Frauentipps

Anbau von Geranien, Pflanzen und Pflege zu Hause, Fortpflanzung durch Stecklinge und Teilen des Busches.

Pin
Send
Share
Send
Send


Geranie ist eine sehr helle, wunderschön blühende Dekoration für jedes Haus und jede Wohnung.

Diese Blume ist bei professionellen Blumenzüchtern und gewöhnlichen Liebhabern sehr beliebt.

Trotz seiner Schlichtheit und Pflegeleichtigkeit für diese Pflanze, für eine häufige und üppige Blüte, braucht er rechtzeitiges und richtiges Knabbern.

Wofür ist es und wie geht es? Wie Sie eine prächtige Krone erhalten, erfahren Sie unten.

Was und wann brauchen Sie einen Schluck?

Geranie, oder wie es auch Pelargonie genannt wird, mehrjährige Pflanze, lang und üppig blühend. Die Blume hat viele medizinische Eigenschaften und befürchtet praktisch keine Insektenschädlinge, die durch ihren spezifischen Geruch abgeschreckt werden. Geranie begegnen wir nicht nur in Gärten und Blumengärten, sondern auch auf vielen Fensterbänken.

Aufgrund ihrer Schlichtheit und ihrer schönen Blüte erfreut sich die Geranie in unserem Land großer Beliebtheit. Aber damit diese schöne Blume kompakt und attraktiv bleibt. Und nicht die Hälfte des Fensterbrettes genommen, müssen Sie es richtig pflegen, rechtzeitig kneifen und schneiden (darüber, wie Sie Geranie zu Hause in einem Topf pflegen, blühen, lesen Sie hier, und aus diesem Artikel erfahren Sie mehr über Empfehlungen zur Blumenpflege in offenes Gelände). Mit diesen einfachen Techniken, die Geranien formen, erreichen Sie zwei wichtige Ziele:

  1. Ein rechtzeitiger Spalt verleiht der Pflanze eine schöne und üppige Blüte.
  2. Durch das Kneifen und Beschneiden von Geranien wird die Pflanze von kranken und schwachen Zweigen befreit und das Wachstum und die Entwicklung der Blüte verlangsamt.

Daher kann dieses Verfahren als Regulator des Zeitpunkts des Blühens der Blume verwendet werden. Hören Sie auf, eine Pflanze zu kneifen, wenn Sie die gewünschte Form und Buschigkeit erreicht haben.

Das Wesen des Verfahrens

Das Prinzip des Zupfens bei der Entfernung des Wachstumspunktes, von dem ein neuer Zweig ausgeht. Einfach ausgedrückt wird die Spitze des Geranienstiels abgeschnitten. Diese Prozedur veranlasst den Stamm, alle neuen Triebe zu beginnen, und die Blume verzweigt sich immer mehr.

Das Kneifen der jungen Pelargonie sollte mehrmals im Monat durchgeführt werden, während die Blüte im Wachstum wächst und an Schwung gewinnt. Normalerweise werden alle Blätter am Stiel entfernt, mit Ausnahme der 5-6 größten und stärksten Blätter.

Es ist möglich, Wachstumspunkte in allen Monaten des Jahres zu klemmen, außer im Winter, wenn die Pflanze ruhen muss und nicht gestört werden sollte (hier erfahren Sie, wie Sie Geranien im Winter pflegen).

Wie man hält

Der Aktionsalgorithmus lautet wie folgt:

  1. Untersuchen Sie die obersten Triebe der Blüte vor dem Knacken sorgfältig und finden Sie den Wachstumspunkt auf ihnen, der größten oberen Knospe des Triebs, die für das aktive Wachstum der Pflanze verantwortlich ist. Wenn dieser Zeitpunkt nicht entfernt wird, wird die Begonie auf eine Höhe gestreckt, bei der sich keine Seitenzweige bilden können.
  2. Nachdem Sie die aktive Hauptniere gefunden haben, kneifen Sie sie vorsichtig mit Ihren Fingern oder Nägeln ab. Sie können Nagelknipser oder Gartenscheren für einen festeren, versteiften Trieb verwenden. Stellen Sie sicher, dass die nächsten jungen Blätter nicht gezögert werden, und versuchen Sie, den Hauptstamm des Triebs nicht zu zerbrechen.
  3. Nach dem Kneifen hört der Trieb nicht auf, vollständig in der Höhe zu wachsen, und nach einiger Zeit beginnt er sich wieder zu dehnen. Dank des Kneifens haben die Seitenknospen jedoch Zeit, sich zu öffnen und neue Sprossen zu bilden.
  4. Denken Sie daran, dass das Entfernen des oberen Teils des Triebs die benachbarten schlafenden Knospen weckt. Daher, wenn Sie nicht das Auftreten von Trieben an diesen Orten wollen, erwachte Knospen. Nach dem Auftreten der ersten Triebe müssen diese ebenfalls vorsichtig entfernt werden.

Wichtige Punkte:

  1. Während der Arbeit dürfen nur reine Werkzeuge verwendet werden, die mit Alkohol verarbeitet wurden. Gartenschere oder Gartenschere sollten gut geschliffen sein, um die Blüte nicht unnötig zu verletzen. Die Hände müssen gründlich gewaschen werden, um Geranien nicht mit Krankheiten zu infizieren.
  2. Wenn die Nägel ohne Werkzeug eingeklemmt werden, können die Triebe nicht zu stark gezogen werden, da dies die Pflanze verletzt.
  3. Nach Abschluss aller Eingriffe sollte die Blume an einen warmen, sonnigen Ort gestellt werden. Junge Triebe benötigen viel Licht für ein schnelles und verbessertes Wachstum.
  4. Wenn ungesunde, infizierte Triebe auf der Pflanze erscheinen, sollten sie sofort vom 3-4 cm langen Teil des gesunden Stängels entfernt werden.
  5. Places Nip sollte mit Desinfektionsmitteln behandelt werden: Alkohol, grüne Farbe oder Holzkohleasche. Andernfalls beginnen die Schnittstellen zu trocknen und das Pelargonium kann krank werden.

Wie kann man verhindern, dass sich die Blume stark ausdehnt?

Um ein Anwachsen der Geranie zu verhindern, sollte das Einklemmen am wichtigsten oberen Punkt der Stängelbildung erfolgen. Wenn nach dieser Prozedur die Triebe aus den oberen Nebenhöhlen der Blätter nachwachsen, müssen sie entfernt werden, dann können sie ein wenig wachsen und erneut kneifen. Während dieser Zeit werden die Knospen entfernt, so dass die Blüte ihre ganze Kraft nur dem Wachstum von Seitentrieben verleiht.

Was tun bei üppiger Blüte?

Geranie blüht nur junge Triebe. Daher sollten junge Triebe nach der Bildung der ersten 4-5 Paare der ersten Blätter gepinnt werden, damit sie sich schnell entwickeln und gedeihen. Infolgedessen beginnen die verbleibenden starken Triebe aktiv zu wachsen und sich zu entwickeln und verwandeln sich in eine üppige Krone mit vielen Blüten.

Merkmale für Pelargonien aus Samen

Gewachsene Geranie sollte beginnen, über 6-8 Blatt zu kneifen. In diesem Fall bleiben nur Achseltriebe übrig, die unter dem obersten Blatt wachsen. Wenn nach dem Einklemmen der Achseln der oberen Blätter wieder Triebe erscheinen, sollten diese sofort entfernt werden, da sonst keine neuen Triebe in den unteren Achseln wachsen.

Im Folgenden finden Sie schrittweise Fotos des Prozesses des Kneifens von Geranien.



Mögliche Fehler und deren Behebung

Beim Kneifen von Geranien muss ein sehr wichtiger Zustand beachtet werden. Sie können nicht alle Spitzentriebe auf einmal einklemmen, einige von ihnen müssen intakt bleiben. Die Rolle dieser Triebe besteht darin, dass sie die meisten Nährstoffe übernehmen und verhindern, dass diese neuen Triebe vorzeitig erscheinen.

Aber wenn Sie immer noch erfolglos mehr Punkte als nötig entfernt haben, lassen Sie sich nicht entmutigen.

Was tun nach dem Kneifen?

Durch regelmäßiges Kneifen von Trieben und Knospen wächst und entwickelt sich die Geranie aktiv. Aus diesem Grund muss die Farbe ständig mit Wachstumsstimulanzien und einer ganzen Reihe von Mineraldüngern gefüttert werden (lesen Sie hier, wann und wann Sie Geranien füttern sollten. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Jod mit Wasserstoffperoxid richtig für die Fütterung der Blume verwenden). . Bei einem Mangel an Nahrung beginnen die Pflanzen, viele dünne Stiele die Pflanze schwächen zu lassen.

Fazit

Richtig und rechtzeitig hilft die Prozedur des Kneifens einer Geranie dabei, der Pflanze die gewünschte schöne Form zu geben, ihr Laub dicht zu machen und sie lang und reichlich zu blühen. Je mehr Triebe Pelargonien haben, desto mehr Blüten erscheinen. Halten Sie sich an die Regeln und Empfehlungen, die in diesem Artikel beschrieben werden, und Ihre Blume wird eine schicke Dekoration für Ihr Zuhause sein!

Anbaubedingungen und Regeln für die Pflege von Geranien für üppige Blüten

Wenn die Fenster des Raumes nach Süden ausgerichtet sind und die Sonne tagsüber auf der Fensterbank "lebt", sind dies ideale Bedingungen für Geranien. Das Blumenbeet im Garten sollte sich auf einem Hügel befinden, damit keine anderen Pflanzen oder architektonischen Formen einen Schatten auf die Blume werfen können. Die Pflanze hat keine Angst vor den Strahlen der sengenden Sonne, verträgt trockenes Wetter, die Temperatur sinkt auf 10-15 Grad.

Optimale Wachstumstemperatur: Für eine üppige Blüte muss die Luft auf 18-22 ° C erwärmt werden, aber im Winter ist es ausreichend, vor der Blüte 15 ° C über Null zu halten (diese Temperatur wird am Fenster oder in den Büroräumen gehalten). Wenn die Blume zwischen den Blüten keine Pausen einlegt, geht ihre Kraft schnell verloren und es kommt zu Krankheiten oder zum Tod. Es ist genug 3-4 Wochen für den Rest zu üppiger Blüte war lang.

Beleuchtung: Wenn die Sonne die Geranienwachstumszone im Garten früh verlässt oder nicht genug Licht im Raum ist, sollten Sie sofort einen sonnigeren Platz für eine Blume finden, einen hellen Tag für mindestens 12 Stunden.

Gießen und sprühen: Das Blech verträgt keine Benetzung, daher wird die Pflanze durch die Spritzpistole und das Tuch negativ beeinflusst. Der von den Blättern angesammelte Staub kann mit einer trockenen oder leicht feuchten Bürste oder Bürste gesammelt werden. Die Bewässerung erfolgt täglich während der Blütezeit im Sommer oder zweimal pro Woche im Winter, wenn die Pflanze in Ruhe ist. Wenn Sie im Sommer nicht zu Hause sind, können Sie das tägliche Gießen durch ein Baumwolltuch ersetzen, das reichlich mit Wasser angefeuchtet ist.

Bodenmischung: sei es ein Topf für eine Zimmerpflanze oder ein Blumenbeet im Garten, es ist wichtig zu beachten: Geranienwurzeln vertragen keinen verdichteten Boden. Daher besteht das Land zu gleichen Teilen aus Sand, Torf und schwarzem Boden. Für den Luftaustausch muss der Boden häufig gelockert werden, damit die Wurzeln Sauerstoff erhalten und die Blätter dank Photosynthese heller und üppiger werden.

Top Dressing einer Geranie mit Jod für eine prächtige Blüte im Video:

Top Dressing mit Dünger: alles in Maßen. Geranie reagiert negativ auf organische Düngemittel und nimmt Mineralien gerne auf. Jetzt gibt es spezielle Düngemittelkomplexe für Geranien, die die Lebensdauer des Anbaus erheblich vereinfachen. Wichtig ist, die Lösungen gemäß den Anweisungen zu verdünnen und die Konzentration nicht zu erhöhen. Während der Blüte sind Phosphor und Kalium nicht überflüssig, und danach Stickstoff, der die Kraft für eine neue Blüte gibt.

Umzug an einen neuen Ort: verträgt perfekt eine Veränderung der Landschaft und setzt die Blüte fort. Die Schönheit lebt wunderschön in Töpfen aus Ton und Plastik, solange der Boden entwässert ist. Denken Sie daran: Ein geräumiger Behälter fördert die Bildung von grüner Masse und verringert die Intensität der Blüte. Wenn der Topf größer war, können Sie mehrere Büsche gleichzeitig pflanzen, um eine Straußzusammensetzung zu bilden. Gartengeranie für den Winter wird ins Zimmer geputzt, sonst könnte der Tod nicht vermieden werden.

Geranie beschneiden und kneifen für Dichte der Triebe und üppige Blüte

Wie man eine Geranie für ein üppiges Blütenfoto kneift

Damit die Pflanze auf der Fensterbank oder im Blumenbeet gut aussieht, muss sie geschnitten werden. Wählen Sie dazu den Zeitraum zum Ende des Winters oder zum Beginn des Frühlings, wenn die Blüte aufhört. Schneiden Sie alte Triebe und Blätter zurück und sorgen Sie für einen gepflegten Busch.

Zum Abzweigen und zur Bildung mehrerer Triebe nach 8-10 Blatt Buschklemme. So gehen die Nebenprozesse, die auch Blütenstängel tragen. Das Verfahren ist für die Pflanze nicht schmerzfrei, daher ist es wichtig, einige Tage vor dem Schneiden zu düngen. Bei Bedarf sollte 1-2 mal pro Woche gegossen werden. Die Blüte kann sich bewegen, aber nicht länger als einen Monat. Während dieser Zeit wachsen neue Blätter und Stängel.

Über das Kneifen von Geranien erzählen Sie Video:


In den Achseln der Blätter können sich neue Triebe bilden, Stiefkinder, die entfernt werden müssen, wenn es 1-2 Blätter geben wird. Andernfalls nimmt der Strauch eine unregelmäßige Form an, zusätzliche Triebe verleihen der Gesamtzusammensetzung Disharmonie. Lassen Sie nur Triebe von der Wurzel.

Trimmen von Geranien im Wintervideo:


Achten Sie darauf, die blühenden Blütenstände am Strauch zu entfernen, um der Pflanze keine Kraft zu entziehen und neue Blütenstiele zu bilden. Wenn Sie getrocknete Blumen hinterlassen, beginnt die Pflanze Samen zu bilden und hört auf zu blühen.

Geranienzucht zu Hause

Es gibt 2 Arten der Fortpflanzung: Samen und Stecklinge. Die Wahl hängt von der Vielfalt und den Vorlieben des Anbaus ab. Jedes hat seine eigenen Feinheiten, die aber nicht schwer zu wiederholen sind.

Es ist besser, Samen in einem Fachgeschäft für Gärtner zu kaufen, wo ein Berater Sie auffordert und Ihnen hilft, die Auswahl der Sorte zu bestimmen. Darüber hinaus werden die Samen aus dem Laden das erwartete Ergebnis in Aussehen und Blütequalitäten geben. Die Samen, die unabhängig von Hybridpflanzen gesammelt werden, garantieren keine Wiederholung jener Eigenschaften, die Eltern haben.

Wie man Geranien aus Samen gewinnt

Wachsende Geraniensamen von Sämlingsfotos

  • Die Samen werden so selten wie möglich in großen Mengen auf die Nährstoffmischung gesät und mit einer dünnen Schicht Erde oder Sand bestreut.
  • Töpfe für Setzlinge wählen eine kleine Größe, 50-100 ml.
  • Nach dem Einpflanzen wird der Behälter mit einer Folie abgedeckt, so dass ein Treibhauseffekt entsteht, der das frühe Keimen der Samen unterstützt.
  • Täglich ist es notwendig, das anfallende Kondensat von der Folie zu entfernen, um die Entstehung von Pilzkrankheiten nicht zu provozieren.
  • Wenn die ersten Aufnahmen erscheinen, wird der Film entfernt.
  • Die Bewässerung erfolgt nach Bedarf, ohne den Boden zu verwässern.
  • Nach dem Auftreten von 2-3 echten Blättern tauchen die Sträucher für ein konstantes Wachstum in Behälter ein.
  • Sämlinge sollten viel Licht erhalten, damit die Entwicklung voll abläuft, die Pflanzen sich nicht ausstrecken und nicht verletzen.

Lesen Sie mehr über den Anbau von Geranien aus Samenvideo:

Die Sache ist einfach, denn schon Blumenzüchter und Schulkinder kommen damit zurecht. Übrigens nehmen Kinder sehr gerne am Wachstum der Setzlinge teil. Dann beobachten sie mit Freude, wie sich die Pflanzen entwickeln, setzen die ersten Knospen frei und erfreuen sich an einer üppigen Blüte.

Fortpflanzung von Geranienstecklingen und Teilen des Busches

Fortpflanzung von Geranienstecklingen photo Wie man Geranien vermehrt

Die gebräuchlichste Methode, Geranien zu züchten, ist nicht zeitaufwändig und bringt immer das gewünschte Ergebnis.

  • Für die Vermehrung durch Schneiden ist ein ausgewachsener Busch geeignet, aus dem ein Seitentrieb ohne Beschädigung geschnitten werden kann.

Wie vermehrt man Geranien Stecklinge Scion Geranien Foto

  • Der fertige Prozess kann sofort in einen Tontopf gepflanzt werden, wobei die unteren Blättchen von den Beinen getrennt werden.
  • Einweichen in ein Glas Wasser ist nicht erforderlich, die Pflanze mag keine Feuchtigkeit, Fäule kann auftreten.

Pflanzen von Stecklingspelargonienfoto

  • Der Schnitt wird mit einer schwachen Manganlösung behandelt, wenn die Bedingungen dies erfordern (Vorhandensein von Schädlingen, erhöhte Luftfeuchtigkeit im Raum, Schimmelbildung).

Pelargoniezucht Stecklinge Schneiden Geranien Foto

Wenn der Busch mehrere Zweige von der Wurzel entfernt hat, kann Geranie durch Teilen des Busches vermehrt werden. Dazu wird die Pflanze vom Boden entfernt, die Trennstelle gefunden, ein Strauch gepflanzt und an einem festen Platz aufgestellt. Geranie beginnt in 2-3 Monaten und unter günstigen Bedingungen zu blühen - früher.
Samenmethode mühsam, aber mit langer Blüte - 5-7 Jahre. Bei der Vermehrung durch Stecklinge beginnt der Busch in 4-6 Jahren zu verblassen.

Krankheiten und Schädlinge von Geranien

Ungünstige Bedingungen, niedrige Temperaturen und reichliches Gießen können zum Verfall der Basis des Stammes von Sämlingen und erwachsenen Pflanzen führen - Schwarzbein. Die Krankheit führt zum Tod des gesamten Busches, wenn nicht Maßnahmen ergreifen. Mit reichlich Wasser und Stagnation des Wassers im Topf, müssen Sie die Blume in eine neue Erde verpflanzen und die oberen Prozesse abklemmen.

Wie für Geranien zu Hause zu pflegen Krankheiten und Schädlinge Geranien Foto

Graue Blüte auf den Blättern - Schimmel tritt auf, wenn der Topf nicht entwässert ist, komprimierte Erde gibt keinen ausreichenden Luftaustausch, die Blüte beginnt zu verblassen. Die beste Art der Vorbeugung besteht darin, die Empfehlungen der Lockerung zu befolgen und rechtzeitig Mulchsubstanzen in den Boden einzubringen. Geeignete schlafende Teeblätter, feiner Fluss- oder Aquariensand, Torf. Betroffene Blätter werden mit Antimykotika behandelt - Problemzonen sanft besprühen.

Weiße Fliegen, Schmetterlinge, Blattläuse, Motten - all jene Gartenschädlinge, die das Gartengrundstück bewohnen können. Wenn die Seifenlösung und der Aufguss von Tabak nicht geholfen haben, können Sie sich an industrielle Mittel wenden.

Warum färbten sich die unteren Blätter gelb und trocken?

Warum die Geranienblätter gelb geworden sind

Dies bedeutet, dass im Boden nicht genügend Feuchtigkeit und Luftaustausch herrscht. Es reicht aus, die Bewässerung zu erhöhen und den Boden zu lockern. Wenn dies nicht hilft, müssen Sie die Pflanze in eine neue, gut durchlässige Erde umpflanzen.

Warum blüht Geranie nicht, obwohl genug Zeit vergangen ist? Was zu tun ist

Warum blüht Geranie nicht Foto

  • Sieht aus wie die Luft im Raum zu warm und trocken ist. Hilft beim häufigen Lüften und Befeuchten.
  • Ein weiterer Grund könnte die Erschöpfung des Busches sein, es ist einfach schon alt und man muss über die Fortpflanzung nachdenken, indem man neue junge Büsche pfropft und bekommt.
  • Vergessen Sie nicht die Qualität der Erde: Oft kann das Problem durch Umpflanzen in eine frische, lockere Bodenmischung gelöst werden. Die Verjüngung des Busches hilft und die Landung erfolgt direkt im Boden mit reichlich Wasser. Denken Sie jedoch beim Zurückpflanzen in den Topf daran: Der Strauch lässt sich später besser teilen, er wächst stark und im alten Topf ist nur wenig Platz.
  • Der Grund können die verbleibenden Trockenblumen auf dem Busch sein. Die Pflanze hört auf zu blühen, wenn sie nicht geschnitten wird.

Warum färben Geranien gelbe Blätter?

Geranium Blätter trocken an den Rändern von was zu tun ist

Denken Sie daran: Geranienblätter trocknen die Blätterränder und vergilben nur bei unsachgemäßer Pflege. Wenn sich die Pflanze unwohl fühlt, enthält sie Abwehrmechanismen, um zu überleben. Zu den Gründen gehören zu hohe Raumtemperaturen, unzureichende Bewässerung, zu verdichtete Böden, die es den Wurzeln nicht ermöglichen, die Pflanze ausreichend zu nähren.

Hier können Sie in einen geräumigeren Topf mit einer neuen Nährbodenmischung umpflanzen, das Wasser ausbalancieren und den Raum lüften.

Die Verwendung von Geranien in der traditionellen Medizin

Специфический аромат герани придется по душе не каждому члену семьи, но в состоянии покоя растение не отдает свой аромат. Знахари считали эфирное масло герани, добытое из зеленой массы растения, снимет головную боль, помогает бороться с мигренью.

  • лечение заболеваний желудочно-кишечного тракта отваром листьев,
  • ароматерапия с маслом герани снимает стресс, избавляет от бессонницы,
  • Die Tinktur der Wurzeln normalisiert den Blutdruck, senkt den oberen Druck,
  • Abkochen von Blütenständen lindert Entzündungen, Rötungen, Eiterung, wird verwendet, um die Augen mit eitriger Bindehautentzündung abzuwischen,
  • Eine Kompresse mit eingeweichten Blättern beseitigt altersbedingte Gelenkschmerzen, Dehnungen und Überanstrengungen.

Die Pflanze ist im Sommer ein hervorragender Verteidiger gegen Fliegen und Mücken. Rettung vor lästigen Insekten sind die Büsche am Fenster - Dekoration und Barriere.

Die Geranie lässt keinen Floristen gleichgültig und die Pflege und Pflege bringt helle Blumensträuße mit Blütenständen.

Der Ursprung der Blume, ihre legendäre Vergangenheit

Wie man zu Hause Foto der Pelargonie vermehrt

Der geografische Ursprung der Geranien liegt in Südafrika mit seinem sonnigen und heißen Klima. Trotz der thermophilen Vorlieben lässt sich die Pflanze leicht an den europäischen Kontinent anpassen. Die Geschichte des Anbaus als Kultur beginnt im 16. Jahrhundert, als sich der Handel mit afrikanischen Ländern entwickelte. Für Russland wurde die Blume nach der Reise von Peter 1 in Europa berühmt. Niederländische Architekten brachten mehrere Zimmersträucher mit, darunter Geranien.

Die Herkunft des Namens nach muslimischen Überzeugungen ist mit dem Propheten Mohammed verbunden. Geranie war ein Unkraut, niemand achtete darauf. Als der Prophet vom Himmel auf die Erde herabstieg, war sein Umhang schweißnass. Er warf es ins Gras, und Geranie wickelte den Mantel näher an die Sonne. Feuchtigkeit schnell verdunsten lassen. Mahomet bemerkte dies und dankte der Pflanze mit einem luxuriösen Blütenschirm und einem unvergesslichen Duft.

Durch die Farbe der Blütenstände der Geranie konnte der Wert der Blume bestimmt werden. Rosa Geranie zog Liebe und Familienwohl an, weiß - gebärfähig, rot - geschützt vor bösen Geistern und bösen Geistern. Blütenblätter können einen Ehemann in das Haus locken oder familiäre Beziehungen aufbauen. Zu diesem Zweck trugen junge unverheiratete Mädchen getrocknete Blumen in einer Leinentasche mit sich. In der Familie half Geranie Frauen, die Trunkenheit ihres Mannes loszuwerden und ihn zurück in die Familie zu bringen.

Verse wurden über Geranie geschrieben, berühmte Klassiker wurden in den Geschichten erwähnt. Es wurde als Dekoration und zur Behandlung angebaut. Einige Sorten können sich auf der Straße anpassen, andere mögen wohlige Wärme, aber alle reagieren dankbar auf die fürsorglichen Hände des Gärtners.

Arten und Sorten von Geranien

Geranie zu Hause photo Wie man Geranie in einem Topf pflegt

Geranie zeichnet sich durch die Einteilung in 6 Gruppen aus:

  • königlich großblütig, gekennzeichnet durch große Blütenstände,
  • Zonale, Symbol der viktorianischen Ära, immergrüne Büsche mit hohen Knospen,
  • amphelös, mit fünffingrigen flachen Blättern und fallenden Trieben,
  • duftend, ein bestimmtes Aroma ausstrahlend, Blüten sind klein, gesammelt in kleinen gerundeten Blütenständen,
  • saftig, Dornen auf den Büschen, und das Aussehen ähnelt fabelhaften Kreaturen,
  • Bunt mit elegant bemalten Blättern mit einem ungewöhnlichen Übergang von Grüntönen.

Für Raumpelargonien gibt es 2 Arten:

  • ampelig mit fallenden Trieben, sieht gut aus in Töpfen,
  • Busch niedrig mit großen Blütenständen.

Geranium home Anbaubedingungen Pflanzung und Pflege Fotowiedergabe

Unter den Bedingungen des Indoor-Anbaus ist Geranie mit mehr als vierzig Sorten vertreten. Häufige Arten: duftend, königlich, zonal. Alle von ihnen sind anspruchslos in der Pflege, blühen, lieben die Sonnenseite.

Wiesengeranie ist häufiger in wilder Natur und auf Gartengrundstücken anzutreffen. Seine Blüte ist nicht so üppig, aber die grüne Masse kann diesen Mangel ausgleichen. Es ist nicht höher als ein halber Meter, aber um einen ordentlichen Strauch zu formen, ist es besser, lange Stiele zu schneiden, dann gibt es keine "nackten" Zweige.

Für den Anbau von Geranien sind Sorten wie "Star of the Moscow Region", "Wasserfall des Sommers", "Orbit", "Maverik", "Yarka" und "Pavel" beliebt. Hybridsamen, Nachkommen der ersten Generation. Daher kann das erneute Sammeln der Samen nicht die Eigenschaften bringen, die die Eltern haben.

Wachsende inländische Pelargonie Wiedergabe des Fotos der Pelargonienausschnitte zu Hause

Was ist diese Pflanze?

Die ersten Exemplare der Geranie erschienen in Europa im 16. und 17. Jahrhundert. Aus dem Griechischen übersetzt dieser Name als "Kran".

Seit 1789 wurde die Pflanze als Pelargonie bekannt, und dieser Name ist allgemein anerkannt, aber für viele ist der Name „Geranie“ viel bekannter.Geran bezieht sich auf einjährige oder langfristige (je nach Art) krautige Rhizompflanzen. Der Stängel kann eine Höhe von 50-70 Zentimetern erreichen, hat in der Regel viele Äste, die Blüten können einzeln oder in Blütenständen gesammelt sein.

Ein blühender Zweig kann einen ganzen Blütenschirm haben. Die Farbe kann von Weiß über Rot bis hin zu Dunkelviolett variieren.

Die Blätter sind mit kleinen Zotten bedeckt und haben eine interessante bizarre Form. Ihr Farbton variiert von hellgrün bis dunkelgrün (manchmal gibt es violette Einschlüsse). viele andere. Einige Arten fühlen sich wohl, andere leben in Gärten und Wäldern.

Wachsen aus Stecklingen

Also, wie man eine Geranie aus einem Steckling züchtet? Hier sind deine Aktionen:

  1. Ideal für Stecklinge sind die Spitzentriebe. Ihre optimale Höhe beträgt 7-9 Zentimeter. Am Zweig sollten sich 5-7 gute Blätter mittlerer Größe befinden. Sie müssen die Zweige unter der Knospe abschneiden und einen schrägen Schnitt machen. Es ist besser, ein Paar untere Blätter zu schneiden. Dann können Sie den Schnitt ins Wasser geben, bevor die Wurzeln erscheinen, oder sie einfach in die Mischung tauchen, um das Wachstum zu stimulieren. Und einige trocknen den Schnitt und stecken sofort einen Zweig in den Boden. Der ideale Boden ist eine Mischung aus Sand, Erde (für einheimische Pflanzen) und Torf in gleichen Anteilen. Eine große Menge Land wird nicht benötigt, daher ist es besser, einen kleinen Topf zu nehmen. Wenn die Kapazität groß ist, ist es unwahrscheinlich, dass die Geranie blüht. Wenn die Pflanze Wurzeln schlägt, kann sie in einen größeren (aber nicht zu großen) Topf gepflanzt werden.

Wachsen aus Samen

Das Wachstum von Geranien zu Hause ist auch aus Samen möglich, es ist nicht so schwierig. Hier ist die Reihenfolge der Aktionen:

  1. Es ist keine spezielle Vorbereitung der Samen erforderlich, sie sind so gut gewöhnt. Bereiten Sie einen Tank zum Pflanzen vor. Nehmen Sie zum Beispiel einen flachen Plastikbehälter, gießen Sie die Torfmischung in den Behälter, gießen Sie den Boden ein und legen Sie die Samen in einem Abstand von 5 bis 7 Zentimetern in den Boden. Mit etwas mehr Erde bedecken, alles mit Wasser aus einer Sprühflasche bestreuen.Um ein besonderes Mikroklima zu erzeugen, den Behälter mit einem Lebensmittelfilm verschließen.Für ca. 4-5 Tage sehen Sie die ersten Triebe. Der Film kann entfernt werden und wenn die Sprossen stärker werden, können sie in Töpfe gepflanzt werden. Wählen Sie die besten Triebe aus, sie ergeben gute Triebe.

Einen Busch formen

Wenn mit Geranien nichts gemacht wird, wächst sie nach oben, was nicht sehr schön ist. Um einen schönen Busch zu formen, können Sie Folgendes tun:

  1. Wenn Sie einen niedrigen und dicken Strauch formen möchten, schneiden Sie die oberen Triebe. Der Schnitt erfolgt mit einer scharfen Schere. Gleichzeitig wird fast der gesamte Ast geschnitten, es bleibt nur ein Penis übrig. Um die Stängel verzweigter zu machen, die jungen Triebe abschneiden. Am 8-10. Blatt im oberen Teil und am 6-8. Blatt an den Seitentrieben sollte gekniffen werden. Vergilbte Blätter sofort abbrechen, damit die Pflanze keine Nährstoffe für sie aufnimmt. Damit die Geranie schön ist und die Blätter gleichmäßig wachsen, drehen Sie sie regelmäßig um. In diesem Fall erhält jede Seite ausreichend Sonnenlicht.

Wie pflegen?

Pflanzen ist nicht das Wichtigste, denn wenn man nicht richtig aufpasst, verdorrt die Pflanze einfach. Lassen Sie uns auf einige wichtige Punkte eingehen.

Im Sommer sollte häufig gegossen werden, im Winter sollte es gemäßigter sein. Die Pflanze ziemlich reichlich gießen, aber nicht übertreiben! In den Blättern sammelt sich Feuchtigkeit an und die überschüssige Geranie kann Schaden anrichten.

Zur Entfernung von überschüssiger Feuchtigkeit unbedingt die Entwässerung organisieren. Sprühen Sie die Blätter nicht brauchen, brauchen sie nicht.

Temperaturbedingungen

Die optimale Temperatur für den Anbau von Geranien liegt bei 18-20 Grad. Die Mindesttemperatur sollte 10-12 Grad nicht unterschreiten, Geranien können einfrieren.

Geranie ist eine lichtliebende Pflanze, daher sollte die Beleuchtung ausreichen. Am besten stellen Sie die Pflanze auf die Fensterbank auf der Südseite. Die direkten Sonnenstrahlen können jedoch zum Austrocknen der Blätter führen, so dass es in besonders sonnigen Stunden besser ist, den Topf im Halbschatten zu reinigen.

Aber die ständige Abwesenheit von hellem Geranien wird einfach nicht ertragen.

Düngemittel und Boden

  • Was den Boden betrifft, dann können Sie eine universelle Mischung wählen, aber die Erde muss auf jeden Fall nahrhaft sein. Holen Sie sich eine Mischung aus Torf, Sand und Gartenland. Sorgen Sie jederzeit für eine Drainage, da stehendes Wasser gefährlich und schädlich ist. Übrigens, damit die Feuchtigkeit nicht ins Stocken gerät, muss der Boden regelmäßig gelockert werden. Tun Sie dies vorsichtig, um die Wurzeln nicht zu beschädigen. Dünger können sowohl universell (für Zimmerpflanzen) als auch speziell für Geranien entwickelt werden. Besonders eine solche Pflanze liebt mineralische oder biologische Lebensmittel. In der Mischung müssen unbedingt Kalium und Phosphor enthalten sein. Einmal im Monat muss ein Top-Dressing durchgeführt werden.
  • Wenn die Geranie gewachsen ist und der Topf für sie klein geworden ist, nehmen Sie eine Kapazität von 2-3 cm mehr und schieben Sie die Pflanze hinein. Berühren Sie nicht die Wurzeln. Klumpen Sie die Erde um sie herum, umgeben Sie sie mit neuer Erde. Wählen Sie keinen zu großen Topf, Geranie kann aufhören zu blühen und alle Substanzen an die Blätter senden. Die beste Zeit für eine Transplantation ist das Ende des Winters oder der Beginn des Frühlings, dh vor der Blüte (während der Blüte ist Geranie besser nicht) berühren).

Mögliche Krankheiten und Probleme

Geranie, wie alle Pflanzen, kann weh tun. So können die Wurzeln die Fäule treffen, was oft zum Tod führt. Blätter infizieren den Schimmel, aber es ist nicht so gefährlich.

Geranien und verschiedene Pilzkrankheiten sind bedrohlich. Darüber hinaus sind einige Insekten gefährlich: Zecken, Weiße Fliege, Nematoden, Blattläuse und andere.Nun listen wir einige alarmierende Symptome und ihre Ursachen auf:

  • Wenn die Blätter abfallen oder gelb werden, fehlt den Geranien höchstwahrscheinlich Feuchtigkeit. Der Grund für den Mangel an Blüte kann zu warme Luft sein. Wenn die Ränder der Blätter ihre Farbe änderten und anfingen, sich zu röten, friert die Pflanze wahrscheinlich ein. ein wenig, und die Stiele sind fast nackt, dies kann auf einen Mangel an Licht hindeuten. Wenn die Basis des Stiels dunkel geworden ist, sind die Wurzeln wahrscheinlich von Fäulnis befallen. Graue Ablagerungen auf den Blättern sind Schimmel. Blasen auf den Blättern erscheinen durch übermäßige Feuchtigkeit.

Warum brauchen wir Geranien?

Geranie ist nicht nur helle und schöne Blumen, sondern auch zahlreiche nützliche Eigenschaften. Die Blätter werden zur Herstellung von kosmetischen und therapeutischen Wirkstoffen verwendet. Auch aus dieser Pflanze machen Öl, das unglaublich nützlich ist.

Also beeilen Sie sich nicht, die abgerissenen oder abgeschnittenen Triebe wegzuwerfen! Lassen Sie Geranien blühen und werden Sie nicht krank und erfreuen Sie und Ihren Haushalt immer! Wie alle Liebhaber von Zimmerpflanzen freue ich mich darauf, wenn sie blühen. Vor ein paar Jahren begann ich zu denken, dass es gut wäre, Pflanzen zu haben, die das ganze Jahr über blühen und gleichzeitig keine besondere Aufmerksamkeit erfordern, und kam bald zu dem Schluss, dass man versuchen muss, Geranien anzubauen.

Geranieoder Pelargoniehat mehr als hundert Arten. Unter den Zimmergeranien sind rote, weiße, duftende, ampelartige und königliche Pelargonien am beliebtesten.

Wer den Geruch der üblichen Geranie nicht mag, kann sich der duftenden Geranie nähern, von der verschiedene Sorten nach Minze, Muskat, Zitrone, Apfel oder Rose duften können. Königliche Geranie wertvoll besonders große Farben von leuchtenden Farben.

Aber Bernstein-Geranie sieht gut aus in hängenden Körben. Mir scheint, dass Sie in einer Vielzahl von Geranienarten für jeden Geschmack eine Sorte auswählen können.

Wie man zu Hause Geranien anbaut

Diejenigen, in denen der Experimentator lebt, können Geranien durch Schneiden oder aus Samen anbauen. Zum Pfropfen wird aus einer erwachsenen Pflanze ein etwa 7-8 cm langer apikaler Spross mit 4-5 Blättern geschnitten. Die beiden unteren Blätter werden entfernt und die Stecklinge werden in das Wasser gelegt, um die Wurzeln wachsen zu lassen.

Wer es eilig hat, kann den Schnitt der Stecklinge mit einem wurzelbildenden Mittel verarbeiten und sofort in ein spezielles Substrat einpflanzen, das zu gleichen Teilen aus Torf, Gartenerde und Sand bestehen soll. Nachdem der Spross Wurzeln geschlagen hat, wird er eingeklemmt. Sie können es versuchen wachsen Geranien zu Hause aus SamenSie müssen nur bedenken, dass die Samen sehr langsam keimen und vom Zeitpunkt des Einpflanzens der Samen bis zur Blüte normalerweise etwa sechs Monate dauern. Wenn Sie jedoch nicht warten können oder herumspielen möchten, können Sie eine blühende Pflanze kaufen und müssen sich nur darum kümmern .

Häusliche Pflege für Geranien

Ich mag Zimmergeranie, weil sie keiner besonderen Pflege bedarf und gleichzeitig fast das ganze Jahr über blüht.

Eine der Hauptbedingungen für eine gute Geranienentwicklung ist die richtige Beleuchtung. Die Pflanze hat keine Angst vor direkter Sonneneinstrahlung, aber der Mangel an Licht kann zum Verlust von Blättern, verblassenden Blumen und sogar zu deren Abfallen führen.

Substrat für Geranien.

Für Geranien geeignetes Universalerdengemisch. Bitte beachten Sie, dass diese Pflanze eine gute Drainage benötigt.

Um die Drainage zu gewährleisten, verwende ich Blähton, den ich auf den Topfboden lege. Bei richtiger Pflege leidet Geranie nicht an Krankheiten und Schädlingen. Wenn Sie jedoch eine Überbefeuchtung des Bodens zulassen, können Geranien Pilzkrankheiten anstecken, und trockene, heiße Luft verursacht manchmal das Auftreten der Weißen Fliege, eines Verwandten der Blattlaus.

In solchen Fällen werden spezielle Präparate verwendet, um die Pflanze von Krankheiten oder Schädlingen zu befreien.Geranie lässt sich leicht zu Hause anbauen. Mit der richtigen Pflege können Sie den Blumenstrauß auf Ihrer Fensterbank viele Jahre lang bewundern.

Bitte bewerten Sie unsere Seite. Wir haben uns sehr bemüht, bitte bewerten Sie den Artikel

Mit dem Aufkommen neuer Gartencenter ändert sich die Mode für heimische Pflanzen schneller als für Kleidung. Jedes Jahr erscheinen in den Regalen dieser Läden immer mehr exotische Pflanzen, mit denen Sie Ihr Zuhause schmücken möchten.

Aber es gibt einheimische Pflanzen, deren Beliebtheit die Mode nicht beeinträchtigt. Zu diesen Zimmerpflanzen gehört Geranie, die auf den Fensterbänken unserer Großmütter angebaut wurde.

In letzter Zeit gab es zwar viele Pflanzenarten, die zur Familie der Geranien gehörten. Und Pelargonie ist eine davon.

Es ist diese Pflanze, die heute die Beliebtheit von Geranien in die Höhe treibt: Gartengeranien oder sogenannte blühende Geranien sind die beliebtesten Geranien. Sie fühlen sich nicht nur im Garten wohl, sondern auch auf der sonnigen Fensterbank.

Unter diesen Arten gibt es diejenigen, die sich an ihrer Blüte erfreuen, und diejenigen, die für die Schönheit ihrer Blätter züchten. Wenn Sie diese Pflanze lebend sehen, werden Sie sicherlich daran interessiert sein, wie Sie Geranie zu Hause anbauen können. Dank der heilenden Eigenschaften und der einfachen Pflege ist Geranie seit langem eine der beliebtesten Zimmerpflanzen.

In der Volksmedizin wird es zur Behandlung des Magen-Darm-Trakts, bei Nervenstörungen und bei Nierensteinen eingesetzt. Vor eineinhalb Jahrhunderten gewann diese Pflanze an Popularität und begann in Gärten und Gewächshäusern zu wachsen.

Dann erschienen viele neue Sorten und Geranien wurden zu Hause angebaut. Inzwischen wächst in fast jedem Haushalt Zimmergeranie. Sie erfreut ihre Besitzer fast das ganze Jahr über mit üppigen Blüten und schützt nach allgemeiner Überzeugung ihre Familie vor bösen Mächten.

Geranienkrankheiten

Bei richtiger Pflege wird Geranie selten krank. Aber auch in diesem Fall ist die Anlage einfach zu retten und bietet ihm rechtzeitig die notwendige Unterstützung.

Krankheiten der einheimischen Geranie sind die Folge schlechter oder unsachgemäßer Pflege - unzureichende Beleuchtung, hohe Luftfeuchtigkeit und Wurzeln. Es gibt jedoch Viren, die Ihre Geranie über den Boden infizieren können.

Daher ist es notwendig, den Boden während der Transplantation zu sterilisieren. Nematoden sind die gefährlichsten Krankheiten für Geranien, da die Pflanze stirbt, wenn sie durch diese Geißel beschädigt wird. Ein charakteristisches Zeichen der Krankheit ist die Bildung großer Knoten an den Wurzeln.

Solche Böden sind im Allgemeinen für den Anbau von Pflanzen ungeeignet und stellen eine Gefahr und eine Pilzkrankheit für Geranien wie Grau- und Wurzelfäule, Rost usw. dar. Sie sind meistens die Folge einer schlechten Entwässerung und Staunässe.

Geranien und Schädlinge sind Blattläuse, Milben und Weiße Fliege. Sie müssen sie auf die übliche Weise bekämpfen. Blattläuse eignen sich zum Waschen der Pflanze mit einer Seifenlösung.

Von der Milbe wird die Krone der Geranie gründlich mit fließendem Wasser gewaschen.Die Weiße Fliege ist ein schwerer Schädling in der Nähe von Blattläusen, der nicht so leicht zu bewältigen ist. Die Entwicklung dieses Schädlings trägt zu trockener heißer Luft bei, und die Larven verursachen den größten Schaden.

Sie befinden sich auf der Unterseite der Blätter und ziehen den gesamten Saft aus den Pflanzen. Gleichzeitig kontaminieren sie die Blätter mit zuckerhaltigen Sekreten, auf denen sich dadurch der Rußpilz entwickelt, der die normale Entwicklung der Pflanze stört.

Die Blätter färben sich gelb, trocknen aus und fallen dann ab. Белокрылка при обработке ядами очень быстро к ним приспосабливается, поэтому, чтобы избавится от нее необходимо чередовать различные препараты. Например, Фуфанон, Актеллик, Конфидор и Зубр.

Внимательно читайте инструкцию на упаковке. С белокрылкой бороться очень трудно, поэтому следует просто предотвращать ее появление.

Возможные проблемы при выращивании герани

  • Желтеют, а затем опадают нижние листья растения. Mögliche Ursachen können Lichtmangel, unzureichende oder übermäßige Bewässerung sein. Bei Lichtmangel werden die Blätter nur blass und ihre Form und ihr Aussehen ändern sich nicht. In diesem Fall sollten Sie einfach sicherstellen, dass die Pflanzen durchscheinender sind. Bei unzureichender Bewässerung trocknen die Blattspitzen und bei überschüssigem Wasser verdorren die Blätter und faulen dann. Die Ränder der Blätter werden rot. Dies bedeutet, dass die Pflanze kalt ist und an einen wärmeren Ort gebracht werden sollte, da das Kraut nicht blüht. Dies geschieht entweder bei Lichtmangel oder bei zu niedriger Temperatur.

Wenn Sie alle Geheimnisse kennen, können Sie leicht eine sehr schöne Geranie züchten. Alle Arten von Geranien, die im Haus angebaut werden, werden unter dem Namen „Zimmergeranie“ zusammengefasst. Hierbei handelt es sich um mehrjährige Gräser oder Sträucher mit kräftigen, bis zu 60 cm hohen Stielen, die von Blättern und leuchtenden Blüten, die sich in regenschirmartigen Blütenständen auf den Triebspitzen sammeln, zerschnitten werden.

Sie stammen aus Südafrika, kamen erstmals 1795 in Russland vor und gelten seitdem seit Jahrhunderten als eine der beliebtesten Zimmerblumen. Geranie wird geschätzt für ihre üppige Blüte, die sich vom Frühlingsbeginn bis in die Wintermitte unter guten Bedingungen fortsetzt, ihr Aroma und gleichzeitig ihre Schlichtheit und Pflegeleichtigkeit.

Geranien lassen sich in zwei Gruppen einteilen - blühende und duftende. Die erste Gruppe umfasst Arten mit leuchtend attraktiven Knospen. Es gibt viele Sorten mit monochromen und "gesprenkelten" (in Streifen und Flecken), einfachen und frottierten Blüten aller Art, mit Ausnahme von reinem Gelb und Blau, Tönen und Schattierungen.

Die Struktur der Blüte kann sternförmig, rosafarben, kakteenförmig, tulpenförmig sein. Es entstanden spektakuläre Zwerg- (12,5-20 cm), Miniatur- (10-12,5 cm) und Mikrominiaturformen (bis 10 cm). Es gibt ampelartige Arten.

Bei richtiger Pflege können Geranien fast das ganze Jahr über blühen, die zweite Gruppe umfasst Pflanzen mit einem starken angenehmen Aroma, für die sie angebaut werden. Sie haben normalerweise kleine rosa oder lila, gewöhnlich aussehende Blüten und tief geschnittene Blätter.

Verschiedene Arten riechen unterschiedlich, stark riechende Geranie (P. graveolens) - Rose, duftend (P. odoratissimum) - Apfel, traurig (P. Triste) - Muskatnuss. Es gibt Sorten mit dem Geruch von Minze, Zitrone, Orange. Alle Geranien haben einen spezifischen Geruch von unterschiedlicher Intensität.

Wenn Sie ein Blatt dieser Innenblume zwischen Ihren Fingern reiben, füllt sich der Raum mit seinem Aroma. Gleichzeitig riecht Homegeranie nicht nur, sondern setzt bakterizide Substanzen frei, die die Raumluft reinigen und desinfizieren.Zusätzliche Dekoration von Pflanzen können Blätter sein, die eine andere Form haben, von fast fest bis tief geschnitten, und die Farbe ist grün (verschiedene Schattierungen), golden Bronze, Silber, oft mit konzentrischen Kreisen von Übergangstönen, manchmal mit weißem Rand. Unter häuslichen Bedingungen können Geranien innerhalb von 4 bis 5 Jahren wachsen und sich entwickeln, und bei richtiger Pflege behalten sie ihre dekorative Wirkung für mehr als 10 Jahre.

Geranienvermehrung: Pflanzen und Beschneiden

Für die Fortpflanzung werden Stamm- und Samenstecklinge verwendet, die das ganze Jahr über geerntet werden können. Es ist jedoch besser, diese Stecklinge im Frühjahr von der Seite oder von apikalen Trieben abzuschneiden, damit der abgeschnittene Teil nicht weniger als 5 bis 7 cm beträgt und 2-3 Blätter hat. Innerhalb weniger Stunden wird das Pflanzenmaterial getrocknet und dann mit einem Schnitt zerkleinerter Kohle bestreut und an einem festen Ort in einen kleinen Topf mit geeigneter Erde gepflanzt.

Sie können Stecklinge im groben Sand wurzeln und anschließend an einen festen Platz umpflanzen. In diesem Fall sollte der Sand immer leicht nass sein, aber nicht nass. Es sollte gewässert werden, damit keine Feuchtigkeit auf die Stängel und Blätter fällt. Andernfalls verrotten junge Pflanzen besonders bei niedrigen Temperaturen schnell.

Die Stecklinge wurzeln besser bei 20–22 ° C, für sie ist kein zusätzlicher Schutz erforderlich, auch die Vermehrung von Geranien durch Samen bereitet keine besonderen Schwierigkeiten. Obwohl die gekauften Samen ziemlich teuer sind, keimen sie gut und lassen für kurze Zeit eine große Anzahl von Sämlingen zu.

Aus Samenpflanzen gewachsen, bilden sie kompakte Büsche und blühen 5-6 Monate nach dem Pflanzen. Die Verwendung von eigenem Saatgut, das von August bis September reift, ist nur möglich, wenn sortenreine Geranien unter günstigen Bedingungen mit künstlicher Bestäubung oder Bestäubung durch Insekten kultiviert werden. Hybride Geranien mit einer solchen Fortpflanzung verlieren die Eigenschaften der Mutterpflanze.

Um die Keimung der selbst gewachsenen Samen zu beschleunigen, werden diese zerkleinert, dh mit feinkörnigem Schmirgelpapier zermahlen, um die Unversehrtheit der Schuppen und Schalen der Hartschalen zu verletzen. Danach, 2-3 Wochen später, erscheinen freundliche Triebe.

Ohne eine solche Behandlung keimen die Pflanzen innerhalb von 3 Monaten ungleichmäßig. Gekaufte Samen brauchen keine Skarifikation.

Es ist möglich, das ganze Jahr über Geranien zu säen, sofern im Herbst-Winter mehr Leuchtstofflampen leuchten. Wenn im Februar-März gepflanzt wird, nimmt die Länge des Tageslichts zum Zeitpunkt des Auflaufens der Triebe zu und es gibt genügend natürliches Licht für sie.

Soddy Erde, Torf und Sand können im Verhältnis 2: 1: 1 als Substrat verwendet werden. Es ist wünschenswert, es zum Beispiel mit einer rosafarbenen Lösung von Kaliumpermanganat zu desinfizieren, da Geraniensämlinge häufig vom „schwarzen Bein“ betroffen sind.

Das Deckglas wird regelmäßig angefeuchtet, um das Kondensat der täglichen Luft zu entfernen. Die günstigste Temperatur für die Samenkeimung liegt bei 18-22 ° C. Nach dem Keimen werden sie an einen hellen Ort gestellt, das Glas wird entfernt, die Temperatur wird auf 16-20 ° C gesenkt.

Bei richtiger Pflege entwickeln sich die Sämlinge schnell, nach 1 bis 1,5 Monaten bilden sie 2 bis 3 echte Blätter. Danach werden die Pflanzen in kleine Töpfe gepflanzt und vertiefen sich auf das Niveau, auf dem sie zuvor gewachsen sind. Über 5-6 Blatttriebe kneifen, was zur Bestockung und zu einer längeren Blüte der Geranien beiträgt.

Merkmale des Anbaus von Geranien in Innenräumen im Garten - wie man Geranien umpflanzt

Unprätentiös gegenüber den Wachstumsbedingungen, einfache Reproduktion und hohe dekorative Qualitäten machen diese hausgemachte Blume universell, da es möglich ist, Geranien nicht nur in der Raumkultur, sondern auch im Garten als spektakuläres Jahrbuch zu züchten. Bei günstigen Bedingungen und guter Pflege kann die Pflanze die ganze Saison über blühen.Wählen Sie für Geranien im Freien einen offenen, sonnigen Ort mit lockerer, gut durchlässiger Erde.

Gepflanzt, wenn die Frostgefahr vorüber ist, ohne in den Boden unterhalb des Wachstumsniveaus im Topf zu graben. Um das Wachstum von Blattmasse zum Nachteil der Blüte zu vermeiden, kann man die Blüte nicht aus dem Topf holen und im Garten damit prikopatieren.

Um die Bodenfeuchtigkeit zu erhalten, wird empfohlen, den Boden unter der Pflanze zu mulchen. Die weitere Pflege der Geranien erfolgt ähnlich wie zu Hause.

In Abwesenheit von Regen wird es einmal pro Woche gegossen, alle 2 Wochen gedüngt, um ein besseres Wachstum und eine bessere Blüte zu erzielen. Verwelkte Blüten und vergilbte Blätter werden regelmäßig entfernt. Im Herbst, vor dem Einsetzen der Kälte, werden die Pflanzen in einem Raum gereinigt, in dem die Pflanzen, um zu verhindern, dass andere Haushaltsblumen mit Krankheiten und Schädlingen infiziert werden, der Quarantäne standhalten und erforderlichenfalls mit Fungiziden und Insektiziden behandelt werden. Überwinternde Geranien werden von Wärmequellen ferngehalten, und wenn die Bedingungen dafür geschaffen sind, können sie zur Erzeugung von Stecklingen für die kommende Saison verwendet werden.

Bewässerungsmodus für Pelargonien

Da der Sommer die heißeste Zeit des Jahres ist, ist es in dieser Zeit notwendig, die Pflanze zu sichern reichlich gießen. Sie sollten jedoch moderat sein, um ein Überfluten der Anlage zu vermeiden. Andernfalls verträgt es keinen Feuchtigkeitsüberschuss und stirbt ab.

Wenn Geranien unter solchen Bedingungen wachsen, werden ihre Blätter träge und verrotten. Anschließend können sie Grauschimmel sehen, der Stiel beginnt schwarz zu werden. Wenn diese Anzeichen auftreten, ist es notwendig, Bewässerung schneller reduzieren.

Andernfalls fängt die Wurzel selbst früh genug an zu faulen, was sehr wahrscheinlich ist, wenn es Fäule gibt. Geranie gilt als dürretolerante Pflanze, es sollte jedoch nicht die notwendige Menge an Wasser fehlen, da es sonst schwierig sein wird, auf eine reichliche Blüte zu warten.

Um die Zeit zu bestimmen, zu der Sie regelmäßig wässern müssen, müssen Sie den Zustand des erdigen Komas überwachen. Der Beginn des Trocknens ist ein guter Tipp zum Gießen.

In der Sommersaison kann das Austrocknen der Erde in unterschiedlichen Intervallen auftreten - manchmal jeden Tag und manchmal jeden zweiten Tag. Im Winter sollte die Pflege von Geranien etwas anders sein: Angesichts der kühleren Bedingungen des Geranienwachstums sollte nicht so häufig gewässert werden.

Beleuchtungsanforderungen

Geranie wächst gut, wenn es nicht an Deckung mangelt. Daher zu empfehlen platziere es auf der Südseite. Es können jedoch komfortable Wachstumsbedingungen im Halbschatten bereitgestellt werden.

Es wird nicht empfohlen, Geranie ständig dem Sonnenlicht auszusetzen. Andernfalls kann es zu Verbrennungen der Blätter kommen. Um ein solches unangenehmes Phänomen zu vermeiden, wird zum Mittagessen empfohlen. Entferne die Blume vom Fensterbrett.

Wenn Sie im Sommer Geranien in den Garten verpflanzen, sollten Sie einen geeigneten Platz finden. Es sollte gut von der Sonne beleuchtet und vor Wind und Zugluft geschützt sein.

Es ist jedoch unerwünscht, Geranie auch bei vollständiger Schattierung zu züchten, da Sie sich in diesem Fall mit nur kleinen Blättern begnügen können. Sie kann dich und das Blühen nicht erfreuen, auch wenn du sie angemessen pflegst.

Temperaturbedingungen

Damit die Geranie zu Hause gut wachsen kann, ist eine Temperatur von mindestens + 12 Grad Celsius erforderlich. Unter kühleren Temperaturbedingungen kann es zu Problemen kommen: Die Blätter verwelken und die Stängel werden kahl.

Wenn Sie die Temperatur nicht ändern, stirbt die Pelargonie. Pelargonie ist auch deprimierend und die Lufttemperatur ist hoch. Unter solchen Bedingungen wird die Blüte problematisch. Am besten fühlt sich diese Innenblume an bei normaler Raumtemperatur.

Luftfeuchtigkeit

Wenn Sie erfahrenen Züchtern glauben, kann Geranie bei jeder Feuchtigkeit gut wachsen. Unabhängig von der Art der Luft im Raum hat dies daher keinen Einfluss auf die Entwicklung des Pelargons.

Während der Pflege von Pelargonien Sprühen unerwünschtweil es den Zustand der Blume beeinträchtigt. Sie können sich im Sommer auf eine regelmäßige Bodenbefeuchtung beschränken.

Für die normale Entwicklung der Geranie ist frische Luft erforderlich, was sie sehr winterhart macht. In der Sommerzeit empfiehlt es sich daher, die Pflanze an der frischen Luft zu halten oder zumindest auf dem Balkon anzubauen.

Top Ankleideraum Geranien

Für die Geranienernährung darf kein frischer organischer Dünger verwendet werden. Das Beste, um den Boden reich zu machen Stickstoff, Phosphor und Kalium gleiche Mengen Dünger.

Wenn Sie die Geranie mit einer ausreichenden Menge Kalium füttern, ist es wahrscheinlicher, dass Sie auf ihre reichhaltige Blüte warten. Sie müssen jedoch sicherstellen, dass diese Elemente in geringen Mengen im Dünger enthalten sind.

Die richtige Pflege von Pelargonien beinhaltet die Bereitstellung verschiedener Spurenelemente:

Zu diesem Zweck können Sie Dünger für Zimmerpflanzen verwenden, die in einem Blumenladen zu finden sind. Wirksam ist das Medikament "Merry Flower Girl" gegen Geranien. In Abwesenheit kann es durch Dünger ersetzt werdenFür blühende Pflanzen».

Sollte unterlassen, Pelargonien anzuziehen, wenn das Wetter heiß ist. Andernfalls wird die Pflanze nach diesem Ereignis Stress ausgesetzt. Wenn Sie eine Fütterung geplant haben, wird empfohlen, diese nach dem Umsetzen der Pflanze in den Schatten durchzuführen.

Es wird empfohlen, keinen Flüssigdünger in den trockenen Boden einzubringen. Brauchen zuerst die Blume gießen. Andernfalls können Sie der Pflanze Schaden zufügen, da bei der Anwendung auf trockenem Land alle Düngemittel Wurzeln verbrennen.

Es wird empfohlen, den Köder zweimal im Monat durchzuführen. Besonders hoch ist der Nährstoffbedarf in Geranien im Frühjahr und Sommer, daher sollte die Düngung bereits Anfang Mai bis Ende September erfolgen.

Geranie-Transplantation

Houseplant Geranie kann sicher ohne Umpflanzen auskommen. Sie müssen den Zustand jedoch regelmäßig überprüfen: Eine Transplantation kann zu einem Zeitpunkt erforderlich sein, zu dem in einem kleinen Topf kein Platz für die Wurzeln frei ist.

Daher ist es normalerweise notwendig, erwachsene Exemplare neu zu pflanzen. Außerdem muss Geranie in Fällen, in denen sie zu stark mit Wasser gefüllt ist, umgepflanzt werden. In jedem Fall wird empfohlen, für die Transplantation auszuwählen. nicht sehr große Kapazität.

Bei der Auswahl eines Topfes müssen Sie berücksichtigen, dass das Wurzelsystem dem Volumen des Topfes entspricht. Vor dem Umpflanzen wird die Drainage auf den Boden gelegt. Wenn Sie an Blumenzüchter glauben, kann Geranie auch in normalen Landgebieten gut wachsen.

Auch für sie kann man kochen und spezielle Bodenmischung, für die folgende Komponenten benötigt werden:

  • Belaubter Boden.
  • Grasland.
  • Humus Erde.
  • Sand

Stellen Sie sicher, dass die Proportionen 1: 1: 1: ½ betragen. Die günstigste Zeit zum Umpflanzen von Geranien ist das Frühjahr.

Wie man Geranie zu Hause vermehrt

Um neue Pelargonienbüsche zu erhalten, können Sie zwei Hauptreproduktionsmethoden anwenden. Weg Samenvermehrung nicht oft von Züchtern verwendet. Es ist sinnvoll, in Fällen darauf zurückzugreifen, in denen der Anbau neuer Sorten geplant ist.

Ein ernstes Problem für die Methode der Vermehrung durch Aussaat von Samen besteht darin, dass die aus ihnen gezüchteten Sämlinge üblicherweise andere dekorative Eigenschaften als die ausgewählte Sorte aufweisen. Daher hat oft junge Geranie ein anderer Farbton und geht. Es unterscheidet sich auch in Länge, Höhe und Bestockung.

In Ermangelung umfangreicher Erfahrungen im Anbau von Zimmerpflanzen wird empfohlen, zunächst billige Geranienblumensorten zu verwenden, da beginnende Blumenzüchter häufig scheitern.

Um Geranien durch Aussaat zu züchten, ist es notwendig Bühne frei machen Geeignete Zusammensetzung: Es sollte eine lockere Struktur haben, also achten Sie darauf, dass Humus und Sand darin enthalten sind.

In der Regel erfolgt die Aussaat bereits Anfang März. Dies ist zwar noch früher möglich, in diesem Fall ist jedoch eine zusätzliche Beleuchtung mit Kunstlichtlampen erforderlich, um den Mangel an Beleuchtung zu beseitigen.

Vor der Aussaat Der Boden muss saniert werden. Zu diesem Zweck wird es mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat bewässert, wodurch das Risiko der Entwicklung schwarzer Beine in Pflanzen minimiert wird. Nach der Aussaat wird kein Saatpulver mit einer Erdschicht benötigt.

Sie müssen jedoch ausreichend im Boden vergraben sein. Um die Keimung der Samen zu beschleunigen, benötigen sie sorgen für TreibhauseffektDazu wird die Folie darüber gezogen und der Behälter selbst an einen warmen Ort gebracht.

Fortpflanzung durch Stecklinge

Auch für die Zucht von Geranien zu Hause können Sie Stecklinge verwenden, die im Frühjahr geerntet werden. Zu diesem Zweck müssen vorbereitete Triebe in einen Behälter mit Wasser gegeben werden.

In der Regel bilden sich die Wurzeln der Stecklinge schnell, wenn im Raum eine ausreichend hohe Temperatur herrscht. Nach diesem Stiel in einen Topf mit Erde geben. Beim ersten Anzeichen für den Beginn des Wachstums müssen Sie die Oberseite abklemmen.

Bevor er den Schnitt in den Boden pflanzt, muss er ein wenig Zeit zum Trocknen des Wassers lassen. In der Regel werden beim Schneiden Sprosse verwendet, die von der Oberseite der Pflanze stammen. Außerdem sollten sie mindestens 3-4 Blätter haben.

Ein Tropfen Geschichte

„Ohne ihre Fruchtbarkeit wäre sie sogar süß“, schrieb der französische Schriftsteller Maurice Metherlink Ende des 19. Jahrhunderts über diese Pflanze. Zu dieser Zeit war es schwierig, eine Blume zu finden, die beliebter war als Geranie. Ihre zahlreichen Sorten wurden in Gärten, Räumen und Gewächshäusern angebaut. Es verbreitete sich in ganz Europa, vor allem aber in England, wo es zum Symbol für viktorianischen Komfort und Integrität wurde. Damals gab es etwa 20 Geranienarten und heute gibt es mehr als 8.000!


Geranie Raum (Zone), Grad Schneeball

Früher galt die Geranie in unserem Land als kleinbürgerliche Blume. Dadurch ist die Anzahl der Rollen an den Fenstern deutlich gesunken. Und es wurde sofort bemerkt, dass die Erkrankungen der Atemwege beim Menschen signifikant zunahmen - Asthma, Tuberkulose und andere. Es stellte sich heraus, dass es die Geranie war, die die Wohnungen vor pathogenen Mikroorganismen schützte, die Luft desinfizierte und Staub auf den flauschigen Blättern sammelte.

Nicht nur Schönheit, sondern auch Vorteile

Daher wird in jedem Haushalt empfohlen, jede Art dieser einzigartigen Blume zu züchten, die auch heilende Eigenschaften hat und in der traditionellen Medizin und Homöopathie weit verbreitet ist. Wenn Sie zum Beispiel ein Stück Geranienblatt kauen, können Sie Zahnschmerzen lindern. Eine Otitis kann behandelt werden, indem Sie ein zerknittertes Blatt in Ihr Ohr legen. Und um den Druck zu stabilisieren, ist es notwendig, ein großes Blatt am Handgelenk anzubringen. Inhalationen von Geranium-Abkochung (oder mit dem Öl dieser Pflanze) behandeln Halsschmerzen, Sinusitis und Sinusitis. Ein Bad mit Abkochung von Blättern ist ein hervorragendes Mittel gegen Schlaflosigkeit.


Sammlung Exotic Multiblum

Moderne Geranien

Прежде чем говорить об особенностях выращивания этого цветка, хотелось бы остановиться на классификации его многочисленных сортов и видов. Для удобства их делят на четыре основные группы:


Герань зональная с красивыми листьями

Первая – зональные пеларгонии, которые выращивают в основном в цветниках и в комнатах. У этих растений очень характерные округлые листья, словно кто-то вырезал ножницами по краю аккуратные полукруги. Die Farbe des Laubs kann von verschiedenen Farben sein - von tiefgrün bis bronzebraun mit weißem Rand.


Zone Geranie, Sorte Americana White Splash

Die zweite Gruppe - großblumige oder königliche englische Pelargonien. Manchmal erinnern sie an exquisite Orchideen und zeichnen sich durch große Blüten aus. Die oberen beiden Blütenblätter sind oft wärmer als die übrigen und fühlen sich samtig an, wodurch die gesamte Pflanze ein elegantes Aussehen erhält.


Königliche Geranie

Die dritte Gruppe sind Efeuampellat-Pelargonien. Ihre Stängel sind nicht aufrecht, sondern kriechen, hängen oder fallen herab.


Geranie aus Ampel

Und schließlich die vierte Gruppe - duftende Pelargonie. Es umfasst Arten mit geschnittenen Blättern, die, wenn sie zwischen den Fingern gerieben werden, einen starken charakteristischen Geruch aufweisen.


Duftende Geranie

Außerdem können Sie jetzt in den Blumengeschäften Geranien vom Typ Unicum, Angel, Succulent kaufen. Die Blumen können einfach und in der Form Frottee sein: Tulpe, Rosenknospe, Kaktus, Stern, Formosa, Diakone, Vogeleier.


Geranie Tulpe

Geranie Rosabuda

Geranienanbau

Pelargonie wird in den Räumen kultiviert, in Zonen unterteilt, duftend und efeuartig, weil die großfarbige Form durch größere Launenhaftigkeit gekennzeichnet ist. Pflanzen brauchen immer eine gute Beleuchtung, aber sie mögen keine zu feuchten Räume mit Zugluft und überfermentiertem Boden. Im Winter, wenn die Pflanze ruht, ist es besser, sie an einen kühlen Ort zu bringen. Im Frühjahr wird die Pelargonie in frischen Boden umgepflanzt, wodurch die längsten Triebe halbiert werden.

Der verbleibende Teil kann für die Zucht verwendet werden, achten Sie jedoch darauf, dass nicht mehr als 3-4 Blätter vorhanden sind. Die Pelargonie blühte zu Beginn des Frühlings zu Beginn des Sommers, aber wenn es notwendig ist, eine frühe Blüte im März zu erreichen, wird sie am Ende des Sommers geflogen.

Wenn gewünscht und die Möglichkeit, auch mitten im Winter zu blühen.

Im Blumengarten müssen junge Pflanzen in den ersten Junitagen umgepflanzt werden, wenn die Frostgefahr vorbei ist. Nährboden trägt zur Entwicklung starker und langlebiger Pflanzen bei, blüht aber schwach. Unter solchen Bedingungen öffnet sich die Blüte erst Mitte September, wenn die Wahrscheinlichkeit eines plötzlichen Frosts bereits hoch ist. Daher wird Pelargonie in kleinen Töpfen angebaut und mit ihnen in einem Blumengarten gepflanzt, wodurch die Wurzeln der Pflanze begrenzt werden und eine üppige Blütenfülle entsteht.


Geranium Formosa

Pelargonien-Tulpe, Pfirsich-Weichheit

Das Wichtigste bei der Pflege ist ständig feuchte, aber nicht überfeuchtete Erde, regelmäßiges Abziehen und gelegentliches Übergießen der Blätter, insbesondere für Zimmerpflanzen - um Staub und Geranien abzuwaschen, könnte die Luft vollständig gereinigt werden.


Pelargonie Vancouver

Königliche Geranie, Sorte Black Prince

Pelargonie - eine großartige Dekoration des Balkons, insbesondere derjenigen, die sich im Süden oder Osten befinden. Die Pflanze benötigt keine großen Töpfe, so dass Sie sie einfach um den Umfang des Balkons herum stehen lassen können. Hierfür eignen sich insbesondere Ileum- und Zonenspelargonien.


Pelargonium stellate

Geranie, Ansicht eines Engels

In diesem Fall werden sie in zwei Reihen gepflanzt: Pflanzen dürfen draußen mit hängenden Sprossen stehen und sind in der Nähe niedrig, aufrecht.


Zonal, Elfenbein Schneegehalt

Geranie, Engelsart, Pomponsorte

Geranium Cactus

Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn sich herausstellt, dass das Pflanzgut ein wenig ist - in einem Sommer wird es zehnmal mehr sein. Im Winter werden Pelargonien beschnitten, die von den Balkonen in die Zimmer gebracht werden.

Drücke "Gefällt mir" und erhalte nur die besten Beiträge auf Facebook ↓

Wie man wächst

Wie kann man Geranie in Innenräumen züchten? Vielleicht mehrere Möglichkeiten. Erstens können Sie eine fertig gewachsene Topfpflanze kaufen. Zweitens kann es vom Schneiden gewachsen werden. Drittens kann Geranie aus Samen gezogen werden. Lassen Sie uns über alles ausführlicher erzählen.

Sehen Sie sich das Video an: Stacheldraht pflegen pflanzen vermehren gießen Standort Winterhart überwintern Calocephalus brownii (Dezember 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send

lehighvalleylittleones-com