Frauentipps

Wie wähle ich schöne und modische Schuhe aus?

Pin
Send
Share
Send
Send


Wenn sich die leichte Herbstkühle nahtlos in eine echte Winterkälte verwandelt, ist es sehr wichtig, die leichten Schuhe rechtzeitig in wärmere Schuhe umzuwandeln. Es wird vor saisonaler Kälte bewahrt. Für Männer in den meisten Fällen besser geeignete Qualität Herrenschuhe. Winterschuhe können unterschiedlich sein, aber Stiefel oder UGG-Stiefel sind nicht immer angemessen, und wenn Sie immer noch die Kleiderordnung für das Büro einhalten müssen, verschärft sich das Problem. Ich möchte Qualität und Ästhetik miteinander verbinden und für eine solche Anschaffung nicht zu viel bezahlen. Daher ist es ratsam, dieses Problem sorgfältig zu lösen.

Die Haltbarkeit von Winterschuhen

Das Problem des modernen Schuhwerks ist die ärgerliche Unpraktikabilität, und es ist sehr ärgerlich, wenn in ein paar Monaten recht anständige Herrenschuhe auseinanderfallen. Wintermodelle, die auf den Märkten und in Billiggeschäften angeboten werden, schaffen es nur selten in den Frühling, und in besonders vernachlässigten Fällen lassen sie das Wasser in ein paar Wochen socken, selbst unter relativ guten städtischen Bedingungen.

Selbst billige Schuhe, die für eine Saison entworfen wurden, sollten vom Einsetzen des kalten Wetters bis zur Frühlingshitze in einem akzeptablen Zustand gehalten werden. In der Praxis ist dies jedoch äußerst selten. Es stellt sich heraus, dass es rentabler ist, Qualitätsschuhe zu kaufen, die länger als eine Saison, idealerweise mindestens zwei oder drei Jahre, halten. Da Herrenschuhe weniger modischen Veränderungen unterliegen, kommt es kaum zu ästhetischen Einbußen.

Welche Stiefel braucht man in der Winterstadt?

Moderne Metropole ist ein eher widersprüchlicher Zustand. Einerseits gibt es Asphaltstraßen, andererseits kann der Belag schnell und unauffällig zu unpassierbarem Schlamm werden, und eine Mischung aus Sand und Vereisungsschutzmitteln in Rekordzeit macht Schuhe unbrauchbar. Was also sollten Herren-Winterstiefel sein, um die Füße zuverlässig vor Kälte und Feuchtigkeit zu schützen und gleichzeitig, dass ihre Qualität dem angegebenen Preis entspricht?

Im Durchschnitt sollten die Schuhe bequem und warm genug sein, damit der Besitzer unbeschadet seiner Gesundheit und seines Wohlbefindens mehrere Stunden im Freien bei einer Temperatur von etwa 20 Grad Celsius verbringen kann. Der Versuch wird das Startkriterium der Auswahl sein, und wenn die Schuhe zu eng sind, frieren die Beine darin ein. Deshalb sollten Sie Winterschuhe an einer warmen Socke anprobieren und Ihre Finger frei bewegen können.

Was sind die Parameter für hochwertige Winterschuhe?

Sie müssen alles bewerten, und zuallererst ist es wichtig, die Klassifizierung zu kennen. Herren Winterstiefel sind eher hohe Schuhe, die bis zum Knöchel reichen sollen. Die sogenannten Halbschuhe öffnen den Knöchel und eignen sich für relativ trockenes und nicht zu frostiges Wetter.

Hochwertiges echtes Leder überzeugt über alle Arten von Kunststoffen, Kalbsleder ist besser als Schweinsleder und gepresste Haut ist die niedrigste Qualität unter den natürlichen Materialien. Es ist auch sehr wünschenswert, isoliertes Futter - Pelz oder High-Tech-Kunststoffe, die manchmal mehr kosten. Nach dieser Beschreibung können Sie eine kurze Beschreibung abgeben, nach der die Qualität der Winterstiefel für Männer - echtes Leder, natürliches Fell. Und vergessen Sie nicht das Material und die Struktur der Sohle.

Das Beste ist, dass sich im Winter eine gewellte „Traktor“ -Sohle zeigt, die selbst auf rutschigem, schneebedecktem Boden zuverlässige Traktion bietet. In diesem Fall müssen die Vorsprünge der Sohle ausreichend groß sein und tiefe und breite Rillen dazwischen aufweisen. Die dünne Ledersohle ist nur für die Bewegung im Auto geeignet, maximal - ein paar Schritte auf dem Bürgersteig vom Auto zur Bürotür.

