wenn diese Möglichkeit nicht besteht, zum Beispiel beim Kauf eines Sportgürtels im Internet, empfiehlt es sich, sich noch einmal an der Taille zu messen.

Herstellungsmaterial

Ein Riemen, der für ernsthaftes, regelmäßiges Training verwendet wird, sollte eine hohe Zugfestigkeit aufweisen. Daher ist es wünschenswert, Produkten aus echtem Leder oder zuverlässigen synthetischen Materialien den Vorzug zu geben.

Eine bestimmte Rolle spielt der Zweck des Erwerbs eines Gürtels. Amateursportler, die mit geringem Gewicht arbeiten, werden mit Klettverschlüssen ausreichend Stoffgürtel bekommen. Dank der biegsamen Struktur ist ein solcher Gürtel viel bequemer.

Vor dem Kauf eines Riemens muss unbedingt sichergestellt werden, dass die Befestigungselemente sehr zuverlässig sind. Es ist ratsam, Metallbefestigungen mit beeindruckender Breite den Vorzug zu geben. Andernfalls kann sich der Gurt während des Trainings verziehen. Nicht die letzte Rolle spielt die Fähigkeit der Verbindungselemente, einem beeindruckenden Druck standzuhalten.

In welchen Fällen kann man nicht ohne Gürtel auskommen?

Bei der Verwendung eines Befestigungsgurts sieht das am rationellsten aus:

  1. Der Sportgürtel ist unverzichtbar für Sportler, die unter bestimmten gesundheitlichen Problemen leiden, insbesondere ständig an Rückenverletzungen.
  2. Trainieren ohne Gürtel ist für Bodybuilder schwierig, deren Ziel es ist, durch Arbeiten mit dem höchstmöglichen Gewicht schnell Muskeln aufzubauen.
  3. Voraussetzung für die Verwendung eines Gürtels ist, dass Gewichtheber seit langem auf solche Geräte zurückgreifen. In diesem Fall sollte das Aufgeben des Gurtes schrittweise erfolgen und sich auf das Training mit Muscheln mit geringerem Gewicht konzentrieren.

Daher muss der Sportgürtel vor allem von hoher Verarbeitungsqualität sein und den Anforderungen entsprechen, die ein Sportler an ihn stellt. Die Zuverlässigkeit der Ausrüstung hängt von der Lebensdauer, der praktischen Anwendbarkeit sowie den Empfindungen ab, die ein Athlet während des Trainings verspüren wird.

Gewichthebergürtel

Der Gürtel für einen Bodybuilder ist eine Bandage, die am Gürtel befestigt ist. Dieses wichtige Gerät ist unverzichtbar, um die Bauchmuskulatur vor Dehnungsstreifen und dem Risiko eines Leistenbruchs beim Gewichtheben und Krafttraining sowie beim Bodybuilding zu schützen. Darüber hinaus ist es ein hervorragender Schutz für die Wirbelsäule gegen Überdehnung beim Heben eines beeindruckenden Gewichts.

Hierbei ist jedoch zu beachten, dass beim Heben schwerer Lasten während einer Aufführung oder eines Wettkampfs der Gurt verwendet werden muss. Wie beim normalen Training sollte die eigene Rückenmuskulatur ohne die Hilfe eines Gürtels so stark sein, dass sie der Belastung standhält. Die Sache ist, dass Sie solche Ausrüstung nicht die ganze Zeit tragen können, da sonst die Funktion der umgebenden Muskeln abnimmt.

Der Körper wird seine Muskelreserven nicht mehr in die Arbeit einbeziehen, da es einen Assistenten gibt, der alles selbst macht. Wenn Sie die ganze Zeit einen Gürtel tragen, verliert das Muskelkorsett schnell seinen Ton. Und dann ist das Risiko einer Verletzung des unteren Rückens während des Trainings wahrscheinlich.

Der Wirkmechanismus ist einfach: Wenn Sie den Gurt am Bauch, an der Wirbelsäule sowie an den Bandscheiben im Lendenwirbelbereich enger schnallen, wird der Widerstand gegen Verformungen erheblich erhöht. Der Gürtel für einen Bodybuilder ist unverzichtbar, wenn Sie Gewichte über den Kopf heben oder im Stehen trainieren. Trotzdem müssen Sie in den Pausen zwischen den Sätzen dieses nützliche Detail entfernen.

