Frauentipps

Was muss Mama überhaupt über Neugeborene wissen?

Pin
Send
Share
Send
Send


1 Lebensmonat eines Kindes ist für das Baby und seine Mutter sehr wichtig. Während dieser Zeit passt sich der kleine Mann dem Leben außerhalb des sicheren Leibes seiner Mutter an. Und dann lernt eine Frau, Mutter zu sein, und reagiert auf Veränderungen im Leben ihres Babys.

Physikalische Indikatoren

Der erste Lebensmonat eines Babys ist ein besonderer Zeitraum, in dem physiologische Parameter einer Mutter viel sagen können.

Das erste, worauf Sie direkt im Krankenhaus achten sollten, ist, wie viel das Baby schläft. Ein gesundes und sich gut entwickelndes Kind verbringt zu dieser Zeit fast den ganzen Tag im Schlaf und bleibt 2-4 Stunden lang aktiv. Gleichzeitig kann er im Traum essen, seine Arme und Beine aktiv bewegen.

Die zweite ist eine Erhöhung der Parameter des Babys. So muss ein Kind laut WHO im ersten Monat mindestens 600 Gramm zunehmen, etwa drei Zentimeter wachsen und das Kopfvolumen um eineinhalb Zentimeter erhöhen. Das erste besorgniserregende Signal ist ein Mangel an dem angegebenen Gewicht. Wenn das Kind jedoch aktiv isst, einen guten Stuhl hat, dann lohnt es sich, auf die geplante Untersuchung des Arztes zu warten.

Der dritte ist der Anblick. Nach 1 Lebensmonat des Kindes beginnt es sich zu konzentrieren. Das Kind beginnt allmählich, Silhouetten zu erkennen, Verwandte zu erkennen, zeigt Interesse an der Betrachtung von Gegenständen.

Das vierte ist das Gerücht. In einem Traum reagiert das Kind in der Regel nicht auf laute Geräusche. Aber im Wachzustand ist er gezwungen, mit scharfen und lauten Geräuschen zu zittern. Es ist auch erwähnenswert, dass das Baby, wenn es Probleme mit den Ohren hat, dies mit Hilfe einer aktiven Kopftorsion zeigen kann.

Der fünfte ist der Geruchssinn. Normalerweise kann das Kind erst Ende des ersten Monats mit der sogenannten Schleimhautreinigung beginnen. Es kann jedoch nur ein Fachmann feststellen, ob dies der Fall ist. Und deshalb sollten Sie bei ersten Anzeichen einer Erkältung einen Arzt aufsuchen. Das Ignorieren dieses Symptoms oder der Selbstmedikation kann dazu führen, dass das Baby nicht mehr auf Gerüche reagiert.

Der sechste ist der Stuhl. Die Entwicklung eines Kindes im ersten Lebensmonat hängt weitgehend von seiner Ernährung ab. Seine Qualität und Quantität kann vom Stuhl leicht festgestellt werden. Normalerweise wird ein gestilltes Baby nach jeder Fütterung geleert. Künstliches Baby macht es ein- oder zweimal am Tag. Beide Stühle sollten golden sein.

Mentale Indikatoren

1 Lebensmonat eines Kindes ist ganz auf die Bildung von Reflexen ausgerichtet. Der wichtigste ist saugen. Mit seiner Hilfe erhält das Baby die dringend benötigte Milch. Und diese Regel gilt sowohl für Säuglinge als auch für künstliche Tiere.

Die folgenden drei Reflexe zielen auf die aktive Kenntnis der umgebenden Welt ab - Greif, Mora und Suche. Griff ermöglicht es Ihnen, die Oberfläche zu erkunden, die Suche - die Position von Objekten im Raum, Mora ist verantwortlich für die Erkennung von Schall und seiner Quelle.

In einem Monat des Lebens eines Kindes werden auch zukünftige aufrechte Fähigkeiten ausgebildet. Dies wird durch vier Reflexe erleichtert - Stützen, Schwimmen, Krabbeln und Gehen. Der Reflex einer Stütze zwingt das Kind, eine Oberfläche mit Füßen für kurze Zeit vollständig zu berühren. Der Schwimmreflex besteht darin, charakteristische Bewegungen in Bauchlage auszuführen. Kriechende und gehende Reflexe spiegeln die Fähigkeit wider, in der Zukunft zu gehen.

Alle beschriebenen Indikatoren sind sehr wichtig, damit der Arzt bei der ersten Untersuchung beurteilen kann, wie umfassend nicht nur die körperliche, sondern auch die geistige Entwicklung des Kindes abläuft.

Vision im ersten Lebensmonat eines Kindes

Ihr Baby sieht die Dinge am besten in einem Abstand von 20 bis 25 cm. Dies ist der ideale Abstand, um einer Mutter oder einem Vater in die Augen zu schauen.

Als nächstes sehen Neugeborene meist verschwommene Figuren, weil sie kurzsichtig sind.

Ihre Augen reagieren besonders empfindlich auf helles Licht, sodass Babys ihre Augen bei schlechten Lichtverhältnissen eher öffnen.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn das Kind manchmal mäht oder die Augen verdreht. Dies ist normal, bis sich das Sehvermögen Ihres Kindes verbessert und die Muskeln der Augen nicht mehr ansteigen.

Das Kind sollte in der Lage sein, den langsamen Bewegungen der Person oder des Objekts zu folgen.

Was kann ein Kind bis zu 1 Monat hören?

Das Baby hörte Geräusche noch im Mutterleib. Der Herzschlag der Mutter, das Rauschen ihres Verdauungssystems und sogar die Geräusche ihrer Stimme gehören zur Welt des Kindes vor seiner Geburt.

Wenn ein Baby geboren wird, klingen die Geräusche der Welt um Sie herum laut und klar. Ein Kind kann sich über das unerwartete Bellen eines Hundes in der Nähe wundern oder sich mit dem leisen Summen eines Haartrockners beruhigen.

Geschmack und Geruchssinn des Neugeborenen im ersten Monat

Babys schmecken und riechen und werden für süße Geschmäcker positioniert, nicht für bittere. Zum Beispiel wird ein Neugeborenes es vorziehen, an einer Flasche gesüßtem Wasser zu saugen, sich aber abwenden oder weinen, wenn ihm etwas Bitteres oder Saures nach Geschmack verabreicht wird. Ebenso wenden sich Neugeborene den Gerüchen zu, die sie bevorzugen, und wenden sich von Gerüchen ab, die sie nicht mögen.

Tastempfindungen

Berühren ist wichtig für das Neugeborene. Mit jeder Berührung lernt das Neugeborene das Leben und seine Umwelt.

Im Mutterleib werden Babys warm und geschützt gehalten, aber nach der Geburt spüren sie zum ersten Mal die Kälte, die Hitze und die harten Nähte der Kleidung.

Stellen Sie sicher, dass das Neugeborene die Außenwelt als beruhigenden Ort findet. Sorgen Sie für ausreichend bequeme Kleidung und weiche Decken, zarte Küsse, Streicheleinheiten und beruhigende Umarmungen.

Ab dem Moment der Geburt reagieren Babys auf die Welt um sie herum. Ihre Reaktionen auf die Arme der Mutter oder auf laute Geräusche sind Beispiele für eine normale kindliche Entwicklung.

Verhalten des Neugeborenen

  1. Dreht den Kopf in Richtung der Stimmen der Eltern oder anderer Geräusche.
  2. Er weint, um die Notwendigkeit zu melden, ihn abzuholen oder zu füttern, Windeln zu wechseln oder ihn ins Bett zu legen.
  3. Er hört auf zu weinen, wenn sein Verlangen gestillt ist (sie nahmen das Kind in die Arme, fütterten es oder legten es ins Bett).

Motorische und körperliche Entwicklung des Kindes im ersten Monat

Das Kind verfügt von Anfang an über eine Reihe von Reflexen, die es schützen und die notwendige Hilfe leisten sollen, auch wenn die elterlichen Instinkte noch nicht in Kraft getreten sind.