Sie müssen auch die Stärke der Nähte, die Anzahl der Teile und die Qualität der Befestigung der Sohle beurteilen. Kleinigkeiten in dieser Sache gibt es nicht.

Lederarten und andere Materialien für Winterstiefel

Wie oben erwähnt, hochwertige Winterstiefel für Herren - natürliches Leder, natürliches Fell sowie eine halbstarre Traktor-Außensohle. Kunstlederschuhe sehen zwar gut aus, sind aber selbst für Gewächshausbedingungen nicht geeignet.

Kalbsleder ist die teuerste, aber gleichzeitig eine der verschleißfestesten Optionen. Winterstiefel sind dick genug Haut, die für eine erhöhte Wasserbeständigkeit und Beständigkeit gegen Oberflächenschäden weiterverarbeitet wird. Schweinehaut ist weniger praktisch, kann aber durchschnittlich drei bis vier Jahreszeiten dauern, insbesondere bei richtiger Pflege.

Eine besondere Frage sind elegante Wildlederschuhe. Sie sehen in der Regel toll aus, sind angenehm zu tragen, verlieren aber im nassen Stadtwinter schnell ein anständiges Aussehen. Das Reinigen der Salzflecken und des Schmutzes von Wildleder ist wesentlich schwieriger. Dies ist jedoch kein Grund, den Kauf zu verweigern. Es ist nur wünschenswert, Wildlederschuhe an klaren, trockenen und kalten Tagen zu lassen.

Material und Struktur der Sohle

Bei teuren und eleganten Schuhen kann es eine Ledersohle geben, die sich jedoch nur für Büros und gepflegte Gassen eignet. Das Problem der Verhinderung des Festklebens wird nicht gelöst. Gummi- oder Polyurethansohlen eignen sich für gut abriebfeste Schuhe, wobei verschiedene Hersteller sehr unterschiedliche Materialien verwenden. Minderwertiges Polyurethan wird bei Kälte hart und kann bei einer bestimmten Belastung platzen. Ernsthafte Firmen verwenden jedoch Rohstoffe von besserer Qualität.

Die Sohle wird durch Vulkanisation ausgehärtet. Dies ist eine der besten Möglichkeiten. ECCO-Schuhe werden auf diese Weise hergestellt. Wenn Sie die übliche Firmware verwenden, müssen Sie die Schuhe zusätzlich behandeln, um die Feuchtigkeitsbeständigkeit zu verbessern, aber nicht, dass das Ergebnis zu Ihnen passt.

Die besten Ergebnisse zeigt eine strukturierte Sohle von Marken wie Vibram. Das Unternehmen produziert Sport- und Halbsportschuhe, auch für lange Fußgängerüberwege. Die Lebensdauer von Markenschuhen kann leicht zehn Jahre überschreiten.

Welches Futter soll ich wählen?

Jedes Kunstfell kann sofort als dekorative Anwendung angesehen werden, die den Käufer irreführen soll. Es erwärmt sich sehr relativ, fällt schnell ab, wird abgewischt und "verliert an Gewicht". Wenn wir uns für synthetische Isolierung entscheiden, sollte es sich um ein speziell strukturiertes Material handeln, das in Sportschuhen mit Markenzeichen verwendet wird. Es isoliert zuverlässig gegen Feuchtigkeit und lässt Raum für Mikrozirkulation.

Gute Winterstiefel mit Fell sind aus Leder mit natürlichem Schaffellfutter. Es ist ziemlich dichtes und warmes Fell, mit der Zeit fällt es leicht auf die Innensohle und bildet so etwas wie Filz, das die individuellen Eigenschaften des Fußes aufnimmt. Aber trotz aller Natürlichkeit kann Kaninchen oder Kaninchenfell als Geldverschwendung angesehen werden. "Bald" eine solche Heizung in wenigen Wochen.

Schnürsenkel oder andere Arten von Verschlüssen?

Hier kann es kaum zu Meinungsverschiedenheiten kommen: Der Reißverschluss an klassischen Herrenschuhen ist ebenso ungeeignet wie Klettverschlüsse oder Puffs. Varianten sind nur mit den entsprechenden Sport- oder Touristenschuhen und dann in Kombination mit strapazierfähigen Schnürsenkeln möglich. Zum Beispiel sind die Adidas Winterstiefel für Herren hochwertige und bequeme Schuhe, die sich jedoch überhaupt nicht mit einem offiziellen Anzug kombinieren lassen.