Powerlifting Belt: Vor- und Nachteile des Gebrauchs

  • Sehr zuverlässig in Bezug auf die Sicherheit eines Sportlers im Fitnessstudio.
  • Verhindert Verletzungen beim Training.
  • Unterdrückt die Angst vor Verletzungen.
  • Sie können während des Trainings alles Gute geben.

Nachteile:

    Sie können nicht die ganze Zeit tragen. Sonst macht es süchtig.

  • Der Stoff, aus dem der Gürtel besteht, ist ziemlich dick und lässt den Körper nicht atmen. Dadurch ist eine Erhöhung der Körpertemperatur möglich.

  • Wie man einen Gürtel zum Gewichtheben auswählt

    Es ist sehr wichtig, einen Qualitätsgurt für einen Gewichtheber zu wählen - der Arbeitskomfort und die Haltbarkeit des Produkts selbst hängen davon ab. Ja, und wie effektiv das Training sein wird, hat auch einen wichtigen Einfluss.

    Was sollte der Gürtel für Powerlifting sein:

    Das beste von allem war das Material für seine Herstellung echtes Leder.

  • Das Innenfutter sollte auch sein - es schafft Komfort während des Unterrichts.

  • Zunächst müssen Sie die richtige Form für einen Gewichthebergürtel für das Training auswählen. Modelle, bei denen sich der Gurt im Bereich des Rückens ausdehnt, sind bei Übungen mit nach vorne gebeugtem Körper unverzichtbar. Zu diesem Zweck ist der Gürtel etwas schmaler als der Rücken ausgeschnitten.

    Modelle mit konstanter Breite werden für Kraftübungen verwendet, die mit einem geraden Körper ausgeführt werden. Aufgrund der Breite des Vorderteils neigt sich der Körper nicht nach vorne. Solche Modelle sind ideal für schwere Kniebeugen. Gleiches gilt für Kreuzheben.

    Der Gürtelumfang in der Taille ist ebenso wichtig wie die Gesamtgröße. Aus diesem Grund ist es am besten, sich vor dem Kauf an einem Gürtel zu versuchen oder im Voraus eine Maßnahme zu treffen und dabei einen Zentimeter als Assistent zu verwenden. Es ist wichtig, dass sich die Schnalle beim Anschnallen des Gürtels irgendwo in der Mitte der Löcher befindet, um den Gürtel zu befestigen.

    Vergessen Sie nicht herauszufinden, aus welchem ​​Material das Modell besteht - es muss so stark sein, dass der Riemen nicht reißt. Neben Naturleder kann Kunstleder oder Kunstleder verwendet werden. Die Haltbarkeit und der Festigkeitsindex eines Elements, das für die Befestigung verantwortlich ist, sind ebenfalls wichtige Faktoren bei der Auswahl eines Modells.

    Es ist auf die Flexibilität und den Verschleiß des Riemens zu achten. Haltbarer und einfach, die gewünschte Form des Körpermodells zu nehmen, hergestellt aus mehreren Schichten hochwertigem Naturleder. Sie sind Zick-Zack-Muster genäht.

    Das Letzte, worauf Sie achten sollten, ist die Farbe des Gürtels und das darauf abgebildete Etikett. Zunächst ist es sehr wichtig, sicherzustellen, dass das von Ihnen ausgewählte Modell alle oben aufgeführten Anforderungen erfüllt.

    Video über den Sportgürtel für den Rücken:

    Was ist das?

    Der Gewichthebergürtel sieht aus wie ein normaler Gürtel, hat aber beeindruckendere Abmessungen. Dieses Gerät wird sowohl von Bodybuildern als auch von normalen Menschen, die Kraftübungen mit Gewichten durchführen, aktiv verwendet. Es wird angenommen, dass solche Gurte in der Antike verwendet wurden, aber es gibt keine genaue Bestätigung dafür.

    Warum brauchen wir einen Gewichthebergürtel?