Zu diesen frühen Reflexen gehören der Suchreflex, der beim Auffinden der Brust oder der Flasche hilft, der Saugreflex (es hilft beim Essen), der Greifreflex (derjenige, bei dem der Finger in die Handfläche des Babys gedrückt wird) und der Moro-Reflex (die nervöse Reaktion) er fühlt, wenn er Angst hat).

Regeln für die Kinderbetreuung im ersten Lebensmonat

  • Waschen Sie sich unbedingt die Hände, bevor Sie das Baby nehmen. Neugeborene haben noch keine starke Immunität und sind daher anfällig für Infektionen. Stellen Sie sicher, dass jeder, der mit dem Kind kommuniziert, saubere Hände hat,
  • Achten Sie darauf, den Kopf und den Nacken des Babys zu stützen, wenn Sie es tragen oder in das Kinderbett legen.
  • Schütteln Sie das Neugeborene nicht, weder im Spiel noch frustriert. Starkes Schütteln kann zu intrakraniellen Blutungen und sogar zum Tod führen. Wenn Sie das Baby wecken müssen, schütteln Sie es nicht. Kreuzen Sie stattdessen die Füße Ihres Babys an oder streicheln Sie sanft seine Wange.
  • Stellen Sie sicher, dass das Baby in der Trage, im Kinderwagen oder im Autositz gut befestigt ist. Beschränken Sie alle Aktivitäten, die für die Krümel zu rau oder zu kräftig sind.

Fütterung des Neugeborenen

Wie Sie Ihr Neugeborenes im ersten Monat, Brust oder Flasche, füttern, entscheidet die Mutter.

Möglicherweise sind Sie nicht sicher, wie oft Sie dies tun sollen. In der Regel wird empfohlen, Kinder nach Bedarf zu füttern, dh jedes Mal, wenn er hungrig zu sein scheint. Ein Kind kann Zeichen mit Weinen, Saugen einer Faust oder Stossen geben.

Ein Neugeborenes sollte alle 2 bis 3 Stunden gefüttert werden. Wenn Sie stillen, geben Sie Ihrem Baby die Möglichkeit, etwa 10 bis 15 Minuten vor jeder Brust zu saugen. Wenn Sie die Mischung füttern, geben Sie für jedes Futter etwa 60 bis 90 Milliliter. Für jedes einzelne Baby können Sie individuell ein einzelnes Volumen der Mischung berechnen.

Windel wechseln

Stellen Sie vor dem Wechseln der Windel sicher, dass alle Zubehörteile in Reichweite sind und Sie das Baby nicht alleine auf dem Wickeltisch lassen müssen.

Zum Wechseln der Windel werden benötigt:

  • Windel reinigen
  • Salbe unter der Windel, wenn das Baby einen Ausschlag hat,
  • ein Behälter mit warmem Wasser gefüllt
  • sauberes Tuch, Wischtücher oder Wattepads.

Legen Sie das Baby nach jedem Stuhlgang oder wenn die Windel nass ist auf den Rücken und entfernen Sie die schmutzige Windel. Verwenden Sie Wasser, Wattepads und Tücher, um die Genitalien des Babys sanft abzuwischen. Gehen Sie beim Wechseln der Windel des Jungen vorsichtig vor, da die Luft zum Urinieren führen kann.

Wenn Sie das Mädchen abwischen, reiben Sie den Schritt von den Schamlippen nach unten, um Infektionen der Harnwege zu vermeiden. Salbe auftragen, um Hautausschläge zu verhindern und zu behandeln.

Waschen Sie Ihre Hände vor und nach dem Windelwechsel immer gründlich.

Ein Windelausschlag ist ein häufiges Problem. In der Regel ist es rot und konvex. Nach ein paar Tagen verschwindet es, wenn Sie in warmem Wasser baden, eine Creme unter der Windel verwenden und ein wenig Zeit ohne sie verbringen. Die meisten Hautausschläge sind auf die Empfindlichkeit der Haut zurückzuführen, sie werden durch eine feuchte Windel gereizt.

Versuchen Sie, einen Ausschlag im Windelbereich zu verhindern oder zu heilen eine Reihe von Möglichkeiten:

  1. Wechseln Sie die Windel des Babys häufig und so schnell wie möglich nach einem Stuhlgang.
  2. Tragen Sie nach dem Waschen eine Barrierecreme auf. Zinkcremes sind vorzuziehen, da sie eine Feuchtigkeitsbarriere bilden.
  3. Lassen Sie das Baby eine Weile ohne Windel. Dies gibt der Haut die Möglichkeit, ein Luftbad zu nehmen.

Sie werden Ihr Baby mehrmals am Tag wechseln.

Hier ist Einige Tipps, um die Arbeit angenehmer zu gestalten - für die Krümel und für Sie:

  • Beginnen Sie mit bequemer Kleidung. Achten Sie auf Stretchstoffe, weite Hälse, lose Ärmel, Manschetten und Knöchel, Druckknöpfe, Druckknöpfe oder Reißverschlüsse auf der Vorderseite des Kleidungsstücks und nicht auf der Rückseite. Die Spitze mag an Ihrem kleinen Mädchen entzückend aussehen, aber sie kann die Finger des Babys stechen oder sogar verwirren. Bewahren Sie sie daher für besondere Anlässe auf.
  • Befestigen Sie das Lätzchen, wenn die Krume regelmäßig spuckt. Immerhin ist es viel einfacher als Kleidung zu ersetzen.

Wundversorgung und Beschneidung der Nabelschnur

Die Versorgung der Nabelwunde ist sehr wichtig. Experten empfehlen, den Bereich mit Alkohol zu reiben, bis die Nabelschnur trocknet und verschwindet.

Der Nabelbereich eines Babys kann nicht in Wasser getaucht werden, bis die Nabelschnur abfällt und der Bereich heilt.

Wenn der Junge unmittelbar nach dem Eingriff beschnitten wird, wird der Peniskopf mit Mull bedeckt, der mit Vaseline bestrichen ist, damit die Wunde nicht an der Windel haftet. Wischen Sie den Kopf vorsichtig ab, nachdem Sie die Windel mit sauberem, warmem Wasser gewechselt haben, und tragen Sie dann Vaseline auf. Rötung oder Reizung des Penis sollten innerhalb weniger Tage abheilen. Wenn jedoch Rötung, Schwellung oder Eiterbläschen auftreten, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt.

Nagel schneiden

Die Nägel sind schon gewachsen, bevor das Baby geboren wurde, sodass Sie in der ersten Lebenswoche eine Maniküre bekommen können. Dieser Vorgang sollte im ersten Monat alle 2–3 Tage durchgeführt werden, bis die Nägel hart werden und nicht mehr so ​​schnell wachsen.

Halten Sie beim Trimmen den Finger des Kindes gedrückt, während Sie die Fingerspitze nach unten und vom Nagel weg drücken. Schneiden Sie die Nägel vorsichtig entlang der natürlichen Krümmung des Nagels. Stellen Sie sicher, dass Sie nicht zu tief schneiden und keine plötzlichen Bewegungen ausführen. Schneiden Sie Ihre Fingernägel gerade, während Sie kleine Zehen halten, ohne sich zu den Rändern zu krümmen. Denken Sie daran, dass Zehennägel langsamer wachsen und daher weniger Wartung erfordern.

Grundlagen des Badens

Sie müssen das Baby mit einem weichen Schwamm abwischen, bevor die Nabelschnur verschwindet und der Nabel vollständig verheilt (1-4 Wochen).

Bereiten Sie Folgendes vor Themen vor dem Baden eines Kindes:

  • weichen Waschlappen reinigen
  • milde Babyseife und geruchloses Shampoo,
  • weiche Bürste zur Massage der Kopfhaut,
  • Handtuch oder Decke,
  • Windel reinigen
  • frische Kleidung.