Schuhe für den Preis auswählen

Im unteren Preissegment gibt es einen Markt, billige Läden und teilweise Netzwerke vom Typ „Centroobuv“. Das entscheidende Kriterium beim Kauf solcher preisgünstigen Winterschuhe ist der Preis. Männliche Models für 2000 Rubel können per Definition nicht lange getragen werden, aber wenn Sie Glück haben, werden sie bis zur Mitte des Winters reichen. Natürlich sprechen wir über die tägliche Abnutzung unter verschiedenen Bedingungen, einschließlich schlechtem Wetter.

Praktikumsführer

Dank moderner Materialien und modernster Methoden zur Herstellung von Schuhen können die optischen Unterschiede zwischen den Schuhtypen beseitigt werden. So können beispielsweise Wintersportschuhe für Männer, die der Büro-Kleiderordnung entsprechen, recht bescheiden und prägnant aussehen, gleichzeitig aber ein hohes Maß an Praktikabilität bewahren. Für den Alltag mit einem semi-offiziellen Anzug passen solche Schuhe fast perfekt.

Kundenbewertungen zufolge liegt die Führung der in unserem Markt vertretenen Unternehmen bei den drei führenden Unternehmen - Columbia, Garmont und Merell. Drei oder fünf Jahreszeiten stehen solche Schuhe einwandfrei, ziemlich regelmäßig, um sie zu pflegen. Es folgen die Marken Caterpiller, Salomon und Ecco. Die Produkte aller börsennotierten Unternehmen verwenden Vibram-, GTX-, Gore-Tex- oder Sympatex-Technologien, die bereits von Verbrauchern getestet wurden. Dies gilt nicht nur für städtische Umgebungen, sondern auch für lange mittlere Überfahrten über unwegsames Gelände.

Wenn Sie sich für Winterstiefel entscheiden, sollten Sie lieber auf die Produkte seriöser Unternehmen achten, die auf Qualität und ihren eigenen Ruf setzen, als auf kurzfristigen Profit.

Qualität und Komfort stehen an erster Stelle!

Wie kann man sich nicht in der großen Auswahl an Schuhmodellen verirren und die besten im Geschäft auswählen, damit es in ihnen nicht nur angenehm ist, den ganzen Tag zu sein, sondern sich gleichzeitig immer „an der Spitze“ zu fühlen? Dank unserer Beratung können Sie ein solches Paar problemlos kaufen.

  • Zuallererst sollten Sie auf die Qualität der Schuhe achten. Natürliche Materialien wie Leder, Wildleder und Nubukleder gelten als die besten. Bei diesen Modellen schwitzen die Beine in Innenräumen nicht und auf der Straße fühlen sie sich nicht kalt an.
  • Feste Schuhe zeichnen sich durch eine strapazierfähige Sohle aus, die sich beim Drücken mit den Händen leicht verbiegt. Es sollte jedoch nicht zu dünn sein, sonst fühlt sich der Fuß wie ein Kieselstein an und Sie fühlen sich beim Tragen nicht wohl.
  • Für den Alltag ist es ratsam, Universalmodelle mit einem breiten und niedrigen Absatz von 2 bis 4 cm Höhe zu wählen. Achten Sie darauf, dass dieser stabil ist und nicht vorwärts oder rückwärts geht.
  • Achten Sie darauf, dass die Schuhe gut vernäht und mit Klebeband versehen sind. Klebefäden und abstehender Klebstoff sprechen für die schlechte Qualität von Schuhen. Vergessen Sie nicht, den Reißverschluss und anderes Zubehör sorgfältig zu überprüfen.
  • Es wird empfohlen, abends einzukaufen, da zu diesem Zeitpunkt die Beine etwas angeschwollen sind. Wenn Sie morgens Schuhe kaufen, ist es wahrscheinlich, dass die Schuhe am Ende des Tages gedrückt werden, wenn Sie anfangen, sie zu tragen.
  • Achten Sie beim Anprobieren einer geeigneten Größe darauf, dass Ihre Finger nicht schrumpfen, da dies zur Bildung von "Steinen" am Daumen und zum Auftreten von Hühneraugen in der Fußmitte führen kann. Tragen Sie keine engen Schuhe. Aufgrund dessen kann es zu einer Krümmung der Finger, eingewachsenen Nägeln, Durchblutungsstörungen in den Beinen kommen. Am häufigsten beim Kauf eines engen Paares von Verkäufern, dass es verbreitet ist, aber dies geschieht sehr selten. Es wird nicht empfohlen, zu lose Schuhe mitzunehmen, da Sie sich beim Gehen unwohl fühlen und sogar den Fuß einklemmen können.
  • Messen Sie die Schuhe an Socken mit einer solchen Dicke, dass Sie sie tragen werden. Wenn Sie ein Modell mögen, gehen Sie ein paar Minuten im Geschäft herum, damit Sie verstehen, wie komfortabel es ist. In diesem Fall sollten Ihre Finger die Schuhspitze leicht berühren, aber nicht darauf ruhen. Führen Sie Ihre Hand über die Oberseite des Schuhs und stellen Sie sicher, dass die Knollen von den Zehen nicht erscheinen.
  • Wenn Sie Schuhe für bestimmte Kleidungsstücke kaufen, ist es besser, zum Einkaufen in den Laden zu gehen. Vor Ort ist es einfacher, die richtige Farbe und den richtigen Stil der Schuhe zu bestimmen.