    Warum brauchen wir einen Gewichthebergürtel? Tatsache ist, dass bei Kraftübungen mit Belastung die Wirbelsäule stark belastet wird, was zu Verletzungen führen kann. Aber die Wirbelsäule hat die natürliche Unterstützung, die die Muskeln bieten.

    Dahinter stützt und fixiert sich die Rückenmuskulatur, vorne die Bauchhöhle bzw. der Druck in ihr. Dieser Druck steigt mit der Muskelkontraktion dramatisch an. Aber beim Heben schwerer Gegenstände (der gleichen Stange) konzentriert sich eine Person oft mit aller Kraft auf die Aufgabe und vergisst alles andere.

    Dadurch entspannen sich der Bauch und damit die Bauchmuskulatur, der Druck sinkt und die Wirbelsäule bleibt von vorne ohne Unterstützung. Daher ist der Gewichthebergürtel genau so konstruiert, dass er künstlich einen erhöhten Druck in der Bauchhöhle erzeugt und dadurch die Wirbelsäule in einer normalen Position hält.

    Wer braucht das und wann?

    Für Anfänger, die schnelle Ergebnisse erzielen möchten, ist ein Gewichthebergürtel erforderlich. Wenn Sie das Gewicht der Last zu schnell erhöhen, haben die Muskeln und die Wirbelsäule keine Zeit, sich an solche Belastungen zu gewöhnen, was zu Verletzungen führen kann. Und in diesem Fall kommt der Gurt zur Rettung.

    Gewichthebergürtel müssen der richtige Weg sein, wenn Sie Übungen mit Gewichten wie Kreuzheben, Hocken mit einer Langhantel und so weiter machen. Es sind diese Übungen, die die volle Unterstützung der Wirbelsäule und die Anspannung der Bauchmuskeln erfordern.

    Ein anderer Fall, in dem die Verwendung eines Gürtels angebracht wäre, ist das Training mit maximalem Gewicht. Eine große Masse belastet die Wirbelsäule enorm und erfordert daher zusätzliche Unterstützung. Das Tragen eines Gürtels lohnt sich, wenn Sie mit einer Masse von ca. 85-90% des Grenzwerts arbeiten (dh der, die Sie heben können).

    Es lohnt sich, ein solches Gerät für diejenigen zu verwenden, die dem Training der Bauchmuskeln nicht genügend Aufmerksamkeit schenken. Wenn die Presse schwach ist, kann er ihre Aufgaben einfach nicht bewältigen. Wenn die Muskeln gut trainiert sind und mit der Last fertig werden, brauchen Sie keinen Gürtel.

    Wie zu tragen

    Wie benutzt man einen Gewichthebergürtel? Ab sofort sollte beachtet werden, dass es sich definitiv nicht lohnt, es ständig und während des gesamten Trainings zu tragen, da es die Arbeit der Muskeln negativ beeinflusst. Erstens hören sie auf normal zu arbeiten und können bei ständigem Tragen des Gürtels allmählich verkümmern.

    In diesem Fall, wenn Sie den Gurt abrupt verlassen, werden Sie sicherlich eine Wirbelsäulenverletzung bekommen. Zweitens arbeiten die Muskeln im Gürtel anders. Wenn sie sich ohne es zusammenziehen, um in den Magen zu ziehen, dann im Gürtel, im Gegenteil, werden Sie sich bemühen, den Magen herauszustecken. Infolgedessen sind Sie nach dem Aufgeben des Geräts nicht in der Lage, die Übungen mit einer Belastung durchzuführen.

    Einige Regeln für die Benutzung des Gürtels:

    1. Tragen Sie einen Gürtel, bevor Sie Übungen durchführen, bei denen das Gewicht über dem Kopf gehalten wird, sowie Übungen, bei denen das Gewicht in stehender Position gehalten wird.
    2. Entfernen Sie nach dem Training den Gurt.
    3. Achten Sie bei der Verwendung eines solchen Geräts besonders auf die zusätzliche Entwicklung der Bauchmuskulatur.
    4. Sie sollten nicht mehr als 5-10 Wiederholungen im Gurt ausführen. Sie können einen Ansatz in einem Gürtel mit maximalem Gewicht ausführen, ihn dann entfernen und das Gewicht reduzieren.
    5. Wenn Sie sich an viel Gewicht gewöhnen können, geben Sie den Gurt allmählich auf und reduzieren Sie die Anzahl der darin ausgeführten Wiederholungen.