Wählen Sie dazu eine flache, sichere Oberfläche in einem warmen Raum. Füllen Sie das Waschbecken, falls es in der Nähe ist, oder die Schüssel mit warmem Wasser. Ziehe das Baby aus und wickle es mit einem Handtuch ein. Wischen Sie die Augen des Babys mit sauberen, in Wasser getauchten Wattebällchen ab. Die Bewegung sollte von der Innenecke nach außen gerichtet sein.

Dann schäumen Sie das Baby-Shampoo ein und waschen Sie vorsichtig den Kopf des Babys. Versuchen Sie, den Schaum so sorgfältig wie möglich zu waschen. Verwenden Sie ein feuchtes Tuch, um den Körper sanft abzuwischen. Achten Sie insbesondere auf die Achselfalten, die Bereiche um den Hals, hinter den Ohren und im Genitalbereich. Dann müssen Sie Ihre Haut trocknen, eine Windel anziehen und sich anziehen.

Baden im Bad

Wenn Ihr Kind bereit ist, ein Bad zu nehmen, sollte das erste Bad kurzfristig sein.

Ein Säuglingsbad wird dem oben genannten Zubehör hinzugefügt. Die Babywanne ist eine Kunststoffwanne, die in eine große Badewanne passt. Dies ist die beste Größe für Babys und das Schwimmen mit ihr wird einfacher.

Stellen Sie sicher, dass das Badewasser nicht tiefer als 5 - 7 cm ist. Ziehen Sie das Baby in einem warmen Raum aus und legen Sie es sofort in Wasser, um Schüttelfrost zu vermeiden. Lassen Sie das Baby langsam in der Brust in der Wanne sinken und halten Sie seinen Kopf mit einer Hand.

Waschen Sie Gesicht und Haare mit einem Waschlappen. Massieren Sie die Kopfhaut sanft mit den Fingerspitzen oder einer weichen Babybürste.

Wenn Sie das Shampoo oder die Seife vom Kopf des Babys abspülen, legen Sie Ihre Hand auf die Stirn, damit der Schaum um die Seiten fließt und die Seife nicht in Ihre Augen gelangt.

Waschen Sie den Rest des Babys vorsichtig mit Wasser.

Gießen Sie während des gesamten Badens ständig Wasser über das Kind, damit es sich nicht erkältet. Wickeln Sie die Krümel nach dem Baden sofort mit einem Handtuch ein und achten Sie darauf, dass es seinen Kopf bedeckt.

Ein Babyhandtuch mit Kapuze hält ein frisch gewaschenes Baby schön warm.

Schlafgrundlagen

Das Neugeborene, das Sie anscheinend jede Minute des Tages braucht, schläft ungefähr 16 Stunden oder länger. Neugeborene neigen dazu, 2 bis 4 Stunden zu schlafen. Erwarten Sie nicht, dass er die ganze Nacht schläft. Das Verdauungssystem von Babys ist so klein, dass sie alle paar Stunden Nahrung benötigen, und die Krümel sollten aufwachen, wenn sie 4 Stunden lang nicht gefüttert wurden.

Um ein einseitiges Abflachen des Kopfes zu vermeiden, vergessen Sie nicht, jede Nacht die Position des Kindes zu wechseln.

Viele Neugeborene haben ihre Tage und Nächte verwirrt. Sie neigen dazu, nachts wach zu bleiben und tagsüber mehr zu schlafen. Eine der Methoden, um ihnen zu helfen, besteht darin, die nächtliche Erregung auf ein Minimum zu reduzieren. Halten Sie das Licht mit einem Nachtlicht niedrig. Sprechen Sie und spielen Sie mit Ihrem Baby für den Tag. Wenn das Baby tagsüber aufwacht, versuchen Sie, es beim Sprechen und Spielen ein wenig wach zu halten.

Das Neugeborene zum Lernen ermutigen

Während die Eltern auf ihr Neugeborenes aufpassen, lernt er, Berührungen, den Klang von Stimmen und das Aussehen von Gesichtern zu erkennen.

In den ersten Wochen kann es losgehen Mehrere einfache, altersangepasste Spielzeuge, die Hör-, Seh- und Tastempfindungen entwickeln.

  1. Rasseln.
  2. Kinderspielzeug.
  3. Musikspielzeug.
  4. Unzerbrechliche Bettspiegel.

Probieren Sie Spielzeug und Handys mit kontrastierenden Farben und Mustern. Starke Kontraste (wie Rot, Weiß und Schwarz), Biegungen und Symmetrie fördern die Entwicklung des kindlichen Sehvermögens. Wenn sich das Sehvermögen verbessert und Kinder mehr Kontrolle über ihre Bewegungen erlangen, interagieren sie zunehmend mit ihrer Umgebung.

Lagern Sie Vorräte an leicht zugänglichen, aber nahrhaften Lebensmitteln wie Käsesticks, hartgekochten Eiern, Joghurt, Hüttenkäse, Obst und vorgefertigtem Gemüse, damit Sie häufig essen können. Wisse, dass dein Ernährungsbedarf höher ist, wenn du dem Baby eine Brust gibst.

Wenn ein Baby 1 Monat alt ist, sollte es mindestens 6 Mal am Tag gefüttert werden. Versuchen Sie, die Fütterungszeit nicht streng zu kontrollieren, und lassen Sie das Kind bestimmen, wie viel und wie oft es essen möchte.

Schlaforganisation

Lass den Krümel in 1 Monat genug schlafen, sei sensibel für seine Signale.

Versuchen Sie schon in diesem frühen Stadium, das Baby in sein Kinderbett zu legen, wenn es müde ist, aber noch nicht schläft. Die meisten kleinen Kinder gehen kurz nach dem Füttern ins Bett, und ihr „Schlaffenster“ kann sehr kurz sein.

Vielleicht sehen Sie das frühe Lächeln im Monat des Neugeborenen. Aber wahrscheinlich liegt dies an ihren Reflexen und nicht an der Reaktion. In der Nähe von sechs Wochen wird das Kind ein wahres Lächeln schenken. Viele Kinder leiden im Alter von einem Monat an Koliken.

Motorik eines Kindes in 1 Monat

Ein Baby in einem Monat ist stärker als ein Neugeborenes. Möglicherweise kann er kurzzeitig den Kopf heben, wenn er aufrecht steht oder auf dem Bauch liegt. Vielleicht kann er sie sogar von einer Seite zur anderen drehen. Aber du musst ihn trotzdem unterstützen.

Ihr Kind wird ausserdem ausdrucksvoller und kann anfangen zu scheißen, wenn es Verwandte sieht. Stellen Sie sicher, dass Sie auf seine Bemühungen reagieren, um diese Kommunikationsfähigkeiten zu fördern.

Wie entwickelt man ein Kind in 1 Monat?

  • Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind täglich auf dem Bauch liegt. Dies wird dazu beitragen, die Muskeln im Nacken und Oberkörper zu entwickeln,
  • Schalten Sie die Musik ein und versuchen Sie, die Welt Ihres Kindes nicht zu filtern. Хотя может возникнуть соблазн ходить на цыпочках дома, когда ребёнок спит, это приведёт к тому, что малыш станет чувствительным к шуму окружающей среды. Младенцы, которые приходят в семьи, где уже много маленьких детей, не реагируют на домашний шум и учатся приспосабливаться, потому что они должны это делать.

Все дети уникальны и проходят этапы развития в своем собственном темпе. Entwicklungsrichtlinien zeigen einfach, was eine Krume realisieren kann. Und wenn nicht gerade, dann in naher Zukunft.

Wenn Sie Fragen oder Probleme haben, bitten Sie Ihren Arzt, mögliche Lösungen vorzuschlagen, mit denen Sie und Ihr Baby zusammenwachsen können.

Wachstum und Entwicklung des Kindes 1 Lebensmonat

In einem Monat wächst das Baby schnell, isst gut und nimmt zu. In der letzten Lebenswoche stieg seine Körperlänge um durchschnittlich 1,2 cm und sein Körpergewicht um 250-270 g (basierend auf WHO-Daten). Die untere Gewichtsgrenze für männliche Babys nach einem Monat liegt bei 3,6 kg, die obere bei 6 kg. Bei Mädchen sind die Zahlen etwas niedriger: Dies sind 3,5 kg (Untergrenze) und 4,6 kg (Obergrenze). Der Kopfumfang erhöht sich monatlich um ca. 1,5 cm.

Tabelle der Indikatoren für die Entwicklung des Kindes in einem Monat

Wenn das Gewicht oder die Größe eines ein Monat alten Babys erheblich von der Norm abweicht, kann dies folgende Gründe haben:

  • ausgewählte Fütterungsmethode (Stillen / künstliche Fütterung),
  • Probleme beim Stillen eines Babys (Brustversagen des Babys, Allergien, unzureichende Milchlaktation),
  • Merkmale des Schwangerschaftsverlaufs und des Geburtsprozesses (z. B. das Kind wurde vorzeitig geboren),
  • das Vorhandensein der Kinderkrankheit, die die Parameter Größe / Gewicht beeinflusst,
  • Vererbung
  • Ökologie (die Mutter hat schlechte Gewohnheiten, gefährliche Umweltfaktoren).

Körperliche Entwicklung eines Kindes in 1 Monat

Die ersten Lebenswochen eines Kindes können als eine Zeit der Anpassung an ein unabhängiges Leben außerhalb des Mutterleibs bezeichnet werden. Berücksichtigen Sie die grundlegendsten Merkmale der körperlichen Entwicklung des Kindes, die im Alter von einem Monat im Körper des Kindes auftreten.

  • Nach der Geburt wird das Kreislaufsystem des Babys wieder aufgebaut. Leber und Gehirn werden intensiv durchblutet.
  • Das Immunsystem lernt, spezifische Immunglobuline zur Bekämpfung von Infektionen herzustellen.
  • Die Nieren üben ihre ersten Funktionen angemessen aus, aber vor einem halben Jahr werden sie unreif und erst nach dieser Zeit beginnen sie ihre volle Funktion.
  • Das Atmungssystem des Babys versorgt den Körper mit Sauerstoff und entfernt Kohlendioxid.
  • Die Bewegungen des Kindes werden immer selbstsicherer: Er kann den Stift bereits sanft an Mund oder Gesicht halten.
  • Weiße „Sandkörner“ verschwinden auf Nase, Wangen und Stirn des Babys - eine Milie, die bei einem Kind nach seiner Geburt beobachtet werden konnte.
  • Auf dem Bauch liegend dreht das Baby den Kopf und versucht kurz, ihn um etwa 45 Grad von der Oberfläche abzuheben. Einige Babys können ihren Kopf in einem Monat im rechten Winkel halten und ihn leicht drehen. Die aktivsten Babys in diesem Alter versuchen, den Kopf in Rückenlage zu heben.
  • Keilförmige und hintere Fontanellen am Kopf des Kindes beginnen sich zu ziehen. Dies ist ein sehr langsamer Prozess. Es wird noch einige Wochen dauern, bis sie abgeschlossen sind. Die große Quelle schließt normalerweise später, es dauert ungefähr ein Jahr, um die Verknöcherung zu verarbeiten.
  • Die Haut des Babys steigt im ersten Monat weiter leicht an, besonders zwischen den Fingern. Es ist nicht so trocken wie nach der Geburt. Bei Bedarf können Sie die Haut Ihres Babys mit einer speziellen hypoallergenen Babymilch oder Creme mit der Bezeichnung 0+ befeuchten.
  • Ein wichtiger Indikator für die Gesundheit der Krümel ist die günstige Heilung der Nabelwunde. Im Alter von einem Monat ist es mit einer Kruste bedeckt und blutet nicht. Bei der Pflege des Babys sollte die Mutter den Zustand des Nabels überwachen, ihn mit Wasserstoffperoxid oder Brillantgrün behandeln und dem Badewasser eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat zur Desinfektion hinzufügen.

Untersuchung des Kindes in 1 Monat

Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus wird das Kind von einem Kinderarzt oder einer Krankenschwester aufgesucht. Sie übernehmen die Schirmherrschaft der Neugeborenen. In den ersten 4 Wochen wird der Arzt mindestens 2-mal die Krume und die Krankenschwester 4-mal aufsuchen.

Sobald ein Kind des Monats hingerichtet wird, müssen die Eltern mit dem Kinderarzt zur monatlichen Untersuchung in die Klinik kommen. Der Arzt bewertet den Allgemeinzustand des Babys, prüft, ob grundlegende Reflexe vorliegen, fühlt den Bauch, hört auf die Lunge und das Herz. Außerdem wiegt der Kinderarzt das Baby, misst die Länge seines Körpers, den Umfang von Brust und Kopf.

Auch Babys in 1 Monat sollten überprüfen:

Wenn in der Entbindungsklinik keine zusätzlichen Untersuchungen durchgeführt wurden, muss das Kind einige wichtigere Untersuchungen durchführen - dies ist ein Ultraschall des Gehirns (hilft, die Struktur des Gehirns des Babys zu erkennen), ein Ultraschall der Hüftgelenke (erforderlich, um eine Gelenkdysplasie auszuschließen) und auch ein Ultraschall der Bauchhöhle und der Nieren (z frühzeitiges Erkennen / Ausschließen von Unregelmäßigkeiten in der Struktur innerer Organe).

Bei Impfungen wird dem Kind die zweite Impfung gegen Virushepatitis B pro Monat verabreicht (die erste Impfung wird einem Neugeborenen in den ersten 24 Stunden nach der Geburt verabreicht).

Merkmale der Physiologie in eineinhalb und zwei Monaten

In den ersten Monaten wächst das Baby sehr intensiv. Seine Organe und Systeme passen sich der Umgebung an, und das Kind selbst greift instinktiv nach seiner Mutter. Bis zu einem Jahr finden monatlich Besuche beim Kinderarzt statt. Bei der Aufnahme des Kindes messen, wiegen, überprüfen sie die Arbeit von Herz und Lunge, das Vorhandensein angeborener Reflexe, den Muskeltonus und untersuchen die Haut. Indikatoren für anthropometrische Messungen können von der individuellen Entwicklung des Kindes und von Indikatoren bei der Geburt abhängen. Gleichzeitig ist ihr Unterschied zur Norm kein Zeichen von Pathologie. Nach der Untersuchung des Kindes zieht der Kinderarzt eine Schlussfolgerung über seine körperliche Entwicklung.

Durchschnittliche anthropometrische Indizes bei Neugeborenen und in zwei Monaten: Größen- und Gewichtsstandards - Tabelle

Ein bis zwei Monate lang fügt das Kind ca. 800 g Körpergewicht hinzu, die Körpergröße steigt um ca. 3 cm und der Umfang von Kopf und Brust um 1–2 cm.

Bei Kindern mit bis zu vier Monaten kann sich ein erhöhter Muskeltonus einstellen. In den meisten Fällen ist dies normal. Das Baby war während der gesamten Schwangerschaft gezwungen, sich in der fetalen Position zu befinden. Nach der Geburt passt sich sein Körper allmählich an neue Bedingungen an, und auch der Hypertonus verschwindet langsam. Aber manchmal kann ein erhöhter Muskeltonus ein unangenehmes Symptom für eine Krankheit sein. Zum Beispiel manifestieren sich Zerebralparese, angeborene Gehirnpathologien, verlängerte Asphyxie (Sauerstoffmangel) bei der Geburt usw. Bei Krankheiten ist dieses Symptom nicht das einzige, daher berücksichtigt der Arzt die Gesamtentwicklung des Babys, das Vorhandensein von Reflexen, Daten Ultraschall und Computertomographie.

Beginnen wir mit der Tatsache, dass Kinder unter einem Jahr alt sind Muskeltonusphysiologisch (d. h. auf natürlichste Weise) ist höher als bei älteren Kindern. "Was ist gefährlich erhöhter Muskeltonus bei Kindern etwa ein Jahr? "Es ist alles sehr ähnlich einer Aktentasche, die alleine in einem U-Bahn-Wagen steht. Es könnte eine Bombe sein, oder vielleicht hat ein verstopfter Ingenieur es vergessen. Wenn Sie ein Portfolio gefunden haben, sollten Sie Spezialisten anrufen - lassen Sie sie es herausfinden: und das kann sehr, sehr ernst und vielleicht sogar der größte Unsinn sein - eine absolute Analogie zu erhöhter Muskeltonus!

E.O. Komarovsky

http://www.komarovskiy.net/faq/povyshennyj-myshechnyj-tonus.html

Der Stuhl bei Kindern in diesem Alter ist matschig und je nach Art der Fütterung recht häufig. Seine Farbe ändert sich von Geburt an zu gelblich. Zu diesem Zeitpunkt wird der Darm aktiv von nützlicher Mikroflora besiedelt. Der Stuhl kann 1-3 Tage abwesend sein, dies sollte die Eltern nicht beunruhigen. Wenn er länger als 4 bis 5 Tage weg ist, ist dies ein Grund, einen Arzt aufzusuchen. Die Verdauung des Kindes ist normalisiert, kann jedoch durch Bauchschmerzen und vermehrte Gasbildung gestört werden. Um dem Kind zu helfen, mit diesen Problemen umzugehen, helfen einige Techniken: Vor dem Essen auf den Bauch legen, gebogene Beine an den Bauch drücken, Schlauch entlüften, Medikamente gegen vermehrte Gasbildung, warmes Pelenochka auf dem Bauch (keine Wärmflasche!), Bauch im Uhrzeigersinn einmassieren. Mama kann das Baby auf den Bauch legen, manchmal beruhigt ihre Wärme das Kind besser als andere Möglichkeiten. Oft wirken sich Bifidobakterien und Laktobazillen positiv auf die Darmfunktion aus.

Rülpsen ist bei Kindern in diesem Alter üblich. Wenn das Baby ein wenig rülpst, nicht mehr als 20 ml, dann sollten Sie sich keine Sorgen machen. Wenn die zurückkommende Milchmenge sehr groß ist, sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden. Der Grund dafür kann übermäßiges Essen, Bauchlage unmittelbar nach dem Füttern oder eine Krankheit sein. Um ein häufiges Aufstoßen nach dem Essen eines Babys zu vermeiden, wird empfohlen, die Säule 10 bis 15 Minuten lang zu halten.

Schläft Baby ungefähr 18 Stunden pro Tag. Nachts schlafen ca. 11 Stunden. Nachmittags ruht das Kind mehrmals zwischen 20 Minuten und 3 Stunden. Der Schlaf im Freien ist normalerweise länger als in Innenräumen.

Wenn Eltern Fragen haben, müssen sie einen Kinderarzt fragen. Der Arzt beobachtet das Baby nicht 24 Stunden am Tag, und für 10 bis 20 Minuten sieht er möglicherweise kein wichtiges Symptom.

Wenn die Eltern des Kindes besorgt sind oder Zweifel an seinem Verhalten oder Wohlbefinden haben, ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen. Wenn der Arzt keine ausreichenden Erklärungen abgibt und keine weitere Untersuchung veranlasst, lohnt es sich, einen anderen Spezialisten aufzusuchen.

Grundreflexe eines einmonatigen Kindes

  1. Saugreflex - Das Baby beginnt aktiv zu saugen, wenn entweder die Brust oder die Brustwarze in den Mund gelangt. Das Erlöschen des Reflexes erfolgt zum Jahresende.
  2. Suchreflex - Wenn Sie Ihre Hand auf die Wange eines Babys legen, dreht sich der Kopf in die gleiche Richtung, und der Mund sucht nach der Brust der Mutter. Der Reflex kann um drei Monate nachlassen, das völlige Verschwinden tritt im Laufe des Jahres auf.
  3. Reflex Babinsky - Wenn Sie die Außenkante des Fußes an den Fingern festhalten, kommt es zu einer Divergenz der Finger. Einige Ärzte halten das Vorhandensein dieses Reflexes für die Dauer von bis zu einem Jahr für die Norm. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass eine solche Reaktion des Fußes auf den Reiz ein Anzeichen für eine Pathologie ist und die Konsultation eines Spezialisten erforderlich ist.
  4. Hand- und Mundreflex - Wenn ein Daumen auf die Handfläche eines Kindes gedrückt wird, dreht er den Kopf und öffnet den Mund. Das Erlöschen des Reflexes sollte nach drei Monaten eintreten.
  5. Reflex Galant - Wenn Sie sich an der Wirbelsäule festhalten, beugt das Baby den Rücken. Der Reflex tritt nach 4 Monaten nicht auf.
  6. Greifreflex - Wenn Sie etwas mit der Handfläche berühren, erfasst und hält das Kind das Objekt. Der Reflex verschwindet nach ca. 4 Monaten.
  7. Robinsons Reflex - das Baby ist ständig bemüht, etwas zu ergreifen und es in seinen Griffen zu halten. Mit 3-4 Monaten bildet sich ein bedingter Reflex, der sich darin äußert, dass das Kind das Spielzeug gezielt nimmt.
  8. Reflexkriechender Bauer - wenn man sich auf die Füße des Kindes auf seinem Bauch konzentriert, versucht er zu kriechen. Der Reflex verschwindet nach 4 Monaten.
  9. Der Rüsselreflex - mit einer leichten Berührung der Lippen des Kindes werden sie in Form eines Rüssels herausgezogen. Der Reflex verschwindet nach 3 Monaten.
  10. Reflexunterstützung - Wenn das Baby auf den Tisch gelegt wird, ruht es fest auf seinen Füßen. Der Reflex dauert bis zu 2 Monate.
  11. Schrittreflex - Wenn ein Kind auf einer Unterlage steht und leicht nach vorne geneigt ist, treten Schrittbewegungen auf. Nach 2 Monaten tritt der Reflex nicht auf.

Wenn der Reflex beim Baby nicht vorhanden ist und normalerweise beobachtet werden sollte, muss ein Spezialist konsultiert werden.

Die Hauptaufgabe des Babys im ersten Monat ist die Anpassung und Anpassung der Arbeit aller Körpersysteme. Daher kann der Säugling bis zu zwei Monate lang keine nennenswerten Erfolge vorweisen, doch das Kind gelangt zum ersten wichtigen Stadium seiner Entwicklung - der Selbsthaltung des Kopfes. Und diese Zeit erfreut Verwandte oft mit dem ersten bewussten Lächeln eines Babys.

Erfolge und Fähigkeiten eines Kindes in 2 Monaten

  • beginnt bewusst zu lächeln, sieht einen Erwachsenen und reagiert auf ein Lächeln und die an ihn gerichteten Worte,
  • fixiert einen Blick auf das Motiv, kann für einige Zeit seiner langsamen Bewegung folgen,
  • erkennt Mamas Gesicht und untersucht es sorgfältig,
  • reagiert auf ein lautes Geräusch durch Drehen des Kopfes,
  • mit Interesse auf die hellen Spielsachen schauen,
  • schnell beim Anblick eines Erwachsenen
  • unterscheidet Töne, erkennt die Stimme der Mutter,
  • in Position auf dem Bauch, hebt den Kopf und hält ihn für ein paar Sekunden,
  • hält kurz den Kopf in den Händen meiner Mutter,
  • spricht getrennte Laute aus: "a", "und", "o", "u",
  • hält reflexartig einen Gegenstand in der Hand (allmählich entwickelt sich diese Handlung zu einem bedingten Reflex),
  • Weinen heißt, Mutter wegen irgendwelcher Beschwerden zu rufen.

In diesem Alter ist das Kind noch sehr klein und die Eltern müssen seine Handlungen mit besonderer Aufmerksamkeit behandeln. Kein Grund zur Sorge, wenn das Baby bisher nicht so viel vom Möglichen gemeistert hat. Die Hauptsache ist, dass die Mutter den Fortschritt in seiner Entwicklung beobachtet. Wenn etwas im Leben eines Kindes die Eltern beunruhigt oder es den Anschein hat, dass das Kind in der Vergangenheit keine Fähigkeiten gezeigt hat, ist es notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren.

Richtige Kinderbetreuung und Ernährung: Was Sie wissen müssen

Die Grundregeln der Pflege bleiben gleich. In diesem Alter beginnt der Morgen des Babys mit einer liebevollen Mutter und Frühstück. Gestillte Babys werden nach Bedarf gegessen. Kinder, die die Mischung erhalten, essen ca. 7-mal täglich, die Portionsgröße wird berechnet. Mutter kann bemerken, dass das Volumen der Muttermilch abgenommen hat und sie eine Laktationskrise begonnen hat. Nehmen Sie die Flasche nicht sofort und geben Sie sie einem schreienden Kind, da die Krise nicht lange anhält. Und Babys, die anfangen, aus einer Flasche zu füttern, können sich weigern, vollständig zu stillen. Immerhin ist es viel einfacher, Essen durch die Brustwarzen zu bekommen, als es aus der Brust zu bekommen. Ein weiterer Nachteil des Ergänzungsmittels: Das Kind wird für eine kurze Zeit angewendet, dann bekommt es die Mischung und die Frau produziert so viel Milch, wie das Kind saugt. Das heißt, wenn das Kind versucht, selbst Tröpfchen aufzusaugen, kommt das Signal, dass nicht genug Milch vorhanden ist, und der Körper der Frau beginnt, diese in größeren Mengen zu produzieren. Wenn die Mutter weiterhin stillen möchte, müssen Sie geduldig sein und in dieser Zeit einige Regeln anwenden:

  • Die Ernährung sollte ausgewogen sein
  • Sie müssen mindestens 5 Mal am Tag essen,
  • viel trinken
  • Schlaf 7–9 Stunden am Tag,
  • Mach dir keine Sorgen
  • Stellen Sie sicher, dass Sie das Baby öfter an die Brust legen.

Muttermilch ist die beste und gesunde Nahrung für Säuglinge. Es enthält alle notwendigen Nährstoffe, Vitamine, Spurenelemente und deckt in den ersten 6 Monaten die Bedürfnisse des kindlichen Körpers nach Nahrungsbestandteilen vollständig ab. des Lebens.

L.V. Abolyan, N.Z. Zubkova

http://lib.komarovskiy.net/sovremennye-podxody-k-grudnomu-vskarmlivaniyu-rebenka-abolyan-lv-zubkova-nz.html

Nach dem Frühstück beginnen die Hygienemaßnahmen: Windel wechseln, waschen, waschen, abwischen. Es sollte das Kind nicht oft untergraben und mit Sorgfalt kann es zu nachteiligen Auswirkungen führen. Babyseife oder Waschmittel sollten nicht öfter als einmal täglich bei starker Verschmutzung eingenommen werden. Es ist notwendig, unter fließendem Wasser zu waschen. Waschen Sie das Mädchen von vorne nach hinten, ohne die kleinen Schamlippen zu beeinträchtigen (wenn sie kontaminiert sind, können Sie sie mit sterilem Öl abwischen), den Jungen in eine beliebige Richtung, ohne die Vorhaut wegzubewegen. Es ist ratsam, die Windel nicht sofort zu tragen, sondern das Baby 15 bis 20 Minuten oder länger an der Luft zu lassen. Um Windelausschlag zu vermeiden, können Sie die Haut und Falten mit einer speziellen Creme bestreichen. Alle Mittel müssen dem Alter des Babys entsprechen.

Während das Kind ein Luftbad nimmt, können Sie es waschen:

  • Gesicht mit sauberem Wasser waschen
  • wischen Sie die Augen in Richtung der Nase mit separaten Wattepads, die in kochendes Wasser getaucht sind,
  • Die Nasengänge werden mit Rotationsbewegungen unter Verwendung von leicht feuchten Baumwollflagellen behandelt.

In diesem Alter ist es immer noch schwierig, eine bequeme Tagesform zu finden, es sind jedoch einige grundlegende Punkte zu beachten, die die künftige elterliche Fürsorge erleichtern und sich positiv auf das Kind auswirken werden. Künstliche Kinder essen zu einer bestimmten Zeit, es ist besser, den Tagesschlaf mit einem Spaziergang zu verbinden und gleichzeitig nachts ins Bett zu gehen. Die Dauer der Wanderung hängt von der Stimmung der Eltern und dem Wetter ab. Kindern wird empfohlen, mindestens 3 Stunden am Tag frische Luft zu atmen. In der kalten Jahreszeit wird das Baby für einen Spaziergang sowie sich selbst angezogen und fügt eine weitere Schicht (Schieber oder Bluse) hinzu.

Vor der letzten Fütterung wird das Baby normalerweise gebadet. Mittel zum Baden eines Kindes werden nicht öfter als einmal pro Woche angewendet. Die Wassertemperatur beträgt ca. 36 Grad. Bei Windelausschlag im Bad kann man einen Sud aus Ringelblume, Serie oder Kamille dazugeben.

Was zu tun und wie man das Baby entwickelt und unterhält, während Sie wach sind

Wenn das Baby 1 Monat alt ist, können Sie mit einer leichten Massage des gesamten Körpers beginnen. Die Temperatur im Raum sollte etwa 22 Grad betragen, das Kind sollte gesund sein, ohne Anzeichen von akuten Infektionen der Atemwege. Bis zu drei Monaten besteht die Massage hauptsächlich aus Streicheln. Leichte Striche können in jede Richtung ausgeführt werden. Der Bauch wird mit etwas Mühe massiert, der Arm muss im Uhrzeigersinn und von den Seiten bis zum Nabel gehalten werden. Führen Sie auch ein Gegenstreicheln des Abdomens durch, während die linke Hand nach oben und rechts unten geht. Es ist nützlich, die an den Knien gebeugten Beine gegen den Bauch zu drücken. Während des Unterrichts können Sie die Übungen verwenden: Reflex Walking, Reflex Crawling, Reflex Flexion und Extension der Füße. Wenn das Baby irgendwelche Krankheiten hat, wird die Massage von einem Spezialisten auf die Indikationen durchgeführt.

Jeden Tag kann Mutter:

  1. Verteile das Baby auf dem Bauch. Во-первых, это стимулирует малыша к самостоятельному поднятию головки, во-вторых, способствует отхождению газов, скопившихся в кишечнике.
  2. Устраивать «воздушные ванны». Это предотвращает появление опрелостей и потницы. В это время можно сделать массаж ребёнку.
  3. Держать грудничка «столбиком». В такой позе ребёнок меньше срыгивает после еды и старается удержать головку без помощи мамы.
  4. Производить массаж пальчиков и ладоней. Dadurch werden die Griffe entspannt und die Nocken geöffnet.
  5. Musik mit einbeziehen, Lieder singen, Baby. Schallreize wirken sich positiv auf die Hörwahrnehmung des Säuglings aus.
  6. Machen Sie Geräusche von verschiedenen Seiten. Das Baby hat ein Interesse und zwingt es, den Kopf in Richtung der Schallquelle zu drehen.
  7. Legen Sie Ihre Finger oder Spielsachen in die Hände des Kindes. Dies unterstützt den Greifreflex, der sich später in eine bewusste Erfassung von Objekten verwandelte.
  8. Wackel dein Baby, tanze mit ihm. Für die Entwicklung des Vestibularapparates ist ein Training erforderlich.
  9. Hängen Sie helle Spielzeuge von verschiedenen Seiten des Kindes auf. Dies stimuliert die visuelle Wahrnehmung und den Wunsch des Babys, den Kopf zu heben, um das Thema zu erreichen, das die Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat.

Übung "Hier ist ein Geschenk für das Baby" für die frühe körperliche Entwicklung - Video

Es ist notwendig, darauf zu achten, dass das Baby seinen Kopf aktiv und interessiert in die eine oder andere Richtung dreht. Dies wird die Entwicklung des Installationsprogramms torticollis verhindern.

Montageschlüssel. Ein solcher Zustand kann sich entwickeln, wenn sich der Elternteil dem Kind immer auf einer Seite nähert und sich das Spielzeug nur rechts oder links befindet. Infolgedessen bildet das Baby eine vertraute Kopfdrehung, da es keinen Anreiz hat, in eine andere Richtung zu schauen.

Mama muss ständig mit dem Kind kommunizieren, versuchen, es zu unterrichten, ihm etwas zu erzählen und zu zeigen. Wenn das Baby die Rede der Mutter hört, fühlt es sich sicher, während sich seine Sprachzentren entwickeln.

Wie entwickelt sich ein Kind im zweiten Lebensmonat - Video

Die Eltern sehen, wie das Baby aufgewachsen ist, wie sich der Gesichtsausdruck in der Vergangenheitsform verändert hat. Wenn ein kleines Familienmitglied im Haus auftaucht, ändert sich alles: Die Situation, die Art des Tages und sogar die Gedanken der Erwachsenen ändern sich. Mama und Papa gewöhnen sich an die neue Rolle und das Kind an die Welt um ihn herum. Das Wichtigste in dieser Zeit für Eltern und Baby ist ein vernünftiger Ansatz, Eigenverantwortung, Liebe und Verständnis für geliebte Menschen.

Körperliche Entwicklung in 1 Monat

Eine durchschnittliche Gewichtszunahme eines ein Monat alten Babys im Vergleich zum Geburtsgewicht beträgt 600 Gramm. Das Babywachstum steigt im ersten Monat um durchschnittlich drei Zentimeter.

Dies sind durchschnittliche Indikatoren und die Entwicklung jedes Babys für sich. Der Norm sind jedoch Grenzen gesetzt, über die hinaus das Kind von einem Arzt untersucht werden sollte.

Die körperlichen Indikatoren für die Entwicklung eines einmonatigen Babys sind in der folgenden Tabelle dargestellt.

Anzeige

Jungen in 1-2 Monaten

Mädchen 1-2 Monate

Durchschnittswert in 1 Monat

Brustumfang

Was Baby kann?

Hier sind die Fähigkeiten, die ein Baby im Alter von 1 Monat lernt:

  • Halte den Kopf. Das Baby, das sich auf dem Bauch befindet, kann den Kopf anheben und bis zu 5 Sekunden halten.
  • Fixierender Blick. Das Kind schaut nicht nur auf feste Objekte und das Gesicht eines Erwachsenen, sondern auch auf sich bewegende Objekte, wenn diese groß und hell sind.
  • Die Entwicklung der Vision. Das Baby kann bereits zwischen Rot, Schwarz, Gelb und Weiß sowie Zellen und Linien unterscheiden. Darüber hinaus erkennt das Baby in 1 Monat bereits Mama.
  • Die Reaktion auf den Klang. Wenn ein Baby ein lautes oder hartes Geräusch hört, startet oder stoppt es. Manchmal erschreckt das Geräusch das Baby so sehr, dass es es zum Weinen bringt.
  • Der Bock Sie werden ähnliche Geräusche wie „gu“ oder „ha“ aus dem monatlichen Karapuz hören, daher wird die erste Rede dieses Babys auch als Agukani bezeichnet.

Dass das Baby 1 Monat alt werden soll, zeigt das nächste Video von Nikolai Nikonov - dem führenden Arzt und Massagetherapeuten in Russland.

Kann ein Baby lächeln?

Bewusstes Lächeln ist eine der angenehmsten Fähigkeiten, die ein Kind im ersten Lebensmonat entwickelt. Je öfter die Mutter das Baby anlächelt, desto eher sieht sie im Gegenzug ein charmantes Lächeln. Darüber hinaus wird das Lächeln von anderen Manifestationen der Wiederbelebung des Babys begleitet - das Kind wird seine Beine und Arme bewegen sowie brüllen.

Beachten Sie, dass Sie sehen können, wie das Neugeborene von den ersten Lebenstagen an lächelt, das erste Lächeln des Babys jedoch unfreiwillig ist. Zuerst wird die Mutter bemerken, dass die Krume ein wenig später im Traum lächelt - beim Baden oder nach dem Füttern. Dies sind alles Varianten eines physiologischen Lächelns. Aber näher an einem Monat erscheint das Lächeln des Babys als sozialer Inhalt. Sie wird eine Antwort auf den Kontakt mit einer Mutter oder einer anderen nahen Person.

Mama sollte immer in der Nähe des Babys bleiben und sofort auf die Bedürfnisse des Kleinen eingehen.

Nehmen Sie das Baby oft in die Arme, ohne zu vergessen, dass es Ihren Kopf stützt, sprechen Sie mit der Erdnuss und machen Sie sich keine Sorgen, dass Sie auf diese Weise den Kleinen Ihre Hände lehren und einen Egoisten werden lassen. Im Gegenteil, Studien haben gezeigt, dass Babys, die Mütter seltener auf die Hand nehmen, häufiger und länger weinen und versuchen, die Aufmerksamkeit von Müttern auf sich zu ziehen. Wenn das Baby weiß, dass Mama immer da ist, wird es nicht noch einmal schreien.

Die Pflege des Babys in einem Monat umfasst die folgenden Maßnahmen:

  • Hygienische Verfahren - Waschen, Augenpflege, Waschen, Nagelschneiden, Kämmen.
  • Baden
  • An die frische Luft gehen.
  • Massage
  • Luftbäder.

Achten Sie beim Anziehen Ihres Babys darauf, dass Ihre Hände nicht kalt oder nass sind, da Babys ab einem Monat sehr empfindlich auf Tastempfindungen reagieren.

Wie kann die Entwicklung gefördert werden?

Da die Wachheitsphasen eines Babys für einen Monat sehr kurz sind, sollte die Mutter die Zeit richtig einteilen, damit sie Zeit hat und mit dem Baby spricht, hygienische Eingriffe vornimmt und es massiert, im Bad schwimmt und sich eine Minute Zeit nimmt, um das Baby zu entwickeln. Das Wohlbefinden der Mutter ist ebenfalls wichtig, daher ist es notwendig, sich Zeit zu nehmen und sich auszuruhen, während das Baby schläft.

Ein Kind von einem Monat lernt die umgebenden Objekte, sowohl die unbeweglichen als auch die sich bewegenden, und die Geräusche der umgebenden Welt. Welche Art von Entwicklungsaktivitäten gibt es in diesem Alter? Erstens die Kommunikation mit dem Baby zur Entwicklung seiner emotionalen und mentalen Sphäre. Zweitens die Stimulation des Sehens, der taktilen Rezeptoren und des Hörens des Kindes. Und drittens, um zur Erhaltung des Kopfes beizutragen, wofür das Baby oft auf dem Bauch ausgebreitet und in einem Pfosten aufbewahrt wird.

Hier sind einige Maßnahmen, die bei der Entwicklung eines monatlichen Babys helfen:

  • Um dem Baby zu helfen, den Blick zu fokussieren, Zeigen Sie dem Baby ein großes Spielzeug, warten Sie, bis das Baby es betrachtet, und schieben Sie es dann langsam zur Seite, um sicherzustellen, dass der Blick des Babys auf das Spielzeug gerichtet bleibt.
  • Wiederholen Sie das gleiche mit der Rassel, was leise Geräusche macht. Tun Sie dies 1-2 mal täglich für bis zu 2 Minuten in einer Sitzung mit Ihrem Baby.
  • Sie können auch klassische Babymusik einschließen oder verschiedene Musikinstrumente aufnehmen. Lassen Sie den Kleinen bis zu 10 Minuten täglich Musik hören.
  • Hängen Sie das Krippenmobil mit großen Spielsachen ein (3-4 Stücke) und schöne Melodie. Sie können die Krümel auch auf der Entwicklungsmatte auslegen.
  • Ständig mit Baby reden. Und tun Sie es, damit das Baby Ihre Gesichtsausdrücke sehen kann. So stimulieren und hören Sie das Kind und die Entwicklung der Sprache des Babys. In Reaktion auf die sanfte Sprache ihrer Mutter reagiert das Baby schneller mit einem Komplex aus Animation und einem bewussten Lächeln.

Lassen Sie nicht nur die Mutter mit dem Baby spielen, sondern auch den Vater, denn die Kommunikation mit dem Baby ist unterschiedlich, so dass die Krümel von jedem das Beste aufnehmen können.

Spiele in 1 Monat

Für die körperliche Entwicklung:

  • Legen Sie die Krume auf den Rücken, nehmen Sie das Kind an den Griffen, heben Sie es am Kopf an, senken Sie es dann ab, kreuzen Sie die Brust und breiten Sie es seitlich aus. Mit Krümelbeinen können Sie die Bewegung auf einem Fahrrad imitieren. Während dieser Art von Gymnastik singen Sie ein angenehmes Lied.
  • Legen Sie das Baby auf den Bauch, zeigen Sie ihm das Spielzeug, heben Sie es an und regen Sie das Baby an, den Kopf zu heben. Sie können auch eine Krume auf Ihren Bauch legen und das Baby beim Namen nennen, sodass das Kind den Kopf hebt und anfängt, Ihr Gesicht anzusehen. Solche Übungen verbessern die Entwicklung seiner Muskeln.
  • Berühren Sie das Baby sanft beim Baden und begleiten Sie eine so leichte Massage mit einem leisen Lied. Wickeln Sie das Baby nach dem Baden in ein Handtuch, verstecken Sie Ihr Gesicht hinter der Kante, schauen Sie dann hinter dem Handtuch hervor und sagen Sie „Kuckuck“.

Für die Entwicklung der Vision:

  • Machen Sie eine Art "Puppe" aus einem Pappteller. Zeichnen Sie dazu ein Gesicht und befestigen Sie einen Griff an der Platte, damit diese gehalten und bewegt werden kann. Zeigen Sie dem Baby die „Puppe“ aus einem Abstand von 25 cm und warten Sie, bis die Krume beginnt, den Teller zu verfolgen.
  • Beugen Sie sich über das Baby, um seinen Blick auf Ihr Gesicht zu richten, und bewegen Sie sich dann langsam zur Seite. Das Baby wird dir folgen und den Kopf drehen.
  • Für ein kleines Spielzeug müssen Sie Kaugummi nähen und das Spielzeug über das Kind hängen. Dann lassen Sie das Spielzeug am Gummiband vor dem Baby auf und ab "springen". Bald wird das Kind nicht nur auf das springende Spielzeug schauen, sondern auch versuchen, es mit den Händen zu greifen.
  • Zeigen Sie Ihrem Kind ein helles Spielzeug in einem Abstand von 30 cm zu seinem Gesicht und führen Sie das Objekt dann langsam horizontal. Sie bemerken, dass das Kind auf das Spielzeug schaut, bewegen es dann vertikal und schliesslich das Objekt in einem Kreis.
  • Legen Sie während der Fütterung einen hellen Schal oder ein Handtuch auf Ihre Schulter. Das Kind schaut von Ihrem Gesicht zu diesem hellen Thema.

Für die Entwicklung anderer Sinne:

  • Lesen Sie Ihrem Kind Kindergedichte vor, um Hör- und Rhythmuskrümel zu entwickeln. Sie können das Baby mit Ihren Lieblingsreimen vorstellen oder sich Ihre eigenen einfallen lassen. Sie können jedes Lied als Grundlage nehmen und die Wörter darin nach Ihrem Geschmack ändern.
  • Mit den Babyschuhen an der Glocke binden. Während der Bewegung der Beine hört die Krume das Klingeln und hört es.
  • Wenn sich das Baby in der Wiege befindet, sprechen Sie mit dem Baby, während Sie sich im Raum bewegen. Dies stimuliert sowohl das Gehör des Babys als auch sein Sehvermögen.
  • Massieren Sie mit jedem Finger sanft die Füße und Griffe des Babys. Fassen Sie die Krümel nicht nur mit den Händen an, sondern auch mit einem Stück Watte, einer weichen Bürste, einem Frottee, Wolle oder einem anderen Fäustling.
  • Tauchen Sie die Wattebäusche in unscharfe, riechende Flüssigkeiten wie Minze oder Vanille-Eau de Toilette. Wenn Sie einem solchen Baby einen Ball geben, wird der Geruchssinn des Babys angeregt.

Die Entwicklung des Kindes wird durch Massage gefördert. Im nächsten Video von Nikolay Nikonov erfahren Sie, wie man es richtig macht.

Wasser Klassen

Unter den Aktivitäten, die die Entwicklung von Säuglingen 1 Monat stimulieren, kann Schwimmen genannt werden. Es kann sowohl im Pool (unter der Kontrolle des Trainers) als auch im Bad zu Hause durchgeführt werden. Dank der Übungen im Wasser stimuliert das Baby den Vestibularapparat. Kaufen Sie zum Schwimmen einen speziellen aufblasbaren Kreis für das Baby, der das Baby unter dem Nacken stützt.

Nachdem Sie ein volles Bad mit warmem Wasser getippt haben, senken Sie das Kind mit dem Kreis ins Wasser und warten Sie, bis sich das Baby wohlfühlt. Buchstäblich ein oder zwei schwimmen, und das Baby fängt an, solche Aktivitäten zu genießen, und meine Mutter kann nur die Krümel beobachten und die hellsten Momente für das Foto einfangen.

Lassen Sie das Baby vorsichtig ab den Fersen ins Wasser, und berücksichtigen Sie dabei die Empfindlichkeit des Babys gegenüber Änderungen der Umgebungstemperatur. Wenn das Baby beim ersten Schwimmen negativ reagiert, versuchen Sie, zusammen mit dem Baby in die Badewanne zu tauchen. Legen Sie das Baby auf Ihre Brust, gießen Sie den Körper des Babys vorsichtig mit etwas Wasser und zeigen Sie die Spielzeuge.

Zeigen Sie Karapuzu, dass er die Beine von den Wänden des Bades abstoßen kann. Rollen Sie das schwebende Baby so ab, dass seine gebeugten Beine an der Seite anliegen, und warten Sie, bis sich die Krume löst und ein wenig zurückschwimmt. Drehen Sie das Baby am gegenüberliegenden Rand der Badewanne um und wiederholen Sie die Übung.

Eine interessante Übung für Babys des ersten Monats beim Schwimmen wird der Boden der Badewanne sein. Halten Sie das Baby unter die Arme und neigen Sie es leicht nach vorne, um den Schrittreflex für einige Sekunden zu stimulieren. Dann geben Sie dem Baby ein wenig auf dem Rücken schwimmen.

Häufige Probleme

Anomalien, die Eltern in einem Monat feststellen können:

  • Erhöhter oder erniedrigter Muskeltonus des Kindes. Eine Asymmetrie des Muskeltonus ist ebenfalls möglich.
  • Gelbsucht Bei einigen Kindern vergeht es nicht im Monat, was eine Beratung durch einen Kinderarzt erfordert.
  • Colic. Sie treten bei vielen Babys in der dritten Lebenswoche auf und verursachen beim Baby große Beschwerden.
  • Unzureichende Gewichtszunahme, die sowohl mit Problemen bei der Organisation des Stillens als auch mit Erkrankungen des Babys verbunden sein kann.

Für eines dieser Probleme muss das Kind dem Arzt gezeigt werden, indem über die alarmierenden Symptome gesprochen wird.

Pin
Send
Share
Send
Send

lehighvalleylittleones-com