Frauentipps

Ist Rock-Style-Kleidung ein Trend der Saison? (9 Foto)

Pin
Send
Share
Send
Send


Vielleicht ist Rock nicht Ihr Lebensmotto, aber es kann verwendet werden, um helle und modische Schleifen für Firmenfeiern oder Partys mit Freunden zu kreieren. Diese Richtung ist auch für Kinder geeignet, die Babys zu Erwachsenen gemacht haben, ernst und gleichzeitig in ihrer Unmittelbarkeit und Individualität amüsant.

Der Beginn des Rockstils stammt aus der sexuellen Richtung in "Rock'n'Roll" -Kleidung. Im Arsenal dieses Stils finden Sie nicht nur zerrissene Jeans, T-Shirts und Lederjacken, sondern auch fröhliche süße flauschige Kleider aus dem verwandten Rockabilly-Stil. Der Saum der Kleider ist in den Stilen "Sonne" und "halbe Sonne" gehalten.

Unter den Accessoires fällt die Ferse auf. Er kann groß sein oder nicht, aber seine Anwesenheit ist obligatorisch. Die Beine in den Schuhen wirken schlank und verführerisch, und die Strümpfe mit den Pfeilen dahinter verstärken den Effekt. Interessanterweise mussten Frauen in der Sowjetzeit Pfeile mit einem gewöhnlichen Eyeliner selbst zeichnen. Heute ist die Vielfalt der Strümpfe erstaunlich, was bedeutet, dass es Zeit ist, sich mit solch einem außergewöhnlichen Stil zu verwandeln.

Unverschämter "Punkrocker"

Die britische Designerin Vivienne Westwood schockierte die Gesellschaft, indem sie eine Kollektion im Stil des Punkrocks veröffentlichte. Als Begründerin dieses Stils veränderte sie den klassischen Look mit karierten Jacken und Hosen und fügte leuchtende und auffällige Accessoires in Form von Armbändern und Kragen mit Stacheln und anderen Attributen hinzu, die vor den Artikeln für Sexshops stehen.

Der Punk in der Kleidung verkörpert einen der unverschämtesten Stile und eignet sich perfekt als Image für eine Party. Was soll ich anziehen und mich für diesen kühnen Bogen entscheiden? Kombinieren Sie zum Beispiel Leder und Chiffon, Spitze und Spikes, Glitzer auf der Weste und zerrissene Jeans. Die Hauptfrisur des Punkstils ist Mohawk. Temporäre säurefarbene Haarfärbung und maximal gekämmtes Haar - das ist das perfekte Bild eines schockierenden Park-Rockers.

Die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte

Die Geschichte des Auftretens dieses Stils reicht bis in die 50er Jahre zurück. Dann erschien Rock und begann sich aktiv zu entwickeln. Es entstand eine ganze Subkultur, deren Vertreter sich, nachdem sie beschlossen hatten, sich von der Masse abzuheben, auf besondere Weise zu kleiden begannen. Der berühmteste Sänger dieser Zeit war Elvis Presley. Und seine Kostüme und Frisuren eroberten Mädchen und Jugendliche.

Später in den 60er Jahren erhielt die Musikrichtung einen allgemeinen Namen und wurde als Rock bekannt. Und dann tauchten neue Idole auf - die Gruppen The Beatles und The Rolling Stones. Jacken und Schlaghosen kamen in Mode. Und das alles wurde mit langen Haaren kombiniert, was ungewöhnlich war und viele Fans erregte.

Das Ende der 60er und der Anfang der 70er Jahre war der Beginn der Ära des sogenannten Hard Rock - Hard Rock. Kleidung war brutal.

Mitte der 70er Jahre tauchte eine neue Richtung auf - Glam Rock. Die Bilder der Darsteller waren wie ein Protest gegen die übermäßig rauhe Kleidung von Vertretern des Hardrocks. Aber ungefähr zur gleichen Zeit erschien Punkrock. Die Bilder schockierten das Publikum, die Kleidung war hell und schockierend.

Um die 80er und 90er Jahre begannen sich Stile zu vermischen. Also begann Hard Rock mit Glam Rock auszukommen und Punkrock wurde weiblicher.