    Welchen Gürtel soll ich wählen?

    Wie wähle ich einen Gewichthebergürtel aus? Die wichtigsten Punkte, die es wert sind, beim Kauf beachtet zu werden:

    • In Bezug auf die Geschlechtsunterschiede existieren die Gürtel für Frauen und für Männer nicht, sie sind alle universell.
    • Achten Sie auf die Form des Gürtels und seine Breite. Der vorne schmale und hinten breite Gürtel stützt den unteren Rücken zusätzlich und schützt zuverlässig vor Verletzungen. Darüber hinaus ist es sehr bequem, es bei Übungen zu verwenden, bei denen es um das Vorwärtsbiegen geht. Solche Geräte sind im Bodybuilding weit verbreitet. Der Riemen hat jedoch über die gesamte Länge die gleiche Breite und ist in der Regel langlebiger, massiver und fester. Es sollte im Unterbauch platziert werden, näher am Becken. Ein solches Gerät wird üblicherweise beim Kraftdreikampf eingesetzt. Übungen mit einer Neigung in diesem Gürtel sind jedoch unpraktisch.
    • Achten Sie darauf, zu kaufen, wenn Sie eine Gürtelschnalle kaufen. Es gibt verschiedene Optionen: Schnalle, Klebeband oder Karabiner. Klettverschluss - die unzuverlässigste Option, die nur zum Anheben des Mindestgewichts geeignet ist. Dieser Verschluss ist jedoch schnell und einfach zu lösen und zu befestigen. Aber im Laufe der Zeit wird es sicherlich wertlos. Die klassische Schnalle ist ziemlich stark, aber mit erheblichen Belastungen können sich die Löcher dehnen, beschädigt werden und reißen. Es wäre besser, wenn diese Löcher mit Metallnieten versehen wären. Die zuverlässigste, langlebigste und haltbarste Option - Gürtel mit Karabiner. Es ist ganz einfach zu befestigen und zu lösen, es lässt sich nicht aufknöpfen und hält lange.
    • Das Material, aus dem der Gewichthebergürtel besteht, ist wichtig. In Sportfachgeschäften findet man heute Gürtel aus Leder, Kunstleder und verschiedenen Kunststoffen. Die beste Option ist Leder. Es ist langlebig, aber gleichzeitig flexibel und dehnt sich daher und passt sich Veränderungen im Volumen des Abdomens an. Synthetische Materialien sind in der Regel nicht sehr flexibel, obwohl sie oft langlebig sind.
    • Achten Sie auf das Zuschneiden des Gürtels. Langlebiger wird ein mehrschichtiges Produkt, das zusätzlich mit Zick-Zack- oder Form-Firmware verstärkt wird.
    • Es ist wichtig, Ihre Größe zu bestimmen. Beim Kauf in einem Geschäft ist es besser, anzuprobieren. Beachten Sie beim Kauf eines Gürtels in einem Online-Shop das Maßraster des Herstellers. Denken Sie jedoch daran, dass das Volumen des Abdomens variieren kann. Wählen Sie daher Modelle mit der Möglichkeit, die Position des Verschlusses zu ändern.
    • Der Preis für einen hochwertigen Gewichthebergürtel darf nicht zu niedrig sein. Die Kosten variieren in der Regel von 1 bis 3-5 Tausend Rubel.

    Zweck

    Warum ist es ratsam, einen Gewichthebergürtel zu verwenden? Normalerweise wird es bei Kraftübungen getragen, während mit beeindruckenden Gewichten gearbeitet wird. Beim Anlegen eines Gürtels zieht sich der Athlet fest an und erhöht dadurch den intraabdominalen Druck. Dies trägt wiederum zur zuverlässigen Fixierung von Bandscheiben in einer statischen Position bei. Mit anderen Worten - die Verwendung solcher Geräte ermöglicht es, die Muskeln der Taille zu stabilisieren und ihre Beschädigung zu verhindern.

    Herstellungsmaterialien

    Heutzutage werden Gewichthebergürtel aus echtem Leder und Kunstleder, Stoff und Kunststoff hergestellt. Jede Option hat ihre eigenen Vor- und Nachteile, je nachdem, wie die Ausrüstung verwendet wird.

    Leder-Sportgürtel zeichnen sich durch eine lange Lebensdauer aus und sind daher die teuerste Variante. Der Großteil der Produkte in dieser Kategorie wird durch zuverlässige Metallverschlüsse für zwei Stifte ergänzt.

    Kunstledergürtel gehören zur Budget-Kategorie. Gleichzeitig zeichnen sich solche Gurte durch eine Vielzahl von Verriegelungskomponenten aus.

    Synthetische Vorrichtungen eignen sich für mittelschwere Anwendungen. Die meisten besitzen einen Verschluss in Form eines Fliegenpapiers.

    Derzeit gibt es folgende Arten von Sportgurten:

    1. Klassische Modelle - haben einen breiten Teil, der sich im Lendenwirbelbereich befindet und einen schmaleren, der an den Bauch angrenzt.
    2. Breite Bänder sind im Arbeitsteil wesentlich massiver als bei klassischen Produkten.
    3. Stoffgürtel - aus dickem Stoff. Sie schützen die Taille nicht so zuverlässig wie die oben genannten Optionen. Daher ist ein solches Gerät eher für Anfänger geeignet.

    Die Auswahl von Gewichthebergurten ist sehr wichtig, basierend auf den Parametern seines eigenen Körpers. Wenn Sie ein Sportgeschäft kaufen, lohnt es sich, erneut einen Gürtel anzuprobieren. Bei der Bestellung eines Geräts im Internet wird empfohlen, die Maßraster der einzelnen Hersteller sorgfältig zu studieren.

    Am Ende sollten Sie immer daran denken, dass sich das Volumen der Bauchzone während des Trainings schnell in die eine oder andere Richtung ändern kann. Поэтому предпочтение лучше отдавать тяжелоатлетическим поясам с возможностью регулировки положения застежек в широком диапазоне.

    Вы решили купить пояс для тяжелой атлетики, но не знаете, как определить размер


    Diesem Problem steht jeder gegenüber, der einen Gürtel für Bodybuilding oder Gewichtheben über das Internet kaufen möchte. Im Moment sprechen wir ausschließlich über den Taillenumfang und nicht über die Breite des Gürtels (Sie können den Unterschied sehen, wenn Sie sich auf das Produkt „Breiter Bodybuilding-Gürtel“ und „Schmaler Bodybuilding-Gürtel“ beziehen).
    Der einfachste Weg, die Riemengröße zu bestimmen, besteht darin, auf die folgende Tabelle zuzugreifen.

    Ich werde versuchen, die Nuancen schnell zu erklären. Wie aus der Tabelle hervorgeht, überlappen sich die Größen etwas. Wie ist es dann besser, einen Gürtel zu wählen, wenn Ihre Taille gerade in diesen und einen anderen Bereich der Größe fällt? Vergessen Sie nicht, dass Sie beim Gewichtheben einen Gurt zur starren Fixierung Ihres Rückens bei schwerer Kraftarbeit verwenden. Daher müssen Sie häufig fest anziehen. Dieses Festziehen ist einfacher, wenn die hervorstehende Zunge des Riemens so lang wie möglich ist. Wählen Sie daher die Größe so, dass Ihre Taille auf die ersten Löcher und nicht auf die Kante fällt.

    Gürteltypen für das Rückenkorsett und deren Breite

    Wir sollten auch die Arten der Gurte erwähnen, weil Viele wissen nicht nur über die Größe Bescheid, die für sich selbst in der Taille erforderlich ist, sondern auch über einen so wichtigen Aspekt wie die Breite des Sportgürtels und seinen Zweck.

    Die gebräuchlichste Möglichkeit zum Gewichtheben ist ein breiter Rückengürtel zum Gewichtheben. Dieser Gürtel hat einen breiten Rücken (150 mm), einen schmalen Vorderteil (60 mm), eine zuverlässige Gürtelschnalle und eine starre Struktur. Breiter Rücken sorgt für eine bessere Fixierung der Lendenmuskulatur. Einige Sportler legen den Gurt außerdem mit einer breiten Seite in den Bauchbereich, so dass es bei schweren Annäherungen besser ist, die Bauchmuskeln zu stützen.