Es ist zu beachten, dass die richtig gewählten Schuhe den Gang verbessern, die Haltung begradigen und die Figur optisch schlanker machen.

Tipp: Wie man natürliche von künstlicher Haut unterscheidet. Jetzt haben sie so gut gelernt, Kunstleder herzustellen, dass es manchmal schwierig ist zu bestimmen, wo sich das echte Material befindet und wo die Fälschung ist. Der beste Weg ist, es auf dem Schnitt zu reiben.

Wenn das Material in kleine Haare gespalten ist, handelt es sich um natürliches Leder, und künstliche Fäden erscheinen auf der künstlichen Haut. Die Produkte dieser Materialnähte sind am häufigsten sichtbar, sie sind innen nicht verborgen.

An den Beinen nicht einfrieren

Wenn Sie sich für Ihre Winterschuhe entscheiden, dann werden an solche Schuhe höhere Anforderungen gestellt. Wir empfehlen Ihnen, sich mit unseren Empfehlungen vertraut zu machen. Nachdem Sie diese angehört haben, können Sie ein schönes warmes Paar kaufen.

  1. Für den Winter bestens geeignet sind Schuhe aus echtem Leder. Darin fühlen Sie sich warm und angenehm zu bewegen. Darüber hinaus sind solche Materialien feuchtigkeitsbeständig und tolerieren Temperaturabfälle. Darüber hinaus behält echtes Leder länger seine Präsentation.
  2. Wenn der Winter nicht frostig ist und es ständig Matsch auf der Straße gibt, werden hochwertige Schuhe nicht nass. Achten Sie darauf, dass der Reißverschluss nicht ganz in der Nähe der Sohle beginnt. Andernfalls tropft Wasser in den Schuh und Ihre Füße werden nass.
  3. Winterstiefel können unterschiedlich hoch sein, doch meistens eignen sich für die kalte Jahreszeit überbewertete Modelle, eng anliegende Schienbeine.
  4. Beim Anziehen warmer Jeans oder Hosen ist es oft schwierig, einen Reißverschluss zu befestigen. Und hier haben sich die Designer um die schönen Damen gekümmert und Modelle entwickelt, die ohne Schloss einfach zu tragen sind.
  5. Die Sohle der Winterstiefel sollte dick genug sein und ein Laufflächenmuster aufweisen. Es wird empfohlen, Polyurethan oder Gummi aufzutragen, und mit dem Plastikbein gleitet es ständig.
  6. Wenn Sie im Winter warme dicke Socken tragen, sollten Schuhe mit Fell eine Nummer größer gewählt werden.
  7. Bei kaltem Wetter ist es besser, Schuhe in dunklen Farben zu kaufen, bei hellen sind Wasserflecken sichtbar.
  8. Die wärmsten gelten als Modelle aus echtem Leder mit Futter und Decksohle aus Schafspelz.

In hochwertigen und bequemen Schuhen haben Sie keine Angst vor Kälte, Matsch auf den Straßen und rutschigen Fahrbahnen.

Modetrends

In den Regalen der Geschäfte finden Sie heute Schuhmodelle für jeden Geschmack. Aufgrund der Vielfalt an Stilen, Formen, Materialien und Farben ist es möglich, in der kalten Jahreszeit stilvoll zu bleiben und den Bogen ständig zu wechseln.

Die Liebhaber der Klassiker werden schwarze Lack- oder karamellfarbene Wildlederschuhe zu schätzen wissen. Helle Modelle oder Pelzmodelle, die die Farbe von Dalmatinern imitieren, werden mutige Mädchen mögen.

Nicht weniger relevante grobe Schuhe auf der Plattform. Solche Schuhe sind bei jungen Mädchen sehr beliebt. Darüber hinaus können Sie es zu allem tragen: zu femininen Kleidern in zarter Blüte, zu langen Röcken, zu Culottes oder zu hoch taillierten Jeans.

Unglaublich beliebt bei Fashionistas und verschiedenen Schmuckstücken, die auf dem Schuh vorhanden sind - Metallschnallen, Stickereien, Kunststeine ​​und Fransen.

Dank der kreativen Ideen der Designer und der neuesten Technologien gibt es jetzt eine großartige Möglichkeit, Schuhe für jeden Geschmack auszuwählen. Und Sie können ganz einfach Ihre Fantasien verwirklichen und Ihre Lieblingsbilder erstellen - von sportlich bis romantisch. Haben Sie keine Angst zu experimentieren und sich zu verändern, so kreieren Sie Ihren eigenen einzigartigen Stil.

Aus welcher Qualität Schuhe hergestellt werden

In 90% der Fälle werden gute und hochwertige Schuhe aus der Haut der folgenden drei Tiere hergestellt: ein Kalb (Grundel), ein Schwein und eine Ziege. Die restlichen 10% stammen aus exklusiven und exotischen Schuhen. Das stärkste Kalbsleder ist für härteste Witterungsbedingungen geeignet. Ihre Dicke beträgt 1,8 - 2,5 mm. Mögliche Nachteile sind das Vorhandensein vieler kleiner Defekte auf der Haut durch Insektenstiche usw. Schweinehaut ist billiger als Kalb, hat eine größere Verteilung, dünner. Die Nachteile sind hohe Hygroskopizität und Formverlust bei häufiger Benetzung. Sie können dieses Material für nicht kritische Elemente im Produkt auswählen, z. B. Futter, Einlegesohlen, Oberteile und alle Arten von Anwendungen. Die dünnste Haut (0,8 - 1,5 mm) - Ziegenhaut - ist gleichzeitig die schönste mit der geringsten Anzahl von Fehlern. Hochwertige Modell Damenschuhe werden oft daraus gefertigt. Wenn man sich für solche Schuhe entscheidet, sollte man verstehen, dass sich solche Schuhe nicht durch hohe Haltbarkeit und Zuverlässigkeit auszeichnen, sondern sich hervorragend für verantwortungslose Elemente eignen.

Hauttypen und ihre Eigenschaften

Lassen Sie uns nun über Hauttypen und ihre Eigenschaften sprechen. Echtes Leder kann glatt und lackiert sein und ein Nickerchen haben (Wildleder, Velours, Nubuk). Lackierte Schuhe lassen keine Luft gut zu, daher wird das Tragen bei heißem Wetter und verstärktem Schwitzen der Füße nicht empfohlen. Darüber hinaus ist es sehr anfällig für mechanische Beschädigungen (Kratzer usw.) und Risse bei Temperaturen unter -10 ° C oder über 25 ° C und ist von Feuchtigkeit mit kleinen Rissen überzogen. Wildleder hat keine Angst vor kleinen Stößen und Kratzern, aber es ist schwierig, Staub und Schmutz auch mit einer speziellen Bürste zu entfernen. Nubuk ist noch weniger vor Verschmutzung und Versalzung geschützt als Wildleder und Velours, jedoch feuchtigkeitsbeständiger. Schuhe aus Wildleder, Nubukleder und Velours sind in der Regel recht launisch und erfordern aufgrund ihrer hohen Hygroskopizität eine ständige Pflege mit wasserabweisenden Mitteln.

Achten Sie beim Kauf von Schuhen aus Nubuk und Velours darauf, dass Sie die richtige Farbe kaufen. Nur Farbe kann schnell gebildete und schlecht entfernbare Kratzer und Schmutzspuren übermalen.

Mögliche Mängel an Schuhen

Achten Sie auf die Innenfläche des ausgewählten Paares von Schuhen. Внутренняя поверхность качественной обуви должна быть ровной, на стыках гладкой на ощупь, иначе колготки и носки будут постоянно рваться об острые края швов и т.п.

Внимательно рассмотрите пятку в выбранной обуви. Пятка может быть оформлена не обычным прямым вертикальным швом, а пришитой цельной деталью. Такая деталь может быть как накладной, и тогда ее срез хорошо просматривается, так и иметь подвернутые внутрь края швов. Wenn Sie das Fersenteil in solchen Versionen finden (nach innen gesteckt), dann erhöht sich in diesem Fall die Wahrscheinlichkeit, dass die Schuhe nicht aus echtem Leder bestehen, erheblich. Wenn man die Kanten der Hersteller billiger, minderwertiger Schuhe innen festzieht, versucht man möglicherweise, das wahre Material zu verbergen und die Fragen zu akribischer Käufer zu vermeiden. Andererseits werden häufig auch sehr hochwertige Schuhe bekannter Marken mit innen abgestimmten Kanten hergestellt. Wenn Sie also keine weltberühmte Schuhmarke haben und nicht im Laden des Unternehmens sind, sollten die ausgewählten Kanten alarmierend sein. Darüber hinaus hilft das Vorhandensein eines offenen Schnitts im Produkt dabei, die Dicke der Haut zu bestimmen, was ein wichtiger Faktor bei intensivem Tragen ist.

Betrachten Sie nun den Absatz des ausgewählten Produkts. Legen Sie die Schuhe auf eine ebene Fläche. Von der Seite gesehen sollte ein Paar hochwertiger Schuhe gleichmäßig auf der gesamten Oberfläche der Fersen stehen, da sie sich sonst lösen und die Riststützen brechen können. Der Absatz kann entweder aus Kunststoff, Gummi, Metall oder Holz oder aus Fertigteilen aus 2 oder mehr Materialien bestehen. Kunststoff ist spröde, Holz verrottet vor Feuchtigkeit. In die dünnen Kunststoffabsätze (Stollen) wird ein Metallstab eingesetzt, um die Struktur zu verstärken. Je schlechter die Qualität des Metalls ist, desto weicher ist es, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit eines Absatzbruchs. Der zweite Grund für den Bruch der Stollen bei minderwertigen Schuhen oder Stiefeln - ein Metallstab wird nicht über die gesamte Länge der Ferse eingeführt. Absätze neigen wie andere Teile zum Kratzen. Sie können sie in Reparaturwerkstätten färben. Zu Hause können Sie versuchen, mit einem wasserfesten Marker zu tönen. Durch den schwarzen Absatz wird das Aufnehmen der Farbe kein Problem sein, aber die Auswahl anderer Farbtöne kann auch in Werkstätten eine gewisse Schwierigkeit darstellen. Dies muss beim Kauf von Schuhen mit nicht schwarzem Absatz berücksichtigt werden.

Es tut nicht weh, auch die hinteren Nähte des ausgewählten Paares zu überprüfen. Sie sollten glatt sein, 2-3 mm genäht. Ist der Stich kleiner, wird der Perforationseffekt beim Tragen ausgelöst und ein Bruch ist möglich, was sicherlich kein Qualitätsmerkmal ist.

Und abschließend möchte ich Frauen, die langgeschlechtliche Kleidung tragen, noch einen Rat geben. Wenn Sie einen solchen Kleiderschrank haben, sollten Sie Stiefel ohne Beschläge an den Oberteilen wählen. Insbesondere muss man Angst vor Metall- und Kunststoffzubehör haben. Solche Verschlüsse haben Zeit, Ihren Mantel oder Ihr Fellfutter zu zerreißen, bevor sie ihren dienen.

Allgemeine Wahlregeln

Es ist sehr wichtig, die richtigen Schuhe zu wählen, damit sie alle Anforderungen erfüllen und eine lange Lebensdauer haben. Zu diesem Zweck muss auf das Material geachtet werden, aus dem die Schuhe hergestellt sind.

Es gibt eine bestimmte Liste von Regeln, nach denen wir Schuhe auswählen.

  • Zunächst muss der Schuhtyp bestimmt werden: an der Ferse (niedrig oder hoch), mit Fell, mit Spikes an der Sohle, für Sportveranstaltungen, auf einer flachen Sohle. Die Wahl des Modells hängt vom Kleidungsstil und dem Grund ab - wo es sich um Schuhe handelt.

  • Der Winter ist berühmt für sein Zuckerguss, daher sollten Winterschuhe eine stabile Sohle oder Ferse haben - die gerippte Oberfläche der Sohle hilft Ihnen, auch auf der glattesten Straße auf den Beinen zu bleiben.

  • Die Sohle sollte dick genug sein, damit der Fuß im Schuh nicht gefriert.

  • Das Material, aus dem die Schuhe hergestellt sind, ist ein sehr wichtiger Faktor für die Haltbarkeit und die Wärmefähigkeit der Schuhe. Bevorzugt werden natürliche Materialien - Leder, Wildleder, Pelz, aber der Anführer ist natürlich echtes Leder.

  • Um natürliches Material von künstlichem Material zu unterscheiden, muss der nicht vernähte Teil des Schuhs gefunden werden: Ein Lederersatz hat eine Stoffbasis, der natürliche dagegen nicht. Außerdem wird an Echtlederschuhen ein Stück Ledermaterial in Form eines Markennamens einer Marke angebracht.

  • Eine andere Möglichkeit, natürliches Material von künstlichem Material zu unterscheiden, besteht darin, leicht auf die Schuhspitze zu drücken. Wenn das Material schnell geglättet wird, dann ist es natürliches Leder, wenn eine Delle zurückbleibt, dann ist es ein künstliches Material. Darüber hinaus strahlt natürliches Leder einen angenehmen Geruch aus und bleibt lange warm. Aus Kunstleder wird in der Regel kalt.

  • Wildlederschuhe sind sehr warm, benötigen jedoch eine sorgfältige und regelmäßige Pflege. Wenn die Wahl auf Wildlederschuhen liegt, muss beachtet werden, dass dieses Material Reagenzien und Schmutz auf der Straße nicht mag. Dadurch verliert das Material seine Farbe und wird gelöscht. Die beste Option zum Tragen von Wildlederschuhen - dies ist die Verwendung von Schuhen, um die meiste Zeit im Auto zu finden.

  • Die Innenseite der Schuhe sollte aus natürlichem Fell bestehen - dann friert der Fuß in solchen Schuhen nicht ein. Kunstfell schafft keinen bequemen Fuß - es friert ihn entweder ein oder schafft im Gegenteil ein zu heißes Milieu, wodurch sich der Fuß erwärmt und schwitzt. Es ist leicht zu bestimmen, wo sich das Kunstfell befindet und wo nicht. Sie müssen die Haare auseinander drücken und prüfen, ob der Stoff sichtbar ist, ob das Fell künstlich ist, ob die Haut sichtbar ist, ob das Fell natürlich ist.

  • Es lohnt sich auch zu überprüfen, ob sich das Fell an der gesamten Innenseite des Schuhs befindet - eine spezielle Inspektion ist erforderlich, um den Sockenbereich freizulegen.

  • Für Outdoor-Aktivitäten sollten Schuhe in Fachgeschäften gekauft werden. Solche Schuhe eignen sich auch zum Winterangeln, für langfristige Outdoor-Aktivitäten und für lange Spaziergänge. Stiefel mit speziellen Isoliermembranen, die verhindern, dass der Fuß auch bei starkem Frost gefriert, aber in solchen Schuhen ist es drinnen heiß.

  • Bei der Auswahl von Winterwarmstiefeln ist es wichtig, sich nicht mit der Größe zu verwechseln. Kaufen Sie keine Schuhe direkt nebenan - es ist besser, eine kostenlose Option zu wählen, damit Sie eine dicke Socke tragen können. Vor allem um Wärme in den Schuhen zu bewahren sollte etwas Luft sein.

  • Achten Sie unbedingt auf die Details: die Nähte, wie das Schloss zu befestigen ist, die Schnürsenkel, die Einlegesohlen, wie alle Details zusammengenäht sind und so weiter. Es kommt auf alle Details an, wie lange die Stiefel in der Lage sein werden, ihre Grundfunktionen und ihr Aussehen beizubehalten.

  • Damenschuhe werden oft mit unterschiedlich hohen Absätzen hergestellt. Aus Bequemlichkeitsgründen ist es besser, ein Modell mit einer abgerundeten Nase zu wählen - solche Schuhe drücken die Zehen nicht ein und der Fuß fühlt sich frei an und friert nicht ein.

  • Die Wahl der Schuhe sollte von der Bequemlichkeit und dem Komfort der Füße abhängen. Sie müssen also Schuhe für zwei Personen anprobieren, da dies etwas mehr sein kann als das andere Bein. In diesem Fall müssen Sie der Größe dieses Beines entsprechen, das größer ist. Achten Sie auch darauf, dass die Schuhe den Beinbereich nicht einklemmen und nicht reiben. Zögern Sie nicht und probieren Sie Schuhe mit Wollsocken an, um die Möglichkeit des Zusammendrückens der Beine auszuschließen (und dies führt übrigens zum Auftreten von Körnern und Hühnern).

  • Versuche Schuhe anzuprobieren, sei ein bisschen wie sie und fühle, wie die Schuhe auf deinem Fuß sitzen. Echtes Leder dehnt sich beim Tragen leicht und nimmt die Form des Fußes an.

  • Achten Sie auf die Sohle des Schuhs - er sollte aus Gummi, Gummi, TEC oder Polyurethan bestehen. Es ist besser, keine Schuhe mit einer Sohle aus Kunststoff zu wählen - diese Sohle kann sich in den Wintermonaten nicht richtig erwärmen.

  • Beachten Sie auch den Schuhhersteller - er sollte zuverlässig und geprüft sein. Lesen Sie Rezensionen im Internet, erfahren Sie mehr über eine bestimmte Marke und kaufen Sie auch Winterstiefel in Fachgeschäften mit einem großen Sortiment und reichhaltiger Erfahrung.

Auswahl an Schuhen zum Skaten

Sportgeräte zum Skifahren haben eine große Reichweite und viele dünne Wände bei der Auswahl.

Die besten Schuhe zum Skaten sollten folgende Funktionen haben:

  • Um groß zu sein, bedecke wenigstens deinen Knöchel, um Verletzungen während der Bewegung zu vermeiden.
  • eine zulässige Steifheit haben, um den Fuß auch vor allen Arten von Beschädigungen zu schützen,
  • muss genau auf die Größe der Füße abgestimmt sein,
  • Die Polster sollten perfekt zu allen Eigenschaften der Füße passen (Breite, Größe, mögliche Abweichungen von der Norm usw.).
  • Befestigungen und Verschlüsse von Schuhen sollten so nah wie möglich an der Ausrüstung sein und auch nicht kleben und so funktionell wie möglich sein.

Wenn Sie sich für Skateschuhe für Kinder entscheiden, sollten Sie kein Modell für das Wachstum auswählen, um Verletzungen zu vermeiden. Kinderschuhe sind weniger steif, was die zerbrechlichen Knochen des Kindes nicht beschädigt und Verformungen verhindert.

Die weiblichen Modelle sind im Wadenbereich in der Regel etwas breiter. Einige Schuhe haben eine spezielle Lautstärkeregelung am Oberteil, so dass die Athletin selbst die Größe anpassen kann.

Experten raten auch bei der Auswahl der Ausrüstung für Outdoor-Wintersportarten und Sportarten, nicht an Schuhen zu sparen - minderwertige Schuhe können zu Verletzungen und Schäden und folglich zu einer schlechten Gesundheit der Beine und des gesamten Körpers führen.

Winterstiefel für Kinder auswählen

Kinder wachsen schnell aus Schuhen und brauchen daher zu jeder Jahreszeit ein neues Paar. Die besten Schuhe für Kinder im Winter sollten sein:

  • komfortabel (ideal auf die individuellen Eigenschaften der Füße abgestimmt - Größe, Weite),
  • einfach, sich mit zu bewegen,
  • Atmung, damit der Fuß des Babys nicht schwitzt,
  • rutschfest, um Verletzungen und Schäden im Eis zu vermeiden,
  • wasserabweisend, damit der Fuß bei nassem Wetter nicht nass wird und mehr Tragekomfort bietet,
  • warm - viele Schuhe sind mit speziellen Membranen ausgestattet, die zur Erhaltung der Wärme beitragen, aber das Vorhandensein von natürlichem Fell ist natürlich nie überflüssig.
  • pflegeleicht, da Kinder selten aufpassen, dass sie nicht schmutzig werden. Wählen Sie am besten ein Material, das sich leicht mit Seife und einem feuchten, weichen Tuch oder Schwamm reinigen lässt.

Bei der Auswahl von Kinderschuhen für den Winter ist Folgendes zu beachten:

  • Damit der Fuß nicht gefroren ist, kann man keine Schuhe kaufen, wie sie sagen, Hintern - es ist besser, Schuhe auf dem Boden zu kaufen, eine Nummer größer. Achten Sie auch auf die Socke des Schuhs - die beste Option ist eine abgerundete, breite Socke, die auf keinen Fall die Finger des Babys einklemmt.
  • Schuhe sollten gut am Fuß befestigt sein und nicht baumeln - zu diesem Zweck werden verschiedene Gurte, Befestigungselemente, Nieten und andere verwendet,
  • Es ist auch notwendig, die Meinung des Kindes zu berücksichtigen - er sollte die Schuhe mögen und bequem für seine Füße sein, sonst wird er sich einfach weigern, sie zu tragen,
  • Qualitativ hochwertige Schuhe sind ein Versprechen für gesunde Beine. Achten Sie daher beim Kauf auf alle Details: Nähte, Futter, Verschlüsse usw.
  • Es ist besser, ein Modell mit herausnehmbaren Einlegesohlen zu wählen, insbesondere wenn die Beine des Kindes zum Schwitzen neigen. In diesem Fall ist es einfacher, sie zu waschen und auszutauschen.

Wenn Sie sich für einen Winterstiefel entscheiden, achten Sie auf alles - auf Qualität, Preis, Aussehen und Komfort. Denken Sie daran, dass die Wahl des richtigen Schuhs sowohl die Gesundheit Ihrer Füße als auch Ihr Wohlbefinden und Ihre Stimmung beeinflusst.

Pin
Send
Share
Send
Send

lehighvalleylittleones-com