Später, 1993, kreierte der Designer Marc Jacobs einen neuen Stil namens Grunge Rock. Es kombinierte einfache Sommerkleider mit einem Blumendruck und schweren, brutalen Stiefeln.

Bis heute wird dieser Stil von bekannten Designern entwickelt und gepflegt, die Rockstilen ganze Kollektionen modischer Kleidung widmen.

Wer würde zu so einem Stil passen? Diejenigen, die es gewohnt sind, Klischees zu brechen und sich von der Masse abzuheben. Wenn du Rock hörst und es buchstäblich lebst, kannst du diesen Stil wählen und jedem zeigen, was du anzünden willst (schließlich bedeutet das Wort Rock aus dem Englischen einfach „Swing, Rock, Light“).

Wenn Sie jedoch nur die Gesellschaft anrufen möchten, können Sie auch Kleidung dieses Stils auswählen. All dies wird auch funktionieren, wenn ein rebellischer Geist in dir lebt und herausstürzt. Aber wenn Sie sich nur manchmal frei und entspannt fühlen möchten, können Sie bei solchen Gelegenheiten ein paar bunte Dinge im Stil von Glam Rock oder Grunge kaufen.

Wie wähle ich Kleidung aus?

Wie erstelle ich ein Image im Rockstil? Das ist nicht schwer, denn es gibt sehr viele Richtungen, und niemand verbietet es, sie zu verwechseln. So können Sie sicher ein leichtes Sommerkleid, bequeme Stiefel und eine Jacke tragen.

Sie können auch Jeans, lose T-Shirts und vieles mehr tragen. Haben Sie keine Angst, genießen Sie die Freiheit, experimentieren und improvisieren Sie, und Sie erhalten ein originelles Bild. Der Rockstil in der Kleidung wird von mutigen Mädchen gewählt, denen die Meinung der Gesellschaft egal ist.

Richtungen

Rock-Stil hat eine Vielzahl von Richtungen, von denen jede ihre eigenen Eigenschaften hat. Lassen Sie uns näher auf jeden einzelnen eingehen.

Dies ist vielleicht der brutalste und männlichste Stil, dessen Hauptmerkmale Grobheit, Männlichkeit und eine gewisse Nachlässigkeit sind. Hier sind einige wichtige Punkte:

  • Farbbereich. Die Hauptfarbe ist schwarz, es sollte die meiste Farbe im Bild sein. Es können aber auch Farben wie Blau, Weiß, Rot, Grau vorhanden sein. Kann auch in Braun- und Beigetönen verwendet werden.
  • Grundstoffe sind natürlich Leder, Metall (Silber), Denim und Strickwaren. Gelegentlich werden Baumwolle und Seide verwendet.
  • Die folgenden Muster und Drucke können verwendet werden: Schädel, Wölfe, Fotos von Rockstars, Kreuze, Logos bekannter Rockbands sowie keltische Ornamente.
  • Kleidung: Jeans (gerade geschnitten oder schmal und eng anliegend), gerippte Hosen, Lederhosen, einfarbige Oberteile, gestrickte T-Shirts, Jeans- oder Baumwollhemden, Lederjacken und -westen.
  • Schuhwerk: Turnschuhe, Kosakenstiefel, schwere Armeestiefel, Schleifer, Kamelot, Turnschuhe.
  • Dekor: Metallteile, Spikes, Nieten.
  • Frisuren: lockeres Haar, nachlässige Pferdeschwänze, kurzes, hervorstehendes Haar.
  • Zubehör: Armbänder, Gürtel mit großen Metallplatten, Silberohrringe, Anhänger, Armbänder, Lederarmbänder mit Nieten.
  • Make-up: Smokey Eyes, helle, dunkle Lippen.