    Der schmale Gürtel wird auch Bodybuilding-Gürtel genannt. Seine Breite in der Taille 100 mm und 60 mm vor. Es ist praktisch, wenn Sie bei Übungen an allen Muskelgruppen arbeiten, bei denen die Lendenwirbelsäule belastet ist, aber keine großen Gewichte (wie beim Kreuzheben oder Kniebeugen) vorhanden sind.

    Eine andere Art von Gurt, die bei Athleten sehr gefragt ist, ist ein Krafthebergurt. Sein wichtiges Merkmal ist die gleiche Breite über die gesamte Länge (100 mm), aber auch eine sehr hohe Dicke (8-10 mm). Dies bietet eine hervorragende Bandage nicht nur für den unteren Rücken und die Bauchmuskeln, sondern auch für die Seitenbereiche Ihrer Taille bei schweren Annäherungen bei grundlegenden Übungen.

    Separat möchte ich den Gürtel für einen Korsettrücken aus Polyester erwähnen. Sie haben einen breiten Rücken und sind mit Klettverschluss befestigt. Dies ermöglicht eine schnelle Fixierung während des Trainings und ein schnelles Lösen des Drucks aus der Bauchhöhle zwischen den Sätzen. Es bietet eine ausreichend starre Fixierung, aber für Stoßannäherungen an die Grenzen für sich selbst brauchen wir immer noch Gurte mit einer Gürtelschnalle.

    Das sind im Grunde alle Tricks: eine Größentabelle, die Ihnen hilft

    Was wird benötigt?

    Sportgürtel für Gewichtheben, Kraftdreikampf und Bodybuilding als Teil der Ausrüstung. Er hilft dem Sportler, große Gewichte zu heben und gleichzeitig einen gesunden Rücken zu bewahren.

    Sportgürtel werden benötigt für diejenigen, die:

    • Der Gurt ist obligatorisch für Personen, die gesundheitliche Probleme haben. Dies sind verschiedene Rückenverletzungen. Für das Training in diesem Zustand ist der Gurt ein wesentliches Element. Es entlastet die Wirbelsäule und übernimmt gleichzeitig die Rolle eines Korsetts.
    • Der Gürtel ist für diejenigen geeignet, die während des Trainings oder bei einem Wettkampf ihre eigenen Rekorde brechen werden. Muskeln sind möglicherweise nicht immer für solche Belastungen bereit, was das Verletzungsrisiko erhöht.
    • Wenn Sie einen Sportgürtel für längere Zeit tragen und ohne diesen trainieren möchten, sollten Sie dieses Gerät nicht abrupt verlassen. Muskeln sind für solche Belastungen einfach nicht bereit, weil sie es gewohnt sind, dass Sie vom Gurt gestützt werden. Daher sollte der Gurt nach und nach aufgegeben werden. Machen Sie beim Aufwärmen Annäherungen mit geringem Gewicht, ohne einen Gürtel zu tragen. Und denken Sie daran, dass das Trainieren Ihrer Rückenmuskulatur viel weniger Zeit in Anspruch nimmt als die Wiederherstellung nach Verletzungen.

    Wenn nicht benötigt

    Beim Tragen eines Gürtels für einen Sportler erhöht sich der Druck der intraabdominalen Abteilung. Dadurch werden die Wirbelsäule und die Bandscheiben in einer Position fixiert. Die Bauchmuskeln ziehen sich bei Annäherung zusammen und Sie rennen mit dem Bauch in den Gürtel - dies hilft, Ihre Wirbelsäule glatt zu halten.

    In diesem Fall besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Sie eine Rückenverletzung erleiden, wenn Sie sich entscheiden, das Gewicht ohne Gürtel etwas weniger als gewöhnlich zu tragen. Beim Training ohne Gürtel sollten die Bauchmuskeln reduziert und nach hinten gezogen werden und nicht wie bei Übungen mit einem Gürtel hervorstehen. Es ist notwendig, das Training mit großen Gewichten mit einem Gürtel und mit kleinen ohne Gürtel zu kombinieren.

    Wenn Sie sich für Ihr Vergnügen und Ihre Schönheit des Körpers engagieren, kann der Gürtel Ihnen viel Ärger bereiten. Es sollte darauf geachtet werden, die Bauchmuskulatur und den Rücken zu stärken. Das Gewicht der Stange sollte allmählich zunehmen. Muskelaufbau.

    Wie zu tragen

    Sportlich für Bodybuilding und Gewichtheben: Tragen Sie einen Gürtel, legen Sie einen breiten Teil auf den Rücken und ziehen Sie die Vorderseite fest. Der Gürtel sollte straff sein. Zwischen den Anläufen wird empfohlen, den Riemen zu entfernen. Der Powerlifting-Gürtel sollte so nah wie möglich an den Beckenknochen getragen und fest angezogen werden.

    Länge und Breite

    Es ist notwendig, einen Riemen einzeln auszuwählen. Alles wird sich als passend herausstellen. Spannen Sie den Riemen fest und befestigen Sie ihn in der mittleren Reihe der Befestigungslöcher.

    Die beste Option wäre ein Ratschenmechanismus. Es ist zuverlässig und hilft Ihnen, den Gurt so bequem und genau wie möglich auf Sie abzustimmen.

    Flexibilität und Haltbarkeit

    Für den Fall, dass der Sportgürtel aus mehreren Hautschichten besteht und mit einem Zick-Zack-Stich genäht ist, ist er am haltbarsten und kann die Form des Körpers gut annehmen.

    Gurte können manuell und automatisch fixiert werden. Der ersten Option muss der Vorzug gegeben werden. Achten Sie auf das Verriegelungselement: Es muss dauerhaft sein.

    Die besten Hersteller

    Sportgürtel werden von vielen Unternehmen hergestellt. Hier ist eine Liste der bekanntesten: Adidas, Vamp, Grizzly, Mad Max, Torneo, Ironman, Jet Sport, Schiek. Diese Unternehmen stellen Riemen sowohl für Profis als auch für Amateure her. Die Qualität des Gürtels steht in direktem Verhältnis zu seinem Preis. Es versteht sich, dass der Kauf eines billigen Sportgürtels bald unbrauchbar werden kann.

    Ein guter Sportgürtel ist nicht billig. Aber wenn Sie ein Anfänger sind oder keine schweren Gewichte heben möchten, können Sie sich die Budgetoptionen ansehen. Gürtel Torneo Kunststoff kostet Sie etwa 700 Rubel. Ein Gürtel aus echtem Leder Grizzly kostet 2000-2500 Rubel. Die Kosten für einen professionellen Sportgürtel beginnen bei 2500-3500 Rubel.

    Was ist beim Kauf eines Sportgürtels zu beachten?

    • Ein Gürtel aus echtem Leder kostet viel mehr als künstliche Gegenstücke. Nimm nicht den billigsten Gürtel. Es kann von kurzer Dauer sein. Infolgedessen müssen Sie Geld ausgeben, um einen neuen Gürtel zu kaufen.
    • Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, einen Gürtel aus echtem Leder zu kaufen, ist ein Gürtel aus einem kombinierten Material ausreichend. Es besteht aus natürlichen und synthetischen Materialien.
    • Kunstledergürtel können Sie zu einem erschwinglichen Preis anziehen, aber sie sind kurzlebig.

    Frauen Sportgürtel

    Bei der Auswahl eines Sportgürtels für Frauen sollten Sie die gleichen Grundsätze befolgen, die zuvor beschrieben wurden. Er sollte perfekt auf dir sitzen, nicht niederhalten, deinen Rücken behalten. Vergessen Sie nicht alle Vor- und Nachteile, bevor Sie sich für diese Art von Ausrüstung entscheiden.

    Gürtel sind anders. Sie unterscheiden sich in Material, Befestigung, Kosten und Art der Ausbildung. Die Hauptsache - einen Gürtel für sich selbst zu wählen. Es sollte gut auf dir sitzen: halte deinen Rücken, sei flexibel, angenehm zu tragen. Sie müssen Vorsichtsmaßnahmen treffen, wenn Sie mit und ohne Gürtel üben möchten. Erfolgreiche Schulungen für Sie!

    Pin
    Send
    Share
    Send
    Send

    lehighvalleylittleones-com