Rockabilly ist der femininste Stil, sehr hell. Hier sind seine Grundprinzipien:

  • Stoffe: Chiffon, Satin, Leder (lackiert), Baumwolle.
  • Farben: Weiß in Kombination mit leuchtenden Farben.
  • Kleidung: eng anliegende Kleider, ausgestellte Röcke bis zum Knie (plus minus 5-10 Zentimeter), leichte Blusen, Reithosen, Stretch-T-Shirts, taillierte Jacken und Hemden.
  • Muster: Tupfen, Blumen, geometrische Drucke, Streifen.
  • Schuhe sind feminin willkommen, immer auf den Fersen.
  • Accessoires: Hüftgurte, Perlen, Plastikarmbänder, bunte Ohrringe, Haarbänder, Stirnbänder, Strümpfe mit Pfeilen.
  • Frisur: gepflegtes Styling, haariges Oberteil, Stehpony, leichte Locken, gepflegte Pferdeschwänze.
  • Make-up: heller Lidschatten, roter Lippenstift und Nagellack.

Glam Rock ist eine Kombination aus Weiblichkeit, Brutalität und Sexualität. Hier sind einige wichtige Punkte:

  • Materialien: Samt, Velours, Vinyl, Spitze, Chiffon, Seide, Leder, Denim.
  • Kleidung: Jeans und Röcke, zerrissene Jeans oder Jeggings, Lederjacken, taillierte Westen und Jacken, Leggings, Lederhosen, Korsetts, kurze Shorts, kurz geschnittene Tops und T-Shirts, Miniröcke, Kleider aus Seide, Spitze und Chiffon.
  • Schuhe: Sandalen, Turnschuhe, Schuhe mit Absätzen oder Keilen, Stiefel (massiv), Stiefel.
  • Farben: Rot, Burgund, Schwarz, Silber, Weiß.
  • Accessoires: Schals, Ketten, Anhänger, große Ohrringe, Stachelarmbänder, Clutches.
  • Drucke: Fledermäuse, Schädel, Rosen, Panther, Herzen, Leopard.
  • Frisur: Haare, lose Haare, Pferdeschwanz.
  • Make-up: helle Augen und Lippen.

Punkrock - rebellischer Stil.

  • Materialien: Denim, Leder Baumwolle.
  • Farben: grau, rot, schwarz und leuchtende Farben.
  • Dekore: Blitze, Dornen, Nieten.
  • Kleidung: Lederjacken, Leggings, zerrissene Jeans, Cocktailkleider. Das Grundprinzip: eine Kombination aus inkompatiblen.
  • Schuhe: Stiefeletten oder Turnschuhe.
  • Zubehör: Piercing, Kugeln, Bandanas, Ohrringe, Armbänder.
  • Drucke: Fotos von Bands und Interpreten, Zelle.
  • Frisuren: Irokesen, Haare, Stacheln, helle unerwartete Farben.
  • Make-up: entweder natürlich oder hell.

Grunge - Bequemlichkeit, Brutalität und Natürlichkeit. Grundprinzipien:

  • Stoffe: Wildleder, Baumwolle, Chiffon, Wolle, Jeans, Strickwaren.
  • Farben: Schwarz und natürliche helle Farben.
  • Kleidung: voluminöse Pullover, Sommerkleider, Overalls, ausgefranste und zerrissene Jeans, Lederjacken. Alles nachlässig, schäbig.
  • Schuhe: Turnschuhe, Turnschuhe, massive Stiefel und Stiefel.
  • Drucke: Zelle, Blume, Erbse.
  • Dekor: Flecken ragen aus dem Faden.
  • Zubehör: Rucksäcke, massive Taschen, Hüte, Gürtel, breite Armbänder, Strickmützen.
  • Frisuren: nachlässig lose Haare, ausgestopft, Pferdeschwänze.
  • Make-up: natürlich.

Der Indie Rock Style hat folgende Eigenschaften:

  • Stoffe: Denim, Baumwolle.
  • Kleidung: Jeans und Röhrenhosen, weite Hemden, Strickjacken, weite Mäntel, Kleider, Tops und T-Shirts.
  • Muster: Zelle.
  • Farben: schwarz, blau, helle Farben.
  • Schuhe: Mokassins, Turnschuhe.
  • Accessoires: Hüte, Stofftaschen, Brillen, billiger handgemachter Schmuck.
  • Frisur: Brötchen, zerzaustes Haar.
  • Make-up: natürlich.

Was ist der Stil des Punkrocks?

  1. Schwarzes Leder, schäbiger oder zerlumpter Denim, reichlich metallisches Inlay, Schnürung und helles Make-up sind die Hauptkomponenten des Punkrock-Looks.

  • Mit einer schwarzen Leder-Bikerjacke kannst du deine Freizeitoutfits individuell gestalten. Es kann mit einem femininen Chiffon-Kleid und mit klassischen schwarzen Hosen und Stiefeln im Herrenstil kombiniert werden. Extras fügen Accessoires mit Ketten, Clips und Reißverschlüssen hinzu. Zahlreiche Schnürsenkel mit Ösen bilden ein Ornament, das die Figur optisch korrigiert.
  • Wie es war

    1983 "Komm runter mit deinem Verstand"
    Volumetrisches Styling, durchdachte Accessoires, ein Leopard und ein Käfig - die Punkband im Film sieht glamourös aus.

    1992 DREW BERRIMORE
    Die freche junge Verführerin im Drama „Poison Ivy“ trägt schwarze Lederjacken.

    2000 CORTNEY LAVE
    Rock für Kurt Cobains Ex-Frau ist eine Lebenseinstellung, daher sind schwarzer, dunkler Lippenstift und eine lässige Frisur ihre übliche Wahl.

    Auf dem Foto:
    Jacke, Alexander McQueen, Preis auf Anfrage, TSUM,
    Rock, Anthony Vaccarello, Preis auf Anfrage, TSUM,
    Philipp Plein Kleid, Preis auf Anfrage, Philipp Plein Boutique

    Schwarze Lederjacke - die Basis für Stil

    Ostromodnaya Interpretation des Punkrock-Stils, ohne an die Vergangenheit zu denken - eine Kombination aus übergroßen Lederjacken, Lederminiröcken und Stiefeln im Herrenstil. Ein Rock wie eine Lederjacke sollte nicht eng an den Hüften anliegen. Eine solche modische Lederjacke können Sie im Concept Store für Designer-Damenbekleidung kaufen.

    Femininer Rock

    Kombinieren Sie einen Puderrock mit absichtlich brutalen schwarzen Schuhen und hohen Spitzenhandschuhen - ein harter Kontrast wird von Liebhabern des Schockierens geschätzt.

    Auf dem Foto:
    Jacke, Vetements, ab 110000 S., www.net-a-porter.com
    Rock, Deha, Preis auf Anfrage, TSUM,
    Stiefel, Tosca Blu ab 12000 S., www.toscablu.com.
    Handschuhe, Dsquared2, Preis auf Anfrage, TSUM

    Die Musik hat sich verändert und damit auch die Mode

    Zuerst sorgten das Originalbild von Elvis Presley und seine Frisur im Kok-Stil für Furore in seinen Kleidern, später ausgestellt Hosen und T-Shirts mit Fotos von The Rolling Stones. Sie wurden durch harten Hardrock und hellen Punk ersetzt. Bald bildete sich ein Glam-Rock-Stil, der für helles Make-up und empörende Klamotten wirkte.

    Seit Beginn der 2000er-Jahre ist der Rockstil fest in den Kollektionen von Modemarken wie Philipp Plein, Givenchy, Lacoste, Rodarte verankert. 2012–2013 Models erschienen auf dem Laufsteg und zeigten Hippie- und Rockabilly-Klamotten für die Mädchen. Und Glam Rock erfreut sich bei Prominenten immer größerer Beliebtheit.


    Wie kann man sich nicht in den Richtungen des Genres verirren und die perfekte Garderobe finden?

    Um stilvoll auszusehen, muss man sich nicht gründlich mit Rock auseinandersetzen. Es reicht aus, die Hauptpunkte der Auswahl der Dinge in dieser rebellischen Bewegung zu kennen:

    • Farben - der Hauptschwarzton wird ergänzt durch Grau-, Blau-, Rot-, Beigetöne,
    • Stoffe - Leder, Jeans, Denim, Strickwaren, Chiffon,
    • Dekorationen in Kleidung - Stacheln, Nieten, Streifen, Schrammen, Schnitten,
    • Schuhe - Martins, Lederstiefel, Schuhe mit hohen Absätzen oder Plateauschuhe, Stiefel, Turnschuhe.

    Einige spektakuläre Kombinationen

    Ein wichtiges Attribut in der Kleidung ist eine braune oder schwarze Lederjacke mit einer Reißverschlussjacke. Sie können es über einem Trägershirt, einem T-Shirt oder sogar einem weiblichen Kleid tragen Das Bild wird die Martins ergänzen. Eine hervorragende Alternative ist eine karierte Bomberjacke oder ein kariertes Hemd. Weiblichkeit und Grobheit sind die Markenzeichen des Glam Rock. Zu den T-Shirts zählen beliebte Optionen mit den Namen und Fotos von Rockbands sowie längliche Models a la Dress.

    Klassische Lederhosen, verwaschene Jeans, Röhrenjeans und Leggings sind perfekt für Rockstyle-Girls. Sie können mit einfachen Blusen oder Hemden navypusk kombiniert werden. Tragen Sie unter den Shorts eine Strumpfhose mit einem Muster. Röcke sind ebenfalls willkommen - kurze Jeans mit rauer Kante, Leder mit Nieten, Jeansstoff, flauschig ausgestellt. Ein mutiges Image im Glam-Rock-Stil erhält man durch die Kombination eines Lederkorsetts mit schmalen Jeans und Stilettos. Eine Lederjacke auf einem schwarzen Spitzenkleid mit hohen Stiefeln sorgt für einen atemberaubenden Effekt.

    Sanfte Mädchen werden sich freuen, den Rockabilly-Stil zu entdecken, der von figurbetonten Kleidern mit aufgedunsenen Röcken, geknoteten Hemden, mit Reithosen und femininen Schuhen geprägt ist. In diesem Fall können Sie ein helles Make-up für Frisuren wie Bouffant oder Horse Tail verwenden. Sie passen auch in die Richtung des Glam Rock.

    Jacken und Westen

    Jacken und Westen - Leder oder Jeans, kurz und tailliert. Jeansjacken haben sehr oft künstliche Risse oder Flecken, während Lederjacken Ketten, Nieten und andere dekorative Elemente aufweisen, die den Rockstil verkörpern.

    Rock Schuhe sind massive Stiefel, Kosakenstiefel, Schleifer, Marder, Kamelot, Turnschuhe, Turnschuhe. Wenn Sie Kleider bevorzugen, können Sie als Schuhe Schuhe oder Sandalen auf dem Keil, dem hohen Plateau oder den Absätzen wählen, aber immer mit Metallschnallen, Nieten und Ketten, die zum gewählten Stil passen.

    Zubehör

    Zubehör - Rock ist ein ziemlich extravaganter Stil, daher sollte das Zubehör hier angemessen sein, aber in einer minimalen Menge. Es kann sich um einen kleinen Rucksack, eine dunkle Brille, Lederarmbänder, Kragen, ein Haarband, ein Kopftuch, Anhänger in Form eines Kreuzes oder eines Schädels, keltische Ornamente und Bilder von Wildtieren, Metallketten, große Ohrringe und Ringe und dergleichen handeln.

    Materialien für die Schneiderei im Rock-Stil - Naturleder, matt oder lackiert, Jeans, Strickwaren, Seide, Baumwolle, Spitze, Velours, Samt, metallisierte Stoffe. Das Farbschema ist sehr begrenzt. Meistens ist es schwarz, aber es gibt auch rote, weiße, blaue, silberne Farben und deren Schattierungen. Darüber hinaus sind hier auch helle Farben erlaubt. Nieten, Spikes, Ketten, große Reißverschlüsse, Glitzer, Strasssteine ​​und Fransen werden als Dekoration verwendet.

    Sehen Sie sich das Video an: Ihr habt die HÄSSLICHSTEN KLAMOTTEN ausgesucht & ich habe sie GESTYLT. Online Live Haul Challenge (Dezember 2021).

    Pin
    Send
    Share
    Send
    Send

    lehighvalleylittleones